DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 27. Runde
ManUnited – Bournemouth 1:1 (1:1)
Leicester – Hull 3:1 (1:1)
Stoke – Middlesbrough 2:0 (2:0)
Swansea – Burnley 3:2 (1:1)
Watford – Southampton 3:4 (1:2)
WestBrom – Crystal Palace 0:2 (0:0)
Liverpool – Arsenal 3:1 (2:0)
Endlich wieder ein Sieg: Jürgen Klopp kann durchatmen.
Endlich wieder ein Sieg: Jürgen Klopp kann durchatmen.
Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE

Liverpool überfährt Xhakas Arsenal – Ibra kassiert Kopftritt und verschiesst Penalty

04.03.2017, 20:15

Das musst du gesehen haben

Der Sinkflug des FC Arsenal in der Premier League hält an. Im Spitzenspiel gegen Liverpool kassieren die «Gunners» die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen. Das ebenfalls leicht kriselnde Liverpool erwischt einen Traumstart und geht in der 9. Minute nach einem typischen Hochgeschwindigkeits-Spielzug durch Firmino verdient mit 1:0 in Führung.

Firmino bringt Liverpool schon in der 9. Minute in Führung.
Video: streamable

Arsenal – mit Granit Xhaka, aber ohne Alexis Sanchez in der Startaufstellung – ist auch nach dem frühen Rückstand weitgehend harmlos. Liverpool dagegen powert weiter und zeigt sich äusserst effizient: Sadio Mané erhöht in der 40. Minute mit der zweiten guten Chance auf 2:0 für die «Reds».

Mané erhöht kurz vor der Pause auf 2:0.
Video: streamable

In der zweiten Halbzeit bringt der eingewechselte Sanchez dann endlich etwas Schwung in die Arsenal-Offensive. Olivier Giroud trifft kurz nach Wiederbeginn aber nur die Latte. In der 57. Minute fällt der Anschlusstreffer dann aber doch. Danny Welbeck überlistet Liverpool-Keeper Simon Mignolet aus spitzem Winkel.

Welbeck mit dem 1:2-Anschlusstreffer.
Video: streamable

Arsenal setzt danach neue Kräfte frei und drückt vehement auf den Ausgleich. Dadurch kann Liverpool immer wieder gefährliche Konter lancieren. Dick Origi verpasst in der 83. Minute den endgültigen K.o.-Schlag, als er nur den Pfosten trifft. Georginio Wijnaldum macht es in der Nachspielzeit besser: 3:1 für Liverpool.

Wijnaldum macht in der Nachspielzeit mit dem 3:1 alles klar.
Video: streamable

Dank diesem Sieg klettern die «Reds» zumindest bis morgen Sonntag auf Rang 3, Arsenal dagegen rutscht auf Platz 5 ab.Für Arsenal mit dem stark kritisierten Trainer Arsène Wenger werden die Aufgaben nicht leichter. Am Dienstag treffen die «Gunners» daheim in der Champions League auf Bayern München. Um in den Viertelfinal vorzustossen, müssen sie ein 1:5-Handicap wettmachen.

Ibrahimivics schwarzer Nachmittag

Manchester United muss im Kampf um die Champions-League wie Arsenal einen herben Rückschlag wegstecken. Die «Red Devils» kommen zuhause gegen Aufsteiger Bournemouth trotz klarer Überlegenheit und 45-minütiger Überzahl nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Damit ist die Aufholjagd erstmal gestoppt. Die grosse Chance zum dritten Premier-League-Sieg in Folge vergibt Zlatan Ibrahimovic, der in der 72. Minute einen Elfmeter verschiesst.

Ibrahimovic scheitert vom Punkt an Boruc.
Video: streamable

Es ist ohnehin nicht Ibrahimovics Nachmittag. Vor der Pause fällt er mit einem Ellbogenschlag gegen Tyrone Mings auf, der aber ohne Konsequenzen blieb. Kurz zuvor ist Mings dem Starstürmer auf den Kopf getreten – ob absichtlich oder nicht lässt sich nicht sagen.

Mings steht Ibrahimovic auf den Kopf, danach fährt der Schwede den Ellbogen aus.
Video: streamable

Während sowohl Ibrahimovic als auch Mings eine Rote Karte verdient gehabt hätten, ist es Bournemouths Andrew Surman, der etwas streng vom Platz fliegt. Er schubst Ibrahimovic, nach dessen Ellbogenschlag, worauf der Goalgetter sich dankbar fallen lässt.

Vor diesen hitzigen Minuten läuft für das Team von José Mourinho noch alles nach Plan. Marcos Rojo bringt die United in der 23. Minute mit einem herrlichen Schlenzer in Führung, doch Joshua King gleicht kurz vor der Pause per Elfmeter aus. 

Rojo trifft aus der Distanz zum 1:0.
Video: streamable
King zeigt vom Elfmeterpunkt anders als Ibra keine Nerven.
Video: streamable

Nach diesem mageren 1:1 steht die United trotz der Serie von 17 Ligaspielen (neun Siege) in Folge ohne Niederlage weiter nur auf Tabellenplatz 6. 

Leiester weiter im Aufwind

Leicester City gewinnt auch das zweite Spiel nach der Entlassung von Meistertrainer Claudio Ranieri. Der Meister siegt im Abstiegsduell daheim gegen Hull City mit 3:1. Der Algerier Riyad Mahrez trifft in der 59. Minute zum entscheidenden 2:1, indem er gleich mehrere Gegenspieler austrickst. Hull City mit dem Schweizer Goalie Eldin Jakupovic liegt nun vier Punkte hinter dem rettenden 17. Platz.

Mahrez erwischt Jakupovic in der kurzen Ecke.
Video: streamable

Die Telegramme

Liverpool - Arsenal 3:1 (2:0)
53'146 Zuschauer.
Tore: 9. Firmino 1:0. 40. Mané 2:0. 57. Welbeck 2:1. 91. Wijnaldum 3:1.
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka.

Manchester United - Bournemouth 1:1 (1:1)
75'000 Zuschauer.
Tore: 23. Rojo 1:0. 40. King (Foulpenalty) 1:1.
Bemerkungen: 45. Gelb-Rote Karte gegen Surman (Bournemouth). 72. Bournemouth-Goalie Boruc hält Penalty von Ibrahimovic.

Leicester - Hull City 3:1 (1:1)
31'971 Zuschauer.
Tore: 14. Clucas 0:1. 27. Fuchs 1:1. 59. Mahrez 2:1. 90. Huddlestone (Eigentor) 3:1.
Bemerkungen: Hull City mit Jakupovic.

Stoke City - Middlesbrough 2:0 (2:0)
27'644 Zuschauer.
Tore: 29. Arnautovic 1:0. 42. Arnautovic 2:0.
Bemerkungen: Stoke City ohne Shaqiri (rekonvaleszent).

Watford - Southampton 3:4 (1:2)
20'000 Zuschauer.
Tore: 4. Deeney 1:0. 28. Tadic 1:1. 45. Redmond 1:2. 79. Okaka 2:2. 83. Gabbiadini 2:3. 86. Redmond 2:4. 94. Doucouré 3:4.
Bemerkungen: Watford mit Behrami. (pre/sda)

Die Tabelle

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

1 / 18
ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister
quelle: ap / jon super
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der FCB zieht souverän in die nächste Runde ein +++ Servette scheitert in Unterzahl knapp

Mit einem 2:0-Auswärtssieg im Rückspiel gegen Partizani Tirana qualifiziert sich der FC Basel problemlos für die 3. und vorletzte Qualifikationsrunde der Conference League. Das Hinspiel im St.-Jakob-Park hatten die Basler 3:0 gewonnen.

Die Tore im Rückspiel in Albanien erzielten Valentin Stocker nach einer kleinen Unsicherheit des Goalies kurz vor und Arthur Cabral per Kopf kurz nach der Pause. Danach kontrollierten die Basler das Spiel und brachten die Führung souverän über die Zeit. Heinz …

Artikel lesen
Link zum Artikel