DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Juve nahe an der Sensation, doch dann kommt die Nachspielzeit – die Bayern souverän weiter



Liveticker: 11.04.2018 Bayern München – FC Sevilla

Schicke uns deinen Input
Bayern München
Bayern München
0:0
FC Sevilla
FC Sevilla
IconJ. Correa 90'+2
Real Madrid – Juventus 1:3
Entscheidet selbst, ist das eine penalty-würdige Aktion?
Die Aktion von Benatia an Vazquez, Penalty oder nicht?
Liverpool, Rom, Madrid und München sorgen für Ländervielfalt im Halbfinal

Real Madrid – Juventus 1:3
Aus, das Spiel ist aus. Real Madrid schafft es dank dieser 1:3-Niederlage in den Champions-League-Halbfinal. Die Entscheidung fällt in der 93. Spielminute durch einen umstrittenen Foulelfmeter. Cristiano Ronaldo und den Real-Spielern ist dies herzlich egal, sie freuen sich über den Halbfinal-Einzug.
Real Madrid – Juventus 1:3
Cristiano Ronaldo trifft genau in den Winkel. Krass, wie souverän der Portugiese hier verwandelt. Real Madrid damit wohl im Halbfinale der Champions League.
Real Madrid – Juventus 0:3
Juventus wechselt, für Higuain kommt Sczcesny, der nun diesen Penalty halten soll.
Real Madrid – Juventus 0:3
Penalty für Real Madrid und dazu die rote Karte gegen Gianluigi Buffon wegen Reklamierens! Dieser Penalty ist schon sehr sehr streng gepfiffen und natürlich unglaublich bitter.
90'
Entry Type
+3Spielende
Das Spiel ist aus! Die Bayern bringen gegen ein ungefährliches Sevilla das 2:1-Polster aus dem Hinspiel souverän über die Zeit und ziehen ins Halbfinale ein.
90'
Entry Type
+2Gelbe Karte - Bayern München - Sandro Wagner
Wagner enerviert sich nach dem Foulspiel etwas gar sehr und wird dafür verwarnt.
90'
Entry Type
+2Rote Karte - FC Sevilla - Joaquín Correa
Nach einem groben Foulspiel an Martínez kochen die Emotionen eine Minute vor Ende nochmals hoch. Der Schiedsrichter lässt erst weiterspielen, zeigt Correa dann aber nachträglich völlig zurecht die rote Karte.
90'
Drei Minuten werden nachgespielt.
90'
Wagner fällt nach einem Gerangel mit Navas in den Strafraum hinein und fordert einen Elfmeter. Die Pfeife des Scheidsrichters bleibt jedoch stumm – und somit bekommen wir heute wohl keinen Treffer zu sehen.
86'
Entry Type
Auswechslung - Bayern München
rein: Niklas Süle, raus: Rafinha
Jupp Heynckes bringt Süle für Rafinha und schöpft somit sein Wechselkontingent aus. Der Brasilianer holt sich nach einer tadellosen Partie seinen verdienten Applaus ab.
Real Madrid – Juventus 0:3
Noch zwei Minuten in der regulären Spielzeit. Gegen eine allfällige Verlängerung wäre nichts einzuwenden. Dieses Duell hätte es verdient, nicht schon nach 180 Minuten entschieden zu sein.
83'
Circa zehn Minuten verbleiben auf der Uhr – und die Bayern spielen momentan all ihre Routine aus. Die Schlussoffensive der Spanier lässt weiter auf sich warten.
82'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Sevilla - Ever Banega
Banega hat die Hand da, wo er sie nicht haben darf, nämlich im Gesicht von Martínez. Folgerichtig wird er vom Schiedsrichter verwarnt.
81'
Entry Type
Auswechslung - FC Sevilla
rein: Nolito, raus: Franco Vázquez
Nach der Einwechslung von Nolito steht das versammelte Offensivpotential der Andalusier auf dem Feld. Sehen wir nun die grosse Schlussoffensive?
Real Madrid – Juventus 0:3
Real drückt hier auf das 1:3, was ihnen doch noch den Halbfinal-Einzug bescheren würde. Juves Entlastungsangriffe werden immer weniger. Real hat allerdings auch schon drei Wechsel vorgenommen, Juventus erst einen. Chiellini verpasst das Eigentor übrigens gerade um wenige Zentimeter.
78'
Entry Type
Auswechslung - Bayern München
rein: Sandro Wagner, raus: Robert Lewandowski
Der Arbeitstag von Robert Lewandowski ist zu Ende. Sandro Wagner ersetzt den emsigen, aber glücklosen Polen.
76'
Hummels ermöglicht Sevilla mit einem Fehlpass die nächste Möglichkeit – doch N'Zonzi prügelt das Leder auf den 3. Stadionrang.
Real Madrid – Juventus 0:3
Arturo Vidal ist in München auf der Tribüne und freut sich für Ex-Verein Juventus mit.

74'
Mit dem zweiten Wechsel hat Montella auch das System umgestellt. Die Spanier agieren neu mit einer Dreierabwehr – und werden somit noch anfälliger für Konter.
Real Madrid – Juventus 0:3
Auf einmal habe beide Mannschaft ziemlich viel zu verlieren. Real Madrid könnte das fantastische 3:0-Polster aus Turin verspielen, Juventus könnte für die sensationelle Aufholjagd nicht belohnt werden. Das sieht man den Mannschaften jetzt etwas an, beide haben Angst vor dem entscheidenden Fehler.
72'
Robben dringt über die rechte Seite in den Strafraum ein – und biegt völlig überraschend nicht nach links ab. Prompt kommt er zum Abschluss, doch sein rechter Fuss und der spitze Winkel verwehren ihm den Torerfolg.
70'
Entry Type
Auswechslung - FC Sevilla
rein: Sandro Ramírez, raus: Pablo Sarabia
Auch Montella bringt nochmals frische Impulse. Mit Sandro Ramírez betritt ein weiterer Stürmer das Feld.
70'
Entry Type
Auswechslung - Bayern München
rein: Thiago Alcántara, raus: Franck Ribéry
Auch Jupp Heynckes nimmt einen ersten Wechsel vor: Thiago Alcántara – Torschütze im Hinspiel und Geburtstagskind – kommt für Ribéry.
69'
Nach einer kurzen Phase spanischer Offensivtätigkeit haben die Bayern die Partie mittlerweile wieder komplett unter Kontrolle.
66'
Entry Type
Auswechslung - FC Sevilla
rein: Luis Muriel, raus: Wissam Ben Yedder
Sevilla wechselt erstmals: Luis Muriel ersetzt den unauffälligen Ben Yedder – ein Stürmer kommt für einen Stürmer. Noch scheint Montella nicht alles auf eine Karte setzen zu wollen.
Real Madrid – Juventus 0:3
Bliebe es beim 0:3 käme es zur Verlängerung. Bei einem 0:4 wäre Juventus weiter, bei einem 1:3 Real Madrid. Dank der Auswärtstorregel wäre Juventus bei einem 1:4 im Halbfinale.
63'
In den letzten Minuten hat die Partie eindeutig an Dynamik gewonnen. Sevilla kommt vermehrt gefährlich vor das Tor von Sven Ulreich – und auch die Bayern sind jederzeit für einen Abschluss gut.
60'
Banega setzt seinen Flachschuss aus der Distanz nur knapp am Pfosten vorbei. Sevillas Offensivspiel nimmt langsam Fahrt auf!
59'
Correa scheitert an der Latte! Banega zirkelt einen Standard auf den Kopf von Joaquín Correa, welcher das Leder an den Querbalken köpfelt. Ulreich wäre da nie und nimmer noch ran gekommen.
Real Madrid – Juventus 0:3
Toooor für Juventus! Die Italiener haben das 3:0! Alles wieder ausgeglichen hier. Wer hätte das nur für möglich gehalten? Nach einer Flanke lässt Keylor Navas den Ball fallen. Blaise Matuidi sagt «Danke» und schiebt den Ball ins Tor.
56'
Sevilla scheint zwar bemüht, in der Offensive mehr zu investieren, die zündenden Ideen fehlen jedoch gänzlich. Ich kann mir momentan nicht vorstellen, wie die Spanier hier zu zwei Treffern kommen wollen.
Real Madrid – Juventus 0:2
Real Madrid findet jetzt etwas besser ins Spiel. Offensiv ist das weisse Ballett immer gefährlich und bei Juventus brennt es in der Verteidigung regelmässig. Und Ronaldo haben sie ja auch noch. Der hat bis jetzt noch immer sein Tor gegen Juventus geschossen. Auch heute?
54'
Die Schlinge zieht sich langsam zu! Kimmich spielt Müller an, der mit seinem satten Schuss eine Faustabwehr beim Sevilla-Keeper erzwingt.
53'
Ribéry kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss, doch Soria ist hellwach und pariert mit dem Fuss.
52'
Ulreich pflückt einen Kopfball mühelos aus der Luft – und wird von Correa noch unsanft angesprungen. Sofort kochen die Emotionen hoch, Schiedsrichter Collum glättet die Wogen jedoch schnell.
51'
Ben Yedder zögert im Strafraum einen Tick zu lange und wird von Rafinha gerade noch am Abschluss gehindert. Der brasilianische Aussenverteidiger zeigt heute sowohl offensiv wie auch defensiv eine starke Leistung.
49'
Lewandowski trifft nur das Aussennetz! Ribéry wartet auf der linken Seite ab, bis der vorpreschende Rafinha in Position gelaufen ist – und der Brasilianer findet mit seiner Flanke Lewandowski am zweiten Pfosten. Soria unterläuft den Ball – doch der Pole bringt den Kopfball aus spitzem Winkel nicht im Tor unter.
48'
Sevilla kombiniert sich wunderbar in den Bayern-Strafraum, doch dort gerät Correa nach getaner Zirkusnummer gegen Kimmich etwas gar schnell aus dem Gleichgewicht.
Real Madrid – Juventus 0:2
Zinedine Zidane stellte in der Pause gleich doppelt um. Casemiro und Bale kommen vom Feld, ersetzt werden sie durch Lucas Vazquez und Marco Asensio. Die erste gute Chance der zweiten Halbzeit hat aber Juventus durch Douglas Costa. Sein Schuss geht aber übers Tor.
46'
Weiter geht's! Verwalten die Bayern das Polster auch in der zweiten Halbzeit – oder hat Sevilla in der Pause ein Rezept entwickelt, das den Favorit in Bedrängnis zu bringen vermag?
Dürfen die beiden Jubilare den Meilenstein mit einem Sieg feiern?

Real Madrid – Juventus 0:2
In Madrid ist eine attraktive erste Halbzeit zu Ende gegangen. Kurz vor dem Pausenpfiff hat Real Madrid Pech, als ein Kopfball von Raphael Varane an statt unter die Latte geht. Juventus führt mit 2:0 und braucht noch einen Treffer, um die Hypothek aus dem Hinspiel auszugleichen.
Die besten Bilder aus der ersten Halbzeit
Bayern's Robert Lewandowski and Arjen Robben, from left, look on as Sevilla goalkeeper David Soria Solis, right, goes for the ball during the Champions League quarter final second leg soccer match between FC Bayern Munich and Sevilla FC at the Allianz Arena stadium in Munich, Germany, Wednesday, April 11, 2018. (Sven Hoppe/dpa via AP)
Die Bayern haben die Partie unter Kontrolle, tauchen jedoch nur selten wirklich gefährlich vor dem Sevilla-Tor auf.
Bayern goalkeeper Sven Ulreich, makes a save ahead of Sevilla's Carlos Joaquin Correa during the Champions League quarter final second leg soccer match between FC Bayern Munich and Sevilla FC at the Allianz Arena stadium in Munich, Germany, Wednesday, April 11, 2018. (Sven Hoppe/dpa via AP)
Auch Sven Ulreich verbringt bislang einen geruhsamen Abend und muss nur selten eingreifen.
epa06662216 Sevilla's head coach Vincenzo Montella reacts during the UEFA Champions League quarter final second leg soccer match between Bayern Munich and Sevilla FC in Munich, Germany, 11 April 2018.  EPA/LUKAS BARTH
Sevilla-Coach Montella muss sich für die zweite Halbzeit etwas einfallen lassen.
45'
Entry Type
+2Ende erste Halbzeit
Die erste Halbzeit ist zu Ende! Die Bayern verwalten ihr Polster aus dem Hinspiel bislang souverän und kontrollieren die Partie. Sevilla hält zwar hinten dicht, muss sich jedoch etwas einfallen lassen, um die Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit doch noch ins Schwitzen zu bringen.
45'
Javí Martinez verliert kurz vor Ablauf der ersten Halbzeit den Ball an Vázquez und ermöglicht Sevilla eine gefährliche Möglichkeit. Über Ben Yedder gelangt der Ball zu Sarabia, welcher von Rafinha im letzten Moment gestoppt wird. Der Brasilianer verletzt sich bei seiner Rettungsaktion an der Schulter – kehrt jedoch aufs Spielfeld zurück.
41'
Kurz vor der Pause drücken die Bayern nochmals aufs Gaspedal. Über die rechte Seite rollt der Robben-Express auf die Abwehr zu, im richtigen Moment lanciert dieser den mitgelaufenen Müller, der den Ball sogleich flach zur Mitte spielt. Dort klärt Mercado in extremis vor dem einschussbereiten Lewandowski.
Real Madrid – Juventus 0:2
Juventus darf langsam aber sicher tatsächlich ans Wunder glauben. Stephan Lichtsteiner mit einer butterweichen Flanke auf den zweiten Pfosten und dort köpft Mario Mandzukic zum 2:0 in die Maschen.
38'
Grosschance für Ribéry! Der Franzose gelangt an der Strafraumgrenze an den Ball, lässt Mercado vorbeirutschen und kommt völlig frei zum Abschluss. Der Schuss ist zwar hart getreten, fliegt jedoch direkt auf Torhüter David Soria, welcher die Chance vereitelt.
36'
Die Geschehnisse auf dem Feld geben momentan wenig Anlass zu Feierlichkeiten – und so feiern sich die Bayern-Fans einfach selbst. Kaum jemand scheint an der Qualifikation für die Halbfinals ernsthaft zu zweifeln.
34'
Hummels fühlt sich in seiner Rolle in der Defensive wohl unterbeschäftigt – und nimmt das Zepter im Anschluss an einen Eckball selbst in die Hand. Sein Schlenzer mit dem schwächeren linken Fuss segelt nur knapp an der oberen Torecke vorbei.
33'
Kimmich wechselt umsichtig die Seite zu Ribéry, welcher sogleich den mitgelaufenen Rafinha in Szene setzt. Dessen Flanke fliegt – unberührt von Freund und Feind – gefährlich durch den Strafraum, findet aber keinen Abnehmer.
30'
Eine halbe Stunde ist absolviert und spielerisch hat die Partie momentan sehr wenig zu bieten. Sevilla merkt man die Furcht an, den Bayern mit zu offensivem Spiel ins Messer zu laufen – und die Heimmannschaft muss schlicht nicht mehr machen, als sauber zu verteidigen.
26'
Escudero wird auf der linken Seite nach einer sehenswerten Kombination von Correa lanciert, Kimmich hindert ihn jedoch am Abschluss und so kullert sein Grätschschuss klar am Tor vorbei.
24'
Kamen die Bayern zu Beginn der Partie in regelmässigem Abstand zu Abschlüssen, so flachte die Partie in den letzten Minuten in punkto Torchancen ab. Die Andalusier hingegen scheinen viel Wert auf die Worte ihres Trainer zu legen und üben sich zunächst einmal in Geduld.
21'
Zusammen mit den anderen rund 3000 mitgereisten Fans sehen diese sechs Glückspilze eine engagierte Startphase ihrer Mannschaft. Die Bayern tun sich wie schon im Hinspiel schwer, zu wirklich gefährlichen Chancen zu kommen.
17'
Erstmals Aufregung vor Sven Ulreich! Nach einer Hereingabe von Navas spediert Correa den Ball mit dem Knie in Richtung Tor – und Ulreich bringt das Leder nicht unter Kontrolle. Doch ehe ein Spanier von der Unordnung profitieren kann, unterbricht der Schiedsrichter die Partie aufgrund eines Foulspiels am Bayern-Keeper.
Real Madrid - Juventus 0:1
In Madrid geht die Post ab. Isco erzielt das 1:1, der Treffer wird aber wegen einer vermeintlichen Abseitsposition aberkannt. Auf der anderen Seite verpasst Juve mehrfach das 2:0. Mittlerweile ist auch Stephan Lichtsteiner im Spiel, der Schweizer ersetzt Mattia De Sciglio.
16'
Elf Spieler und 3000 mitgereiste Fans fordern einen Penalty – ihr Protest verhallt jedoch schnell. Der Ball prallte aus kürzester Distanz an den Arm des Bayern-Spielers, für einen Elfmeter reicht dies nicht.
15'
Sevilla-Coach Montella hat sich heute übrigens gegen Luis Muriel – seines Zeichens bester Torschütze Sevillas in der Liga – und für Wissam Ben Yedder im Sturmzentrum entschieden. Ben Yedder läuft in der Champions League jeweils zu Hochform auf und steht mit acht Treffern auf Rang 4 der Torschützenliste.
13'
Einige Minuten später ist Hummels an vorderster Front anzutreffen, sein Kopfball segelt aber deutlich am Tor der Andalusier vorbei.
11'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Sevilla - Steven N'Zonzi
N'Zonzi holt sich beim Schiedsrichter die zweite gelbe Karte der Partie ab.
10'
Während sich Lewandowski nach einem harten Einsteigen von N'Zonzi erneut am Boden windet, dringt Correa gefährlich von der linken Seite in den Strafraum ein. Hummels klärt jedoch die Situation souverän – und auch der Pole steht nach kurzer Behandlungspause wieder.
10'
Mercado ist übrigens einer von insgesamt acht Spielern, bei denen eine gelbe Karte die Sperre für das Halbfinal-Hinspiel bedeutet. Ribéry, Lewandowski, Boateng, Kimmich, Ben Yedder, Correa und Mercado ereilt dasselbe Schicksal, wenn sie nicht die Füsse stillhalten.
7'
Die Bayern machen gehörig Druck! Kimmich flankt von der rechten Seite zur Mitte, wo sich Lewandowski im Kopfballduell gegen Mercado durchsetzt. Der Pole sieht seinen Versuch von Soria über die Latte gelenkt – und fängt sich erst noch einen Brummschädel ein.
Real Madrid - Juventus 0:1
von Sandro Zappella
Bereits in der 2. Minute geht Juventus in Madrid durch Mario Mandzukic in Führung. Das Heimspiel haben die Turiner 0:3 verloren. Schaffen nach den Römern hier die nächsten Italiener die Mega-Sensation?
6'
Robben packt ein erstes Mal seinen Signature-Move aus, zieht von der rechten Seite zur Mitte und verfehlt mit seinem Schlenzer das lange Eck nur knapp.
4'
James Rodríguez tritt den fälligen Freistoss – und setzt das Leder nur knapp über den Kasten. Kein schlechter Versuch!
3'
Entry Type
Gelbe Karte - FC Sevilla - Gabriel Mercado
Lewandowski wird von Müller wunderbar lanciert – und darauf von Mercado rustikal von den Beinen geholt. Eine dunkelgelbe Karte, der Pole wäre wohl durch gewesen.
2'
Während sich die Bayern am Wochenende mit einem Sieg gegen Augsburg einmal mehr vorzeitig die Meisterschale sicherten, wurde Sevilla von Celta Vigo gleich mit 0:4 abgewatscht. Über die Gemütslage vor dieser heutigen Partie dürfte hiermit viel bekannt sein.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Los geht's! Schiedsrichter William Collum aus Schottland eröffnet die Partie. Wird Bayern München seiner Favoritenrolle gerecht – oder erleben wir heute Abend die nächste Überraschung?
Kampf, Arbeit, Glück und Geduld
Sevilla-Trainer Vincenzo Montella meinte im Vorfeld der Partie: «Es ist keine unmögliche Situation. Wir müssen hart kämpfen, hart arbeiten – und brauchen etwas Glück. Wir müssen die Balance halten und brauchen Geduld.»
epa06598955 Vincenzo Montella (R), head coach of Sevilla FC, and his player Sergio Rico attend a press conference held at the Old Trafford in Manchester, Britain, 12 March 2018. Sevilla FC will face Manchester United on 13 March 2018 in the UEFA Champions League round of 16 second leg soccer match.  EPA/PETER POWELL
Die Bayern in der gewohnten Favoritenrolle
Im Hinspiel setzten sich die Bayern nach Anfangsschwierigkeiten doch noch mit 2:1 durch. Nach dem Führungstreffer der Spanier durch Pablo Sarabia gelang den Bayern der sofortige Ausgleich – und in der 68. Minute sicherte Thiago dem Favoriten den Sieg. Die Münchner haben somit vor eigenem Publikum alle Trümpfe in der Hand, doch Sevilla wird alles daran setzen, heute Abend für eine weitere kleine Sensation zu sorgen.
epaselect epa06644136 Bayern Munich's Thiago Alcantara (L) and Sevilla's Sergio Escudero (R) in action during the UEFA Champions League quarter final first leg soccer match between Sevilla FC and Bayern Munich held at Ramon Sanchez Pizjuan stadium in Seville, Spain, 03 April 2018.  EPA/JOSE MANUEL VIDAL
Die Absenzen
Jupp Heynckes muss wie im Hinspiel auf Alaba, Neuer und Coman verzichten. Zusätzlich fehlt dem Bayern-Trainer Mittelfeldterrier Vidal aufgrund einer Knieverletzung. Neu in der Startaufstellung stehen Robben, James Rodríguez und RafinhaThiago und Bernat müssen im Unterschied zum Hinspiel vorerst auf der Bank Platz nehmen.

Bei Sevilla fehlt Abwehrroutinier Simon Kjaer aufgrund einer Muskelverletzung. Dafür kehrt Mittelfeldregisseur Ever Banega (Bild) nach seiner Sperre in die Startelf zurück – und auch der zunächst aufgrund einer Blessur fragliche Joaquin Correa kann von Anfang an mittun.
epa06639582 Sevilla CF's Ever Banega (front) duels for the ball with FC Barcelona's Andres Iniesta (rear) during their Spanish Liga Primera Division soccer match played at Ramon Sanchez Pizjuan stadium, in Seville, Spain, 31 March 2018.  EPA/Jose Manuel Vidal
So spielen die beiden Mannschaften

Gelingt Sevilla die Überraschung?
Die Bayern empfangen im Rückspiel des CL-Viertelfinale den FC Sevilla. Im Hinspiel gewannen die Münchner in Andalusien mit 2:1 – doch spätestens seit gestern Abend wissen wir, dass mit einer beherzten Leistung auch gegen eine absolute Spitzenmannschaft die Sensation möglich ist. Die Partie beginnt um 20:45 Uhr – wir tickern live!

SRF 2 - HD - Live

Wer gewinnt den «Oscar» für das Foto des Jahres?

1 / 25
Wer gewinnt den «Oscar» für das Foto des Jahres?
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Frust statt Lust: Nebenwirkungen der Antibabypille

Video: srf

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Grandiose Mountainbikerinnen – Neff, Frei und Indergand gewinnen Gold, Silber und Bronze

Das Schweizer Mountainbike-Team der Frauen hat in Tokio ganz gross abgeräumt. Jolanda Neff feiert einen überlegenen Solo-Sieg und darf auf dem Siegerpodest mit ihren Landsfrauen Sina Frei und Linda Indergand jubeln.

Jolanda Neff, Sina Frei und Linda Indergand schreiben in Tokio Schweizer Sportgeschichte. Das Trio feiert im Mountainbike einen Dreifachsieg. Neff siegte nach langer Solofahrt mit mehr als einer Minute Vorsprung vor Frei.

Acht Sekunden hinter Frei und 50 Sekunden vor der viertplatzierten Ungarin Blanka Vas wurde Indergand Dritte. Für alle ist es die erste Medaille an Olympischen Spielen. Ein reines Schweizer Olympia-Podest gab es erst zwei Mal, zuletzt 1936 im Turnen durch Georges Miez, Josef …

Artikel lesen
Link zum Artikel