Sport
Ski

Ski-Weltcup in Zermatt: Abfahrt vom Samstag wegen des Wetters abgesagt

epa10968134 The finish line is pictured under the snow as the men's downhill training race was cancelled due to heavy snowfall on the new ski course "Gran Becca" at the Alpine Skiing FI ...
Am Donnerstag und Freitag haben schon die Trainings nicht stattfinden können. Nun fällt auch die Abfahrt vom Samstag in Zermatt dem Wetter zum Opfer.Bild: keystone

Zu viel Schnee und Wind: Abfahrtspremiere vom Samstag in Zermatt ist abgesagt

11.11.2023, 10:1711.11.2023, 16:01
Mehr «Sport»

Kaum war der Morgen angebrochen, da stand bereits fest, dass am Samstag keine Abfahrt in Zermatt/Cervinia stattfinden würde. In der Nacht war viel Schnee gefallen, dazu herrschte starker Wind.

Um den Athleten die Fahrt auf den Berg und ein allfällig langes Warten zu ersparen, wurde die Absage des Rennens noch vor 7 Uhr vermeldet. «Es wurde die ganze Nacht auf der Piste gearbeitet», sagt OK-Chef Franz Julen. «Aber am Schluss hat die Natur immer das letzte Wort.»

Damit warten die Männer weiter auf das erste Weltcup-Rennen in dieser Saison. Auch der Riesenslalom-Auftakt in Sölden vor zwei Wochen fiel der schlechten Witterung zum Opfer. Starke Windböen zwangen die Jury nach 47 Fahrern zum Abbruch.

Mit bereits zwei Trainingsabsagen in Zermatt/Cervinia hatte einiges auf die Absage hingedeutet. Aufgrund der schlechten Wetter-Bedingungen konnten bereits die Trainings von Donnerstag und Freitag nicht durchgeführt werden. Einzig am Mittwoch fuhren die Abfahrer auf der grenzüberschreitenden Strecke «Gran Becca», die mit Start auf 3700 Metern über Meer höchstgelegene Abfahrt des Weltcups.

Nun droht den Männern sogar ein Total-Ausfall. Denn auch für Sonntag werden schwierige Wetter-Verhältnisse prophezeit. Die Organisatoren wollen die Hoffnung jedoch nicht aufgeben. «Auf dieser Höhe kann das Wetter innert Stunden wechseln, Prognosen sind nicht einfach», erklärt Julen. «Wir fokussieren uns voll darauf, dass das Rennen am Sonntag stattfinden kann.»

Sicher kein Rennen am Montag

Die Option, auf Montag auszuweichen, nahmen die Veranstalter derweil vom Tisch. Auf den aus Sicht von Fans und Sponsoren unpopulären Termin wäre man nur ausgewichen, wenn die Wetter-Aussichten für diesen Tag optimal gewesen wären.

Sollten die Rennen der Männer nicht stattfinden können, bleibt den Organisatoren die Hoffnung auf das kommende Wochenende. Am 18. und 19. November steht bei den Frauen je eine Abfahrt in Zermatt/Cervinia auf dem Programm. (kat/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen
Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup
1 / 13
Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup
Abfahrt Männer: Marco Odermatt trumpft in Wengen gross auf und gewinnt am 11. und 13. Januar 2024 sowohl die verkürzte als auch die Original-Abfahrt.
quelle: keystone / jean-christophe bott
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Einmaliger Gebrauch: Ski-Star Raich spricht übers Klima – da funkt ihm der ORF «Stopp!» ins Ohr
Video: twitter
Das könnte dich auch noch interessieren:
24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Das Internet
11.11.2023 08:15registriert August 2020
Ich als Üsserschwizer habe natürlich keine Ahnung, aber sollte man im Wallis nicht wissen, dass eine Abfahrt, gerade im Herbst, auf über 3000m.ü.M. ein absolutes Glücksspiel ist, was das Wetter angeht?
1004
Melden
Zum Kommentar
avatar
Snowy
11.11.2023 07:54registriert April 2016
Schade um die vielen freiwilligen Helfer und für Schweiz Tourismus und den Wintersport ganz allgemein, die nun keine grossartigen und wertvollen Bilder erhalten.

Nicht schade um das OK um Julen & Co.
6210
Melden
Zum Kommentar
avatar
waatssonn
11.11.2023 08:06registriert März 2014
Ja liebe FIS, das Wetter kann man halt auch im 2023 noch immer nicht nach Belieben 'bestellen'. Schon gar nicht in diesen Höhen.. Hm warum bin ich grade ein wenig schadenfreudig...?🤔😜
538
Melden
Zum Kommentar
24
Wie hat er das denn gemacht? Jannik Sinner mit einem unfassbaren Winner
Was du hier findest? Aussergewöhnliche Tore, kuriose Szenen, Memes, Bilder, Videos und alles, das zu gut ist, um es nicht zu zeigen. Lauter Dinge, die wir ohne viele Worte in unseren Sport-Chats mit den Kollegen teilen – und damit auch mit dir. Chat-Futter eben.
Zur Story