Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 13. Runde

Dortmund – Freiburg 2:0 (1:0)
Bremen – Bayern 1:2 (1:1)
Hannover – Hertha 0:2 (0:1)
Stuttgart – Augsburg 1:0 (1:0)
Hoffenheim – Schalke 1:1 (0:0)

Bremen's Yuya Osako, 2nd right, scores his side's opening goal besides Bayern goalkeeper Manuel Neuer, left, Jerome Boateng, 2nd left, and Niklas Suele during the German Bundesliga soccer match between Werder Bremen and FC Bayern Munich in Bremen, Germany, Saturday, Dec. 1, 2018. (David Hacker/dpa via AP)

Manuel Neuer macht beim zwischenzeitlichen Ausgleich von Werder Bremen keine gute Figur. Bild: AP/dpa

Bayern siegen auch in der Bundesliga wieder – Dortmund marschiert weiter

Borussia Dortmund festigt in der 13. Runde der Bundesliga dank einem 2:0 gegen den SC Freiburg seine Leaderposition. Bayern München findet in der Liga zum Siegen zurück und schlägt Werder Bremen 2:1.



Dortmund – Freiburg 2:0

Wie beim 0:0 in der Champions League gegen Brügge bot Borussia Dortmund auch gegen den SC Freiburg kein Spektakel, rettete den vierten Sieg in Folge in der Liga aber über die Zeit. Der eingewechselte Paco Alcacer sorgte mit seinem zehnten Saisontreffer in der Nachspielzeit für die endgültige Entscheidung.

Ein souverän verwandelter Foulpenalty von Marco Reus kurz vor der Pause hatte den ohne den verletzten Manuel Akanji angetretenen BVB auf Kurs gebracht. Nur zwei Minuten später traf Freiburgs Jérôme Gondorf mit einem Freistoss die Lattenunterkante. Dem Heimteam war mit Fortdauer der Partie der Kräfteverschleiss der letzten Wochen anzumerken, die Dortmunder bleiben in der Liga aber weiterhin ungeschlagen. Nächste Woche kommt es in Gelsenkirchen zum Revierderby gegen Schalke.

abspielen

Das 1:0 durch Reus. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 durch Alcacer. Video: streamja

Borussia Dortmund - Freiburg 2:0 (1:0)
81'365 Zuschauer. -
Tore: 40. Reus (Foulpenalty) 1:0. 91. Paco Alcacer 2:0. - Bemerkung: Borussia Dortmund mit Bürki, ohne Akanji (verletzt) und Hitz (Ersatz).

Manuel Akanji schon wieder verletzt

Manuel Akanji ist schon wieder verletzt. Der Schweizer Innenverteidiger von Borussia Dortmund verpasste am Samstag das Heimspiel in der Bundesliga gegen Freiburg wegen einer Zerrung der Kniegelenkskapsel. Die Verletzung hatte Akanji am Mittwoch in der Champions League gegen den FC Brügge erlitten.

Für Akanji ist es bereits der dritte verletzungsbedingte Ausfall in dieser Saison. Zweimal hatte er wegen Hüftproblemen gefehlt. Deshalb hat er im Oktober und im November auch die Länderspiele mit der Schweiz verpasst. Wie lange der 23-jährige Zürcher nun pausieren muss, gab der Klub nicht bekannt. (sda)

Bremen – Bayern 1:2

Bayern München kehrte nach dem überzeugenden 5:1 unter der Woche in der Champions League gegen Benfica Lissabon auch in der Bundesliga zum Siegen zurück. Der Titelverteidiger siegte in Bremen nach zuvor drei sieglosen Spielen verdient 2:1, womit die Diskussionen um Trainer Niko Kovac vorerst wieder abflachen dürften. Matchwinner war der deutsche Internationale Serge Gnabry, der beide Tore erzielte. Für Bayern war es der 18. Sieg in Folge gegen Werder Bremen, das aus den letzten fünf Spielen nur einen Punkt holte.

abspielen

Das 0:1 durch Gnabry. Video: streamja

abspielen

Das 1:1 durch Osako.  Video: streamja

abspielen

Das 1:2 durch Gnabry. Video: streamja

Werder Bremen - Bayern München 1:2 (1:1)
42'100 Zuschauer. -
Tore: 20. Gnabry 0:1. 33. Osako 1:1. 50. Gnabry 1:2. - Bemerkung: 92. Gelb-Rote Karte gegen Moisander (Werder Bremen).

Hoffenheim – Schalke 1:1

abspielen

Das 1:0 durch Kramaric. Video: streamja

abspielen

Das 1:1 durch Bentaleb. Video: streamja

Hoffenheim - Schalke 1:1 (0:0)
. - 30'000 Zuschauer.
Tore: 59. Kramaric (Foulpenalty) 1:0. 73. Bentaleb (Foulpenalty) 1:1. -
Bemerkung: Hoffenheim mit Zuber (bis 71.), Schalke ohne Embolo (verletzt). 

Hannover – Hertha 0:2

Nur neun Punkte weist Hannover 96 auf, die Niedersachsen mit dem eingewechselten Pirmin Schwegler verloren zuhause gegen Hertha Berlin 0:2.

abspielen

Das 0:1 durch Torunarigha. Video: streamja

abspielen

Das 0:2 durch Ibisevic. Video: streamja

Hannover - Hertha Berlin 0:2 (0:1)
35'800 Zuschauer. -
Tore: 44. Torunarigha 0:1. 73. Ibisevic 0:2. -
Bemerkung: Hannover mit Schwegler (ab 53.), Hertha Berlin mit Lustenberger.

Stuttgart – Augsburg 1:0

Im Tabellenkeller feierte der VfB Stuttgart einen wichtigen Sieg, das Team von Markus Weinzierl gewann gegen Augsburg 1:0 und gab die Rote Laterne an Fortuna Düsseldorf ab. 

abspielen

Das 1:0 durch Donis. Video: streamja

VfB Stuttgart - Augsburg 1:0 (1:0)
52'739 Zuschauer. -
Tor: 39. Donis 1:0.

(zap/sda)

Die Tabellenspitze der Bundesliga

Bild

tabelle: srf

Europas Rekordmeister im Fussball

Fussball-Quiz

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fast jeder fünfte Profifussballer kämpft mit Langzeitfolgen des Coronavirus

Müde Fussballer und ein Bundesligaspieler mit Atemproblemen: Auch für Profifussballer können die Langzeitfolgen des Covid schlimme Folgen haben – nicht nur bei schweren Verläufen. Ein Experte fordert deshalb mehr Tests.

Irgendwann geht es nicht mehr. Wolfsburg-Verteidiger Marin Pongracic stützt die Arme in die Knie, versucht nach Luft zu ringen. Es sind Bilder, die man sonst vielleicht in einer Verlängerung sieht. Gespielt in dieser Bundesligapartie sind aber erst 15 Spielminuten. Pongracic beisst weiter, stützt sich auch in den folgenden Minuten bei Unterbrüchen immer wieder auf seine Knie. Zur Pause muss er raus. Seine Atemnot ist eine Folge einer überstandenen Coronavirus-Erkrankung.

Pongracic ist kein …

Artikel lesen
Link zum Artikel