Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frauen-Abfahrt in La Thuile (IT)

1. Lara Gut (CH)

2. Cornelia Hütter (AT) +1,02

3. Nadia Fanchini (IT) +1,03

4. Fabienne Suter (CH) +1,17

12. Corinne Suter (CH) +2,51

Out: u. a. Lindsey Vonn (US), Joana Hählen (CH)

Switzerland's Lara Gut speeds down the course during a women's Alpine ski downhill race, in La Thuile, Italy, Friday, Feb. 19, 2016. (AP Photo/Marco Trovati)

Deklassierte den Rest der Welt: Lara Gut unterwegs zum Sieg.
Bild: Marco Trovati/AP/KEYSTONE

Gut entreisst Vonn mit Sieg die Führung im Gesamtweltcup, aber die Amerikanerin «will Revanche»

Lara Gut übernimmt wieder die Führung im Gesamtweltcup. Die Tessinerin gewinnt die Abfahrt im italienischen La Thuile überlegen mit einer Sekunde Vorsprung. Es ist schon ihr sechster Saisonsieg.



Lara Gut nahm bei der Weltcup-Premiere in La Thuile allen Gegnerinnen eine Sekunde und mehr ab. Am nächsten kamen ihr Cornelia Hütter und Nadia Fanchini. Die Österreicherin und die Italienerin waren im Ziel bloss durch eine Hundertstelsekunde getrennt.

«Oben erwischte ich einige Schläge. Deshalb hätte ich nie gedacht, dass ich vorne bin und dann noch so deutlich», schilderte Lara Gut im SRF-Interview. Auf der Piste habe sie gedacht, «dass ich wieder mal ein Rennen verschenkt habe.»

Switzerland's Lara Gut smiles at the finish area after completing a women's Alpine ski downhill race, in La Thuile, Italy, Friday, Feb. 19, 2016. (AP Photo/Alessandro Trovati)

Gut wirft sich für die Fotografen in Pose.
Bild: Alessandro Trovati/AP/KEYSTONE

Dank der 100 Punkte für den Sieg übernimmt Lara Gut von Lindsey Vonn wieder die Führung im Gesamtweltcup. Die Amerikanerin schied heute aus. Guts Vorsprung beträgt 13 Zähler.

abspielen

Lindsey Vonns Ausscheiden: Lara Gut schlägt sich die pinken Fingernägel vors Gesicht.
orf

Gut will sich aufs Ohr hauen

«Mir geht's okay, ich bin nur sauer», sagte Vonn im SRF. «Der Ski ging auf, das sollte eigentlich nicht passieren. Aber es war sehr unruhig und eisig. Es ist halt einfach passiert.» Die Speed-Queen gibt sich nach wie vor angriffig: «Wir haben noch zwei Rennen hier, ich werde morgen wieder Gas geben. Ich möchte eine Revanche auf dieser Piste!»

Gut will sich nun rasch und möglichst gut erholen. Ihr Plan für den weiteren Tagesverlauf: «Heute Nachmittag ein bisschen schlafen.» Sie dürfe nicht denken, nur weil sie heute erfolgreich war, werde ihr die Abfahrt automatisch auch morgen gelingen, sagte sie weiter.

Suters Ärger über Rang 4

Fabienne Suter lieferte ebenfalls eine starke Leistung ab und fuhr auf Rang 4. Aufs Podest fehlten ihr bloss 0,14 Sekunden.

«Ich habe ein wichtiges Tor nicht optimal erwischt», ärgerte sich Suter im SRF-Interview. «Der vierte Platz regt mich auf, zumindest im Moment. Aber ich hatte in dieser Saison auch schon Glück. Man muss auch mal mit einem vierten Rang zufrieden sein.»

Wie Vonn stürzte auch die junge Schweizerin Joana Hählen. Sie dürfte unverletzt geblieben sein, konnte sie doch selber ins Ziel fahren.

abspielen

Hählen stürzt auf dem Weg zu einem möglichen Top-15-Ereignis.
srf

Morgen findet in La Thuile auf der «Pista Tre Franco Berthod» noch eine Abfahrt statt. Am Sonntag wird das Speed-Weekend im Aostatal mit einem Super-G abgeschlossen. (ram)

Die frühen Jahre … Pressefotos von Schweizer Sportstars, als sie noch blutjung waren

6 Grafiken zeigen, dass die Schwarzmalerei vor dem Start in die Ski-Saison übertrieben war

Link zum Artikel

Vreni Schneider sagt, warum Lara Gut ihre Nachfolgerin wird und sie sich vor einem Olympia-Rennen schon übergeben musste

Link zum Artikel

Grossmaul Schweinsteiger fordert Neureuther zum Slalom-Duell – wenn dieser beim Jonglieren überzeugt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich mit Geschwistern im Ski-Weltcup aus?

Link zum Artikel

Der Ski-Weltcup beginnt – finde heraus, in welcher Disziplin du Weltklasse bist

Link zum Artikel

Lang, lang ist's her – oder etwa doch nicht? Gesucht sind die letzten Schweizer Siegerinnen und Sieger in den 5 Weltcup-Disziplinen

Link zum Artikel

Wir sind keine Ski-Nation mehr! Die Schweiz steht vor ihrem härtesten Winter

Link zum Artikel

Schweizer Frauen- und Männer-Siege an einem Tag gab's vor Gut und Janka schon über 30 Mal

Link zum Artikel

Die 11 Gefühlslagen eines Schweizer Ski-Fans, der vor dem TV mitfiebert

Link zum Artikel

Wir sind wieder jemand – die Schweizer Frauen sind auf dem Weg zurück zur Slalomgrossmacht

Link zum Artikel

Snowboard-Weltmeisterin will Abfahrts-Olympiasiegerin werden – diese 6 Frauen zeigen, dass es möglich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen

Luis Suarez und der Bschiss beim Einbürgerungstest – Behörden ermitteln

Luis Suarez vom FC Barcelona soll in der vergangenen Woche bei einer Sprachprüfung in italienischer Sprache in Perugia geschummelt haben. Nachdem bei dem Test Unregelmässigkeiten aufgetaucht waren, leiteten die italienischen Behörden eigenen Angaben zufolge am Dienstag Ermittlungen ein.

Demnach soll der 33-Jährige aus Uruguay vor der Prüfung an der Universität für Ausländer mit den Professoren die Prüfungsinhalte besprochen haben. Auch Suarez' Punktzahl habe bereits vor dem Beginn des Tests …

Artikel lesen
Link zum Artikel