DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Grigg jubelt nach dem 0:1 gegen Manchester City. 
Grigg jubelt nach dem 0:1 gegen Manchester City. Bild: AP/AP

Kult-Stürmer Will Grigg on Fire! Mit Wigan wirft er ManCity aus dem Cup

20.02.2018, 04:3420.02.2018, 06:06

Das Beste kam zum Schluss. Die Achtelfinals des englischen Cup endeten mit einer Sensation. Manchester City, der souveräne Leader der Premier League, der vor einer Woche den FC Basel in der Champions League 4:0 deklassiert hatte, verlor in Unterzahl (Rote Karte gegen Verteidiger Delph) gegen den Drittligisten Wigan Athletic 0:1 – trotz 83 Prozent Ballbesitz, 26:4 Torschüssen, 831:182 Pässen und 14:0 Cornern.

Das 0:1 von Will GriggVideo: streamable

Für das entscheidende Tor, das den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellte, war der wohl bekannteste Spieler der unteren englischen Ligen besorgt. Wigans nordirischer Stürmer Will Grigg, durch den Fan-Gesang der Fans von Nordirland an der EM 2016 weltberühmt geworden, schoss in der 78. Minute das 1:0 für den tief gefallenen Cupsieger von 2013.

Dass Wigan Athletic überhaupt zu diesem Spiel gegen die Nummer 1 des Landes kam, hatte es ebenfalls Will Grigg zu verdanken. Der Nordire hatte seinem Team in den 1/16-Finals mit zwei Toren gegen den Fünftligisten AFC Fylde zum schmeichelhaften 3:2-Sieg verholfen.

Manchesters Trainer Pep Guardiola hatte übrigens die Aufgabe beim Drittligisten keineswegs unterschätzt. Anders als andere Trainer von Top-Favoriten setzte er im K.o.-Wettbewerb nicht die zweite Garde ein. Vom Stamm fehlten nur die Belgier Vincent Kompany und Kevin de Bruyne. Spieler wie Sergio Agüero, Ilkay Gündogan, Fernandinho, Bernardo Silva, David Silva oder Leroy Sané standen in Wigan allesamt auf dem Platz. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ajax zeigt innert drei Tagen erst die schöne und dann die hässliche Seite des Fussballs

Die Woche für Ajax Amsterdam war wahnsinnig erfolgreich. In der 3. Runde des niederländischen Pokals gewann Ajax am Donnerstag trotz vielen geschonten Stammspielern gegen den Drittligisten Excelsior Maassluis locker mit 9:0.

Zur Story