DE | FR
Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wimbledon, 1. Runde

Männer:
Federer – Lajovic 6:1, 6:3, 6:3
Cilic – Nishioka 6:1, 6:4, 6:4
Querrey – Thompson 6:2, 6:4, 6:3
Raonic – Broady 7:5, 6:0, 6:1
Querrey – Thompson 6:2, 6:4, 6:3
Wawrinka – Dimitrov 1:6, 7:6, 7:6, 6:4
Medvedev – Coric 7:6, 6:2, 6:2

Frauen: 
Vekic – Stephens 6:1, 6:3
Keys – Tomljanovic 6:4, 6:2
V. Williams – Larsson 6:7, 6:1, 6:2
Wozniacki – Lepchenko 6:0, 6:3
S. Williams – Rus 7:6, 6:3
Jabeur – Golubic 6:2, 3:6, 3:6

Roger Federer of Switzerland returns to Serbia's Dusan Lajovic during their Men's Singles first round match at the Wimbledon Tennis Championships in London, Monday July 2, 2018. (AP Photo/Tim Ireland)

Federer überzeugt auch mit neuem Kleidersponsor. Bild: AP/AP

«Besserer Start als im Vorjahr» – Federer gewinnt bei Uniqlo-Premiere problemlos

Roger Federer beginnt seine Titelverteidigung in Wimbledon mit einem problemlosen Dreisatzsieg gegen den Serben Dusan Lajovic. In neuem Outfit.



Der achtfache Champion brauchte gerade mal 79 Minuten, um sich gegen die Nummer 58 der Welt 6:1, 6:3, 6:4 durchzusetzen. Er spielte dabei erstmals seit über 20 Jahren nicht in einem Nike-Outfit, sondern in Kleidern der japanischen Marke Uniqlo. Der Vertrag mit Nike war im März ausgelaufen.

Auch in neuen Kleidern kannte Federer kaum Startschwierigkeiten. Zwar verlor er das erste Game, gewann dann aber neun in Folge. Den ersten Satz hatte er nach lediglich 20 Minuten in der Tasche. Im zweiten Durchgang konservierte er das frühe Break ohne Probleme, und auch im dritten nahm er dem Serben gleich im ersten Game den Aufschlag ab. Insgesamt verlor der 36-jährige Basler bei eigenem Service nur elf Punkte.

abspielen

Die Highlights des Startspiels. video: youtube

Trotz Nervosität, wie er vor der Eröffnung auf dem Centre Court gestand, zeigte sich Federer sehr souverän und gewann einfacher als vor einem Jahr an gleicher Stätte in der 2. Runde gegen Lajovic. «Ich bin sehr glücklich», meinte der Schweizer zufrieden. «Ein frühes Break in jedem Satz war natürlich ideal. Mein Fokus und meine Punkt-für-Punkt-Einstellung waren sehr gut.»

epa06857860 Roger Federer of Switzerland serves to Dusan Lajovic of Serbia in their first round match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 02 July 2018. EPA/NIC BOTHMA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Die Schuhe sind immer noch von Nike. Bild: EPA/EPA

Er sei beim Warmup noch sehr nervös gewesen, aber nach den gelungenen ersten Games sei es gut gelaufen. «Ich habe schnell gut returniert und meinen Beine bewegten sich gut», meinte er zufrieden. Glücklich wird auch der neue Ausrüster gewesen sein, dass der erste Auftritt in seinen Kleidern nicht zu einem Desaster wurde.

In der 2. Runde trifft Federer am Mittwoch auf den Slowaken Lukas Lacko (ATP 73) oder den französischen Qualifikanten Benjamin Bonzi (ATP 284). Auch da ist er natürlich haushoher Favorit. (abu/sda)

Liveticker: 02.07.18: Federer – Lajovic

Schicke uns deinen Input
Felix Haldimann
Switch_on
egemek
Scaros_2
Guzmaniac
Dan Rifter
Entry Type
Spiel, Satz, Sieg! - Match - Roger Federer
Federer gewinnt sein erstes Spiel in Wimbledon und sein erstes Spiel mit neuem Ausrüster. Federer holt seinen 92. Sieg in Wimbledon ohne gross zu schwitzen. Sein Gegner, Dusan Lajovic, war in den ersten beiden Sätzen total chancenlos. Im dritten Durchgang steigerte sich der Serbe, gegen den Sieg Federers konnte er nichts einwenden.

Federer fühlte sich wie zu Hause, mit den frühen Breaks war es ein Kinderspiel. Im Interview gibt sich der Schweizer erfreut. Seinen nächsten Einsatz wird Federer frühstens am Donnerstag haben.
Entry Type
40:15 - Matchball
Matchball für Federer.
30:15
Federer punktet mit der Vorhand.
15:15
Alles beim Alten. Lajovic haut den Ball ins Netz.
0:15
Lajovic gelingt die Rückhand punktgenau. Auch der Maestro kann nur staunen.
Entry Type
6:1, 6:3, 5:4 - Game - Dusan Lajovic
Und gleich noch einmal ein Returnfehler. Lajovic gewinnt das Game zu Null.
40:0
Federer misslingt der Return.
30:0
Lajovic zwingt Federer zum Fehler.
15:0
Das war knapp! Federer scheitert am Netz.
Entry Type
6:1, 6:3, 5:3 - Game - Roger Federer
Federer holt sich sein Aufschlagspiel und somit fehlt im noch ein Game zum Sieg.
40:15
Auch dieses Game scheint dem Maestro keine Probleme zu bereiten. Lajovics Returns sind einfach zu schwach.
15:15
Federer holt den Punkt mit dem Aufschlag.
0:15
Federer verzieht die Rückhand.
Entry Type
6:1, 6:3, 4:3 - Game - Dusan Lajovic
Federers Return ist zu kurz, das Game geht an Lajovic.
40:15
Federers Return ist diesmal zu lang.
30:15
Klasse Return von Federer! Keine Chance für Lajovic.
30:0
Fehler des Schweizers.
15:0
Federer misslingt die Vorhand, Punkt für den Serben.
Entry Type
6:1, 6:3, 4:2 - Game - Roger Federer
Federer bringt das Game ohne grössere Probleme durch. Noch zwei fehlen zum Sieg.
40:15
Das Netz macht Lajovic einen Strich durch die Rechnung.
30:15
Lajovics Ball ist erneut zu lang.
15:15
Tolle Vorhand des Serben. Federer auf dem falschen Fuss.
15:0
Lajovics Vorhand landet nicht im Feld.
Es bitzli gmischt ...

Entry Type
6:1, 6:3, 3:2 - Game - Dusan Lajovic
Federers Ball ist zu lang. Damit sichert sich Lajovic das Game. Der Serbe bleibt dran.
Vorteil Lajovic
Federers Rückhand landet neben der Linie.
40:40
Federers Return landet im Netz.
Entry Type
30:40 - Breakball
Lajovics Ball ist zu lang.
30:30
Lajovic misslingt seine Vorhand komplett. Der Ball segelt weit am Feld vorbei.
30:15
Lajovic holt den nächsten Punkt.
15:15
Auch Federer bekundet Mühe mit der Rückhand. Sie landet im Netz. Fangfrisch.
0:15
Katastrophen-Rückhand des Serben.
Entry Type
6:1, 6:3, 3:1 - Erster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Easy peasy lemon squeezy. Federer marschiert Richtung Sieg.
40:0
Federer lässt einen weiteren Winner folgen.
30:0
Toller Volley vom aufgerückten Schweizer.
15:0
Ass des Maestros.
Entry Type
6:1, 6:3, 2:1 - Game - Dusan Lajovic
Tut er tatsächlich. Federer führt mit Break.
Vorteil Lajovic
Was ist hier los? Soll sich hier tatsächlich Lajovic das Game holen?
40:40
Federer gleicht aus.
40:30
Federers Vorhand landet im Aus.
30:30
Federer kann nicht retournieren.
15:30
Lajovic misslingt die Vorhand.
15:15
Lajovics zehnter Winner gleicht aus.
Entry Type
6:1, 6:3, 2:0 - Game - Roger Federer
Federer bestätigt das Break.
40:0
Status Quo, mehr gibt es nicht zu sagen.
30:0
Federer streichelt den Ball ins Feld. Lajovic wird von der Ratlosigkeit übermannt.
15:0
Versucht er hier, den Rasen umzugraben? Federer donnert das Spielgerät wuchtig ins Feld.
Entry Type
6:1, 6:3, 1:0 - Break - Roger Federer
Lajovics Fehler besiegelt das Schicksal dieses Aufschlagspiel. Federer gewinnt ein weiteres Break.
Entry Type
30:40 - Breakball
Wieder misslingt Lajovic die Vorhand.
30:30
Tolle Vorhand des Serben.
15:30
Lajovics Volley bleibt am eigenen Schläger kleben.
15:15
Lajovic misslingt die Vorhand.
0:15
Tolle Finte des Serben. Federer steht auf dem falschen Fuss.
Entry Type
6:1, 6:3 - Satz - Roger Federer
Und der zweite Satz ist im Sack. Federer dominiert den Serben zeitweise.
Entry Type
40:15 - Satzball
Federer steht vor dem Satzgewinn.
30:15
Wie bitte? Federers zweiter Aufschlag misslingt.
30:0
Die Vorhand sitzt.
15:0
Punkt mit dem Aufschlag für Federer.
Entry Type
6:1, 5:3 - Game - Dusan Lajovic
Lajovic spielt nun besser und sichert sich wieder ein Game. Federer schlägt auf für den Satz.
Vorteil Lajovic
Och, Federer. Und wir haben das Break schon budgetiert.
40:40
Das war nichts. Federers Rückhand segelt um die Welt und ins Aus.
Entry Type
30:40 - Satzball
Lajovic steht schon wieder mit dem Rücken zur Wand.
30:30
Federer bleibt im Game.
30:15
Federers Return bleibt hängen.
15:15
Lajovic gleicht aus.
0:15
Lajovic nimmt die Challenge und liegt knapp daneben.
Entry Type
6:1, 5:2 - Game - Roger Federer
Gleicher Ball wie zuvor. Federer steht vor dem Gewinn des zweiten Satzes.
40:0
Toller Vorhandwinner des Schweizers.
30:0
Lajovic kann nicht retournieren.
15:0
Ok, diesen Winner heiraten wir. Wunderbar, wie viel Drall hinter diesem Ball war.
Entry Type
6:1, 4:2 - Game - Dusan Lajovic
Der Serbe verkürzt.
Vorteil Lajovic
Plötzlich geht es schnell und Lajovic holt sich den Vorteil zurück.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Eine wunderbare Rückhand bringt Federer eine Breakchance. Man möchte sie glatt heiraten und die Kinder Stoppball Eins und. Nein, nein. Machen wir nicht.
40:40
Doppelfehler des Serben.
40:30
Federers Rückhand ist zu lang.
30:30
Eine super Vorhand des Schweizers! Obwohl er viel laufen musste, kann Federer sich den Punkt sichern.
30:15
Bei Federer schleicht sich eine Unkonzentriertheit ein.
15:15
Was. Für. Ein. Winner. Federer haut das Spielgerät punktgenau in die Ecke. Lajovic sprintet vergebens.
15:0
Federers Slice bleibt am Netz hängen.
Entry Type
6:1, 4:1 - Game - Roger Federer
Federer, der Gentleman. Gibt hier ordentlich Gas, damit wir pünktlich um 16 Uhr Fussball schauen können. Wohl nicht ganz aus Gemeinnützigkeit. Der Maestro ist auch bekennender Fussball-Fan.
40:15
Federer trabt ans Netz, aber Lajovic bringt den Ball nicht rüber.
30:15
Lajovics Vorhand ist zu lang.
15:15
Und kaum ist er im Ballwechsel einmal angekommen, holt sich Lajovic den Punkt.
15:0
Lajovic kommt nicht in die Ballwechsel, was Federer entgegenkommt.
Entry Type
6:1, 3:1 - Game - Dusan Lajovic
Federer macht es dem Serben gleich. Lajovic holt sich zur Abwechslung ein Game.
40:30
Lajovic haut den Ball gen Mittagssonne.
40:15
Federer kann nicht retournieren.
30:15
Federer zieht die Schraube wieder etwas an und setzt seine Vorhand toll ins Feld.
30:0
Zwei Punkte in Folge für Lajovic. Darf er das überhaupt?
15:0
Federers neue Klamotten bringen mehr Gesprächsstoff als die Partie. Ach ja, Punkt für den Serben.
Entry Type
6:1, 3:0 - Game - Roger Federer
Auch dieses Break wird bestätigt. Federer fühlt sich pudelwohl auf dem Centre Court. Als wäre er schon einmal hier gewesen.
40:30
Netzroller von Lajovic, Federer kommt nicht heran.
40:15
Ass des Maestros.
30:15
Lajovic versucht es per Passierball, aber da passiert nichts.
15:15
Federers Aufschlag kommt nicht zurück.
0:15
Lajovic holt sich zur Abwechslung wieder einen Punkt.
Entry Type
6:1, 2:0 - Break - Roger Federer
Federer holt sich das nächste Break. Lajovic konnte bislang nur einmal seinen Aufschlag durchbringen.
Entry Type
15:40 - Breakball
Lajovic verhaut einen sicheren Punkt. Nächste Breakchance für Federer.
15:30
Was, wie bitte? Federers Return landet im Aus.
0:30
Nächster Punkt für Federer.
0:15
Es geht weiter, wie es begonnen hat. Mit unerzwungenen Fehlern Lajovics.
Entry Type
6:1, 1:0 - Game - Roger Federer
Federer bringt seinen Aufschlag problemlos durch.
40:15
Da musste sich Federer tatsächlich bewegen, Lajovic gewinnt den ersten Punkt im zweiten Satz.
40:0
Sind die eigentlich noch am Aufwärmen? Federer spielt die Bälle äusserst locker ins Feld.
30:0
Da zittert gar nichts. Lajovics Return landet in der Umlaufbahn.
15:0
Da erzittert tatsächlich die Erde ein wenig nach Federers wuchtigem Ass.
User Avatar
Ob er genau so solidarisch ist wie Lichtsteiner?
von Switch_on
Ich hoffe er macht, falls er gewinnt, am Ende keine Doppeladler-Geste. Kann ja bei Schweiz gg Serbien mal vorkommen.
Entry Type
6:1 - Satz - Roger Federer
Nach zwanzig Minuten gewinnt Federer den ersten Satz. Die Uniqlo-Marketing-Verantwortlichen reiben sich die Hände.
Entry Type
Vorteil Federer - Satzball
Federer spielt im Vorbeilaufen den Ball crosscourt. Lajovic genau so erstaunt wie ich.
40:40
Federer zeigt der Nati, wie man morgen die Bälle ins Netz hauen soll. Seferovic schaut geflissentlich weg.
Entry Type
Vorteil Federer - Satzball
Nächster Satzball für Federer.
40:40
Das war gar nichts. Federers Rückhand geht ins Netz. Es ist Zeit für einen Ausrüster-Wechsel.
Entry Type
30:40 - Satzball
Federer will dem Serben nicht auch noch den Stolz nehmen und verschenkt für einmal einen Ball.
Entry Type
15:40 - Satzball
Satzball für Federer. Der erste mit Uniqlo.
15:30
Lajovics Spiel so fehlerhaft wie meine Maturarbeit.
15:15
Federers Return setzt Lajovic unter Druck, der Serbe vertändelt den Ball.
15:0
Hier ist er. Und macht den Punkt gegen Federer.
Entry Type
5:1 - Game - Roger Federer
Und Federer bestätigt das Break. Wo ist eigentlich sein Gegner?
User Avatar
von egemek
Das Roger-Bildli im Live-Ticker-Resultat sollte auch noch angepasst werden 😉
40:15
Federer spielt so schnell, man kommt kaum nach mit tickern. Punkt für den Serben.
30:0
Federer schlägt das erste Ass. Wohlgemerkt auch das erste mit Uniqlo-Ausrüstung.
15:0
Flipperkasten-Tennis zwischen Federer und Lajovic mit dem besseren Ende für den Schweizer. Wegen der Ausrüstung? Man munkelt es.
User Avatar
Solange sein Spielstil aus der Zukunft kommt...
von Scaros_2
Kleider neu, Schuhe alt? Was jetzt?
Entry Type
4:1 - Break - Roger Federer
Nächstes Break für Federer. Der Serbe ist bislang keine Hürde für den Maestro.
User Avatar
von Guzmaniac
Es war nur eine Frage der Zeit bis auch Fedi einen Skandal produziert! Nun ist's geschehen! :-)
UNIQLO
Entry Type
15:40 - Breakball
Lajovics Abenteuer am Netz endet in Breakbällen für Federer.
15:30
Wieder baut sich Federer vor dem Netz auf wie ein grimmiger Türsteher. «Du kommst hier nicht durch». Lajovic zieht von dannen.
15:15
Toller Stoppball des Serben, hie und da lässt er seine Klasse aufblitzen.
0:15
Lajovic scheint viel Mühe zu bekunden.
User Avatar
von Dan Rifter
Was man zu Uni-Klo wissen muss:
- Merk dir die Reinigungszeiten
- Abgelegene Uni-Klos sind häufiger frei
- Beware of Schmirgelpapier.
Entry Type
3:1 - Game - Roger Federer
Guter Return, megaschwache Rückhand. Federer sichert sich nach des Serbens Fehler das nächste Game.
40:15
Lajovic ist noch nicht komplett abgemeldet.
40:0
Federer steht schon wieder am Netz. Wenn das so weiter geht, dann klettert er noch rüber zu Lajovic.
30:0
Lajovics Return ist zu lang.
15:0
Federer scheint sich am Netz wohl zu fühlen. Nächster Punkt mit der Vorhand.
Entry Type
2:1 - Break - Roger Federer
Das erste Break mit den neuen Kleidern! Lajovic findet nicht zur Ruhe in seinem Aufschlagspiel, was Federer ausnützt. Uniqlo scheint Glück zu bringen.
Entry Type
0:40 - Breakball
Federer geht ans Netz und verunsichert so Lajovic. Drei Breakchancen für den Maestro.
0:30
Grober Schnitzer des Serben, die Vorhand landet weit neben dem Platz.
0:15
Lajovic muss über den zweiten und wird von Federer prompt bestraft.
Entry Type
1:1 - Game - Roger Federer
Federer gewinnt das Game mit dem Aufschlag.
40:15
Auch Federer bekundet bei eigenem Aufschlag keine Probleme.
30:15
Federer lässt gleich den nächsten folgen.
15:15
Da ist er, der erste Winner.
0:15
Federer sucht den ersten Punkt bei eigenem Aufschlag. Findet ihn nicht.
Entry Type
0:1 - Game - Dusan Lajovic
Lajovic bringt seinen Aufschlag durch mit einem Rückhand-Winner.
40:15
Federer rückt etwas vor und punktet ebenfalls.
40:0
Dem Serben gelingen die ersten Punkte.
Entry Type
15:0 - Erster Aufschlag des Spiels - Dusan Lajovic
Lajovic schlägt auf.
Federer tritt mit neuem Ausrüster an

federer uniqlo
Die beiden sind auf dem Platz
Federer und Lajovic sind bereit. Das SRF anscheinend nicht, der Kommentar fällt aus.
Ob das Dach dieses Jahr gebraucht wird?

In Kürze beginnt Federers Partie

Strahlt ebenso wie das Wetter: Roger Federer

Zum Gegner
Lajovic ist 28 Jahre alt, Rechtshänder und 1.83m gross. Der Serbe sollte eigentlich mehr Spalier als Stolperstein sein für den Maestro.
Endlich geht es los
Das prestigeträchtigste Tennis-Turnier der Welt steht an. Und mit dabei, der prestigeträchtigste Spieler der Welt ebenfalls: Roger Federer. Der Maestro eröffnet das Turnier auf dem Centre Court. Sein heutiger Gegner ist die Weltnummer 58, der Serbe Dusan Lajovic.

Diese Sportler haben den perfekten Namen für ihre Sportart

Unvergessene Tennis-Geschichten

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer baut sein Marken-Imperium aus – und lässt ein neues Logo schützen

Seit Januar hat Roger Federer keinen Ernstkampf mehr bestritten. Recherchen von CH Media zeigen: Der Tennisspieler hat die Zeit genutzt, um sein Geschäftsimperium zu erweitern. Besonders Auffällig: ein neues, bisher unbekanntes Markenlogo.

Anfang Dezember verkündete Roger Federer die frohe Kunde für seinen Anhang. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft stehen wieder mit seinem ikonischen RF-Logo bedruckte Kappen zum Verkauf – und das gleich in acht verschiedenen Farben. Erst im Februar hatten Federer und sein früherer Ausrüster Nike sich nach zwei Jahren Tauziehen einigen können. Die Rechte wurden von Nike auf die Tenro AG übertragen, unter deren Dach Federer seine kommerziellen Aktivitäten zusammenfasst.

Im Sommer präsentierte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel