Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Alex Wilson celebrates after winning the bronze medal after the men's 200-meter final at the European Athletics Championships at the Olympic stadium in Berlin, Germany, Thursday, Aug. 9, 2018. (AP Photo/Martin Meissner)

Kraftpaket: Alex Wilson feiert seinen Medaillengewinn. Bild: AP

«Holy Scheisse!» Wilson sprintet zu EM-Bronze und ärgert sich über verpasstes Silber



Leichtathlet Alex Wilson gewinnt an den Europameisterschaften in Berlin die Bronzemedaille über 200 Meter. Der Basler trat als einer der Favoriten an und wurde diesem Status im Final gerecht. Wilson stellte mit 20,04 Sekunden einen neuen Schweizer Rekord auf.

«Ich wollte eine Medaille und das habe ich geschafft. Aber ich habe Gold verloren.»

Alex Wilson srf

Keine Chance hatte der Schweizer gegen Ramil Guliyev. Der Weltmeister aus der Türkei kam in fantastischen 19,76 Sekunden bis auf vier Hundertstel an den Uralt-Europarekord von Pietro Mennea aus dem Jahr 1979 heran.

«Die Leute haben behauptet, ich sei ein Schnurri. Jetzt haben sie nichts mehr zu melden.»

Alex Wilson srf

Bild

Das Endergebnis. bild: srf

Ein Hundertstel-Krimi

Wilson bewies grossen Kampfgeist: Das Podest schien bei Rennhälfte schon beinahe weg zu sein, doch auf der Zielgeraden machte er es nochmals richtig spannend. Zeitgleich mit ihm holte der Brite Nethaneel Mitchel-Blake die Silbermedaille, der Spanier Bruno Hortelano verpasste Bronze nur um einen Hundertstel.

Bild

Guliyev vorne weg, Wilson (rote Schuhe) läuft auf Rang drei. bild: srf

«Der nächste Schritt ist die WM. Ich hoffe, dass ich da noch stärker sein werde.»

Alex Wilson srf

Gestern Abend im Halbfinal war Wilson mit der schnellsten Zeit sämtlicher Teilnehmer in den Final eingezogen. Dabei konnte es sich der 27-Jährige sogar leisten, vor dem Zielstrich Tempo rauszunehmen. In 20,16 Sekunden verpasste er seinen eigenen Schweizer Rekord dennoch nur um zwei Hundertstel. (ram)

18 fantastisch knappe Fotofinishs

Metzger geht mit Fleischstücken auf Veganer los 🍗

abspielen

Video: watson/nico franzoni

25.07.1908: Wyndham Halswelle wird Olympiasieger über 400 Meter – weil er im Final der einzige Läufer ist

Link zum Artikel

01.10.2000: Der Abschluss der Spiele von Sydney ist der Beginn der grossen Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

Link zum Artikel

17.08.2008: Amor trifft besser als der Sportschütze, der nur deshalb berühmt wurde, weil er auf die falsche Scheibe zielte

Link zum Artikel

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

Link zum Artikel

26.08.1900: Ein Siebenjähriger wird zum jüngsten Olympiasieger aller Zeiten, aber bis heute kennt niemand seinen Namen

Link zum Artikel

26.07.1992: Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

Link zum Artikel

06.08.1984: Carl Lewis holt sich zum ersten Mal Olympia-Gold in seiner Lieblingsdisziplin

Link zum Artikel

19.09.2000: Eric «The Eel» Moussambani säuft über 100 m Freistil fast ab und wird trotzdem zum grossen Star

Link zum Artikel

28.8.1972: Mark Spitz holt sich die ersten zwei von sieben Goldmedaillen und schwimmt in jedem Rennen Weltrekord

Link zum Artikel

28.07.1984: Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von LA völlig dehydriert über die Zielgerade des Olympia-Marathons

Link zum Artikel

16.10.1968: Tommie Smith und John Carlos sorgen für die berühmteste Siegerehrung bei Olympia

Link zum Artikel

04.08.2012: Das knappste Finale in der Olympia-Geschichte im Triathlon gewinnt Nicola Spirig dank einer unglaublichen Willensleistung

Link zum Artikel

Die Geschichte eines Bauernsohns, der im vorletzten Jahrhundert zum Olympiahelden wurde

Link zum Artikel

09.06.1924: Die Schweiz verpasst den Olympiasieg – aber wird Europameister!

Link zum Artikel

18.10.1968: Bob Beamon springt so weit, dass nicht einmal das Massband reicht

Link zum Artikel

06.08.2012: Felix Sanchez schmuggelt Foto von totem Grosi unter die Startnummer und schafft das grösste Comeback der Leichtathletik

Link zum Artikel

17.09.1988: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Seoul gibt es geröstete Tauben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bokl 09.08.2018 22:26
    Highlight Highlight Grosse Klappe + grosse Leistung = grosses Kino.

    Und der beste Beweis, dass PR-Berater völlig überbewertet werden 🤗😂
  • Scaros_2 09.08.2018 21:46
    Highlight Highlight BESTES INTVERVIEW EVER!! Alex Geile Siech!!!
  • Steddybär 09.08.2018 21:39
    Highlight Highlight Grandioser, unterhaltsamer Sportler 😃
  • ChlyklassSFI 09.08.2018 21:23
    Highlight Highlight Geile Siech!!
    • gunner 09.08.2018 22:48
      Highlight Highlight Der hat dieses prädikat auch so richtig verdient und lebt das auch!✌
  • TheDudesDude 09.08.2018 21:22
    Highlight Highlight Absoluti Legände = Alex-Wilson-Interviews.
    Selten so gelacht bei Interviews. Echt sympathisch.
  • Fulehung1950 09.08.2018 21:21
    Highlight Highlight Ich finde den Akex geil! Rieseschnurri - aber mit NR zu Bronze, da darf man schnurre!💪🏼👏🏻👏🏻👏🏻
  • miarkei 09.08.2018 21:13
    Highlight Highlight Schade, dass unmöglich hat leider nicht geklappt. Trotzdem Gratulation.
  • AskLee 09.08.2018 21:12
    Highlight Highlight Nationalrekord und EM-Bronze...grande 👌🏻
    Jetzt noch bitte eine Interview und der Abend ist perfekt
    • AskLee 09.08.2018 21:30
      Highlight Highlight So, interview gerade gesehen und nicht enttäuscht ✊🏻😀

Unvergessen

Betrunkene Läufer und 9 weitere Kuriositäten der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit

6. April 1896: Kein Sportanlass zieht die Menschen mehr in den Bann als Olympische Spiele. Heute vor 124 Jahren eröffnete Griechenlands König in Athen die erste Austragung der Neuzeit.

Der französische Pädagoge und Historiker Pierre de Coubertin hatte es somit endlich geschafft, die grosse Bedeutung der antiken Spiele in die Neuzeit zu übertragen. Seit 1880 fesselte ihn die Idee, mit den Spielen die nationalen Egoismen zu überwinden und zum Frieden und zur internationalen Verständigung beizutragen. 14 Nationen massen sich bei der Premiere in 9 Sportarten.

Das Epizentrum lag im Panathinaiko-Stadion – die antike Athener Arena aus dem Jahr 330 vor Christus wurde nach den …

Artikel lesen
Link zum Artikel