Sport
Fussball

Fussball: Traumtore und Ronaldos erster Titel – die Highlights

epa10503114 Arsenal's Reiss Nelson celebrates scoring their third goal with team mates during the English Premier League soccer match between Arsenal London and AFC Bournemouth in London, Britain ...
Dank des Tores von Reiss Nelson (m.) bleibt Arsenal auf Titelkurs – doch auch Gegner Bournemouth gelang ein Highlight des Wochenendes.Bild: keystone

Traumtore, ein Feuerwerk in Bulgarien und geopferte Zähne – die Fussball-Highlights

Der 7:0-Erfolg Liverpools gegen den Rivalen Manchester United war wohl das am meisten beachtete Ereignis des Fussball-Wochenendes. Doch auch abseits der Premier League und der Topligen gab es tolle Tore und verrückte Szenen zu beobachten.
06.03.2023, 09:4807.03.2023, 06:35
Mehr «Sport»

Das hat Messi noch nicht geschafft

Lange musste er nicht warten. Wenige Wochen nach seinem Debüt für al-Nassr wurde Cristiano Ronaldo bereits als Spieler des Monats Februar ausgezeichnet. Der 38-jährige Stürmer erzielte im letzten Monat in vier Spielen in der saudischen Liga acht Tore. Ronaldo freute sich über die Auszeichnung und schrieb dazu: «Hoffentlich ist es die erste von vielen.»

Das ist dann wohl ein Strike!

Chelsea hatte zuletzt echte Probleme damit, Tore zu schiessen. Im Februar erzielten die «Blues» in fünf Partien einen einzigen Treffer. Zum Glück haben sie in Wesley Fofana aber einen echten Alleskönner im Team. Dem Innenverteidiger gelang beim 1:0-Erfolg gegen Leeds nämlich nicht nur der Siegtreffer, der Franzose kegelte auch noch einen Steward um.

Video: streamja

Eure wöchentliche Dosis an Traumtoren

Wer schaut sich nicht gerne an, wie ein Distanzschuss mit voller Wucht im Tor einschlägt? Eben! Deshalb hier eine Auswahl der schönsten Treffer des Wochenendes. Den Anfang macht Ferdi Kadioglu von Fenerbahçe Istanbul mit einem Schuss wie ein Pferd in den Winkel. Der Niederländer traf beim 2:1-Sieg seines Teams gegen Kayserispor zum zwischenzeitlichen 2:0.

Video: streamja

Einfach mal voll draufhalten kann auch Pumita Rodriguez. Der Schuss des uruguayischen Verteidigers segelte ins flache linke Eck. So setzte sich Vasco auswärts gegen Leader Flamengo 1:0 durch.

Video: streamja

Doch nicht nur in der Türkei und Brasilien werden Traumtore geschossen. In der MLS-Partie zwischen Inter Miami und Philadelphia Union erzielte Robert Taylor diesen Volley-Treffer zum 2:0-Endstand.

Video: streamja

Ein ähnlich sehenswerter Treffer gelang auch dem Japaner Akira Disaro. Der Stürmer vom japanischen Zweitligisten Shimizu S-Pulse erzielte den Ausgleich gegen V-Varen Nagasaki in der 94. Minute ebenfalls per Volley.

Video: streamja

Eindrückliches Feuerwerk in Bulgarien

Beim Spiel gegen Lokomotive Plowdiw zündeten die Fans von ZSKA Sofia ein Feuerwerk und untermalten dieses mit weiterer Pyrotechnik. Ganz ist der Funke aber nicht aufs Team übergesprungen. Der Leader kam nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Nicht immer fängt der frühe Vogel den Wurm

Es war das zweitschnellste Tor in der Premier-League-Geschichte. Bereits nach 9,11 Sekunden brachte Philip Billing Bournemouth gegen Arsenal in Führung.

Video: streamja

Doch am Ende ging der Abstiegskandidat dennoch leer aus. Dies lag daran, dass Reiss Nelson in der 97. Minute zum 3:2 traf und so die Wende der «Gunners» vollendete.

Video: streamja

Hoffentlich hat er die Zähne versichert

Das war ein schmerzhaftes und folgenschweres Rencontre für Rafal Augustyniak von Legia Warschau. In einem Zweikampf traf ihn der gegnerische Stürmer Anthony van den Hurk mit dem Ellbogen im Gesicht. Augustyniak ging zu Boden und spuckte zwei Zähne aus. Immerhin konnten der 29-jährige Verteidiger und der Tabellenzweite die drei Punkte aus Zabrze entführen. Lukas Podolski hingegen bleibt mit seinem Team Gornik Zabrze im Abstiegskampf hängen.

Video: streamja

Zum Glück gab es an der WM den VAR

Im Duell zwischen den U20-Nationalteams von Vietnam und Katar kam es bei der Asienmeisterschaft zu mehr als fragwürdigen Schiedsrichterentscheiden. Zuerst wurden die Katarer weder für ein offensichtliches Handspiel noch für eine kaum legale Grätsche im eigenen Strafraum bestraft.

Video: streamja

Später bekamen sie nach einem eher harmlosen Schubser selbst einen Penalty zugesprochen und die Chance zum Ausgleich. Doch einige Minuten später traf Vietnam doch noch einmal und siegte 2:1. Damit bleibt Katar nach zwei Spielen ohne Punkt und hat nur bei einem Sieg gegen Australien noch Chancen aufs Weiterkommen.

Video: streamja

Da staunt selbst Liverpool

Es war die Überraschung des Wochenendes. Das kriselnde Liverpool fegte ein formstarkes Manchester United an der Anfield Road gleich 7:0 weg. Ein historisches Ergebnis. In der Niederlande können sie über so ein Resultat nur lachen. Beim Zweitligaduell zwischen Zwolle und Den Bosch gewann der Gastgeber gleich 13:0. Höher gewann in den Niederlande nie ein Team, Ajax Amsterdam setzte sich in der Saison 2020/21 in Venlo ebenfalls 13:0 durch.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/ESPN NL

Simeone kann auch anders

Diego Simeone ist eher für seine aufbrausende und vor allem gegenüber Schiedsrichtern nicht gerade zurückhaltende Art bekannt. Doch der argentinische Trainer von Atletico Madrid kann auch anders, wie er beim Spiel vom Samstag gleich zweimal zeigte. Als er nach seinem Rekordspiel – mit 613 Partien an der Seitenlinie der «Atleti» zieht er an Luis Aragones vorbei – von Sohn Giovanni Simeone und dessen Töchtern empfangen wurde, reagierte er überrascht und sehr erfreut.

Bei der Pressekonferenz nach dem 6:1-Erfolg gegen Sevilla drückte er Antoine Griezmann, der sich je ein Tor und einen Assist gutschrieben liess, einen Schmatzer auf die Wange und sagte: «Ich liebe den Menschen Griezmann, aber ich schätze auch den Fussballer. Der Kuss ist mehr für den Fussballer für sein Commitment.»

Unschlagbares Reims

Spricht man von den besten Teams Europas, fällt der Name Stade Reims wohl kaum. Doch geht es darum, welcher Klub in den europäischen Top-5-Ligen am längsten nicht mehr verloren hat, ist die Antwort nicht Barcelona, Manchester City oder Bayern. Es ist eben Reims, das seit 18 Ligaspielen ohne Niederlage ist und 34 Punkte holte. Damit ist das Team von Trainer Will Still auf dem achten Platz der französischen Liga.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Stadien der Fussball-WM 2026 in Nordamerika
1 / 32
Die Stadien der Fussball-WM 2026 in Nordamerika
Atlanta, USA – Mercedes-Benz Stadium (an der WM wohl 65'085 Zuschauer): Heimstätte der Atlanta Falcons (NFL) und Atlanta United (MLS).
quelle: keystone / mike stewart
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Freestyle-Profi überfordert Nico – hätte er sich doch lieber aufgewärmt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
Klopp sagt Anfield Road Tschüss – natürlich wurde es emotional
Der FC Liverpool und Jürgen Klopp haben sich am Sonntag voneinander verabschiedet – und natürlich übermannten die Emotionen den Deutschen. In seiner Rede rief Klopp die Fans auch dazu auf, positiv in die Zukunft zu blicken.

«Ab jetzt bin ich einer von euch», sagte Jürgen Klopp am Sonntagnachmittag über das Stadionmikrofon an der Anfield Road. Der 56-Jährige ist nicht mehr Trainer des FC Liverpool, er ist Fan. Das wollte Klopp den mehr als 60'000 Zuschauern im Stadion mitteilen.

Zur Story