DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Im letzten Saisonspiel gegen die Arizona Coyotes gab Roman Josi einen Assist, womit er auf 96 Skorerpunkte kommt.
Im letzten Saisonspiel gegen die Arizona Coyotes gab Roman Josi einen Assist, womit er auf 96 Skorerpunkte kommt.Bild: keystone

Josi beendet die Regular Season mit den meisten Punkten eines Verteidigers seit 29 Jahren

30.04.2022, 08:4530.04.2022, 09:30

Die letzte Runde

Arizona Coyotes – Nashville Predators 5:4

Roman Josi (Nashville): 1 Assist, 6 Schüsse, TOI 25:19 Min.
Janis Moser (Arizona): ​1 Assist, 1 Schuss, TOI 21:14 Min.

Roman Josi beendet die NHL-Qualifikationsrunde mit 96 Skorerpunkten. Der Captain der Nashville Predators verzeichnete bei der 4:5-Niederlage gegen Arizona einen Assist. Josi ist der erste Verteidiger der Liga seit 1992/93, der die Marke von 95 Punkten übertrifft. Vor 29 Jahren war es Phil Housley, der in der Regular Season gar 97 Punkte erreichte. Nun kam ihm der Berner mit seinem Assist, dem 73. in der Saison, in der 1. Spielminute zur Führung gegen die Coyotes bis auf einen Punkt nahe.

Die Predators führten auswärts in Arizona nach einem Blitzstart mit 4:0 (7. Minute), brachen danach jedoch ein. In der 42. Minute glich das Heimteam zum 4:4 aus. Bei diesem Treffer gab Janis Moser einen Assist. Neun Minuten später gelang dem nicht für die Playoffs qualifizierten Arizona in seinem letzten Saisonspiel – und im letzten Spiel in der Gila River Arena – gar das Siegtor.

Nashville beendete aufgrund der Niederlage die 82 Spiele umfassende Qualifikation mit 97 Punkten – und damit einen Zähler hinter den Dallas Stars. Die Predators treffen in der ersten Runde der Playoffs auf Colorado, mit 119 Punkten die beste Mannschaft der Western Conference. Josis Team allerdings gewann in der Qualifikation drei der vier Spiele gegen die Avalanche.

Minnesota Wild – Colorado Avalanche 4:1

Kevin Fiala (Minnesota): 1 Schuss, TOI 22:16 Min.

Kevin Fiala, mit 85 Skorerpunkten der zweiterfolgreichste Schweizer in dieser Saison, blieb im letzten Qualifikationsspiel ohne Tor oder Assist. Der Stürmer gewann mit den Minnesota Wild das Heimspiel gegen Colorado 4:1 und sicherte sich damit den 2. Platz in der Western Conference. In den Playoffs trifft Minnesota in den Achtelfinals auf die St.Louis Blues.

New Jersey Devils – Detroit Red Wings 3:5

Nico Hischier (New Jersey): 1 Assist, 2 Schüsse, TOI 19:12 Min.
Jonas Siegenthaler (New Jersey): nicht im Aufgebot
Pius Suter (Detroit): 1 Tor, 2 Schüsse, TOI 20:00 Min.

Nico Hischier schloss die NHL-Saison mit 60 Skorerpunkten ab. Der Captain der New Jersey Devils, der zuletzt wegen einer Krankheit drei Partien hintereinander aussetzen musste, gab bei der 3:5-Heimniederlage gegen Detroit einen Assist. Für die Red Wings, deren Saison ebenfalls zu Ende ist, erzielte Pius Suter seinen 15. Saisontreffer (zum 4:3 in der 51. Minute).

Seattle Kraken – San Jose Sharks 3:0

Timo Meier (San Jose): 2 Schüsse, TOI 21:23 Min.

Schweizer Skorerliste:

tabelle: nhl

Die Playoff-Übersicht

bild: nhl

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Welt aus der Sicht von Kindern – 31 Zitate

1 / 33
Die Welt aus der Sicht von Kindern – 31 Zitate
quelle: instagram
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Doppelt Amputierter kriecht den höchsten Berg Grossbritanniens hoch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Österreich bringt USA an den Rand der Niederlage – Schweden schlägt Tschechien
Titelverteidiger Kanada und Mitfavorit Schweden gewinnen auch ihre zweiten Spiele an der WM in Finnland. Kanada setzt sich gegen Italien durch, Schweden bodigt im ersten Spitzenspiel Tschechien. Und Österreich schafft gegen die USA beinahe eine Sensation.

Titelverteidiger Kanada hat bei der Hockey-WM in der Schweizer Gruppe A nach kurzen Anlaufschwierigkeiten den zweiten Sieg im zweiten Spiel eingefahren. Der Rekordweltmeister bezwang am Sonntag in Helsinki Italien mit 6:1. Travis Sanheim , Josh Anderson, Nicolas Roy, Kent Johnson, Dysin Mayo und Noah Gregor erzielten die Tore für Kanada. Phil Pietroniro hatte die Italiener, die gestern gegen die Schweiz mit 2:5 verloren, im ersten Drittel noch mit 1:0 in Führung gebracht.

Zur Story