DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Während des Spiels konzentrierte sich Mourinho auf den Ball – zumindest in dieser Szene.
Während des Spiels konzentrierte sich Mourinho auf den Ball – zumindest in dieser Szene.Bild: EPA

Eklat nach Manchester-Derby! Mourinho fordert mehr Respekt und wird mit Milch begossen

11.12.2017, 08:0511.12.2017, 08:33

Das Manchester-Derby zwischen United und City war nicht nur auf dem Rasen eine hitzige Angelegenheit, sondern auch noch im Spielertunnel. Englische Medien berichten, dass es nach dem 2:1-Sieg der «Citizens» im Spitzenkampf in den Katakomben zu einem handfesten Streit gekommen ist. Bis zu 20 Spieler sollen involviert gewesen sein.

Auslöser der Auseinandersetzung soll ManUnited-Trainer José Mourinho gewesen sein. Der Portugiese störte sich offenbar an den jubelnden City-Spielern, die in der Kabine den Derby-Sieg und die nun elf Punkte Vorsprung in der Tabelle lautstark feierten. Mourinho ging demnach in die Kabine der «Citizens» und forderte Pep Guardiolas Mannen auf, die Musik leiser zu stellen und seinem Team etwas mehr Respekt zu zollen. «You fucking show respect. Who are you?», sollen seine exakten Worte gewesen sein.

Daraufhin sollen sich der brasilianische City-Torhüter Ederson und «The Special One» auf Portugiesisch ein lautes Wortgefecht geliefert haben, woraufhin Ederson den United-Coach offenbar angespuckt hat. Danach soll Mourinho auch noch mit Milch und Wasser begossen worden sein, worauf der Konflikt vollends eskaliert sein soll.

Mehrere Spieler beider Mannschaften gingen dem Vernehmen nach schliesslich aufeinander los. Mourinho soll dabei von einer PET-Flasche am Kopf getroffen worden sein und Guardiola-Assistent Mikel Arteta trug eine blutende Wunde oberhalb des Auges davon. An vorderster Front mitgemischt hat offenbar auch Romelu Lukaku, bis schliesslich Stewards und Polizisten eingriffen und die Szenerie beruhigten.

Es ist nicht das erste Mal, dass es im Old Trafford zu Streitigkeiten gekommen ist. Beim ominösen Battle of the Buffet im Oktober 2004 warf Arsenal-Spieler Cesc Fabregas nach der 0:2-Niederlage dem damaligen United-Trainer Sir Alex Ferguson ein Stück Pizza ins Gesicht. (pre)

Mourinhos beste Sprüche

1 / 32
Die besten Sprüche von José Mourinho
quelle: epa pa / andrew parsons
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ab heute ist es vorbei» – Dembélé schlägt wegen Gerüchten über Barça-Abschiebung zurück
Die Zeit von Ousmane Dembélé beim FC Barcelona scheint abzulaufen. Der Geschäftsführer des Klubs kündigte an, man strebe seinen Abgang noch in diesem Winter an. Nun reagiert der Weltmeister mit einem längeren Communiqué.

Ousmane Dembélé und der FC Barcelona – irgendwie war das nie die ganz grosse Liebesgeschichte. Im Sommer 2017 kam der französische Angreifer für 140 Millionen Euro von Borussia Dortmund. Er schoss immer wieder Tore, bereitete auch Treffer vor, wurde je zweimal spanischer Meister und Cupsieger.

Zur Story