Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ATP Stuttgart, Viertelfinals

Federer – Pella 6:4 6:4
Raonic – Berdych 7:6 7:6
Pouille – Istomin 6:4 6:7 6:3

Federer fegt Pella in Stuttgart vom Platz – es fehlt noch ein Sieg zur Weltnummer 1

Roger Federer hat beim Rasenturnier in Stuttgart den Halbfinal erreicht. Nach dem 6:4, 6:4 gegen den Argentinier Guido Pella fehlt ihm noch ein Sieg zur Rückkehr an die Spitze der Weltrangliste.



In seinem zweiten Match nach der fast dreimonatigen Pause bekundete Federer keine grossen Probleme. Ein Break pro Satz reichte dem 36-jährigen Baselbieter zum souveränen, in 65 Minuten herausgespielten Sieg gegen Pella, der vor seinen zwei Erfolgen in dieser Woche in Stuttgart auf Rasen keinen Match gewonnen hatte.

Federer nach seinem Sieg gegen Pella.

Am Samstag steht Federer entweder dem Australier Nick Kyrgios (ATP 24) oder dem Spanier Feliciano Lopez (ATP 33) gegenüber und spielt dabei sowohl um den Finaleinzug als auch die Nummer 1 im ATP-Ranking, die derzeit Rafael Nadal inne hat. Gegen Kyrgios spielte er zweimal: 2015 in Madrid verlor er in drei Tiebreaks, 2017 in Miami gewann er in drei Tiebreaks. Gegen Lopez hat er alle 13 Begegnungen für sich entschieden, darunter die erste – und einzige auf Rasen – 2003 auf dem Weg zum ersten Wimbledon-Triumph.

Federer zeigte einige ganz starke Schläge.

Um als Weltranglisten-Leader nach Wimbledon zu gehen, benötigt Federer noch einen Sieg in Stuttgart und den 10. Turniererfolg nächste Woche in Halle. Dass er in seiner Vorbereitung auf Kurs ist, bewies er gegen Pella. Lange Zeit war er bei eigenem Service ungefährdet. Bis zum 4:2 im zweiten Umgang gab er nur gerade vier Punkte ab, wenn er aufschlug. Erst in der Schlussphase war der 36-Jährige mehr gefordert, wehrte die zwei einzigen Breakchancen des Südamerikaners im letzten Game aber souverän ab. (zap/sda)

Auch der Lob funktioniert beim Schweizer.

Schicke uns deinen Input
Sandro Zappella
Federer noch ein Sieg von der Weltnummer 1 entfernt
Roger Federer steht beim Rasenturnier von Stuttgart im Halbfinal. Der Weltranglisten-Zweite setzte sich gegen den Argentinier Guido Pella (ATP 75) 6:4, 6:4 durch.

Am Samstag spielt Federer gegen den Australier Nick Kyrgios (ATP 24) oder den Spanier Feliciano Lopez (ATP 33) um den Finaleinzug und die Rückkehr an die Spitze der Weltrangliste. (zap/sda)
6:4 6:4 - Match - Roger Federer
Das ist der Match, Federer gewinnt in zwei Sätzen 6:4 6:4.
Vorteil Federer - Matchball
Ein Ass und schon heisst es Matchball für Roger Federer.
40:40
Uff, diesmal ist es der erste Aufschlag der Federer aus der Patsche hilft.
30:40 - Breakball
Ein überragender zweiter Aufschlag von Federer. Noch eine Breakchance bleibt.
15:40 - Breakball
Federer verzieht die Rückhand – zwei Breakchancen für Pella.
15:30
Pella wieder im Ballwechsel, aber diesmal ist Federer mit einem Volley erfolgreich.
0:30
Pella legt hier noch eine Schippe drauf. Federer unter Druck.
0:15
Gerät Roger Federer hier nochmals in Bedrängnis?
6:4 5:4 - Game - Guido Pella
Pella holt sich das Game. Jetzt schlägt Federer aber zum Matchgewinn auf.
40:0
Federer ohne den letzten Willen. Er spart sich die Kraft wohl für das eigene Servicespiel.
30:0
Pella legt bei eigenem Aufschlag locker vor.
6:4 5:3 - Game - Roger Federer
Da ist das Game für Roger Federer!
40:40
Federer will hier anscheinend noch etwas spielen. Noch ein Fehler.
Vorteil Federer
Federer rückt nach einem guten Aufschlag ans Netz und holt sich den Punkt.
40:40
Federer hält Pella mit einem Bock im Spiel.
Vorteil Federer
Federer mit dem Aufschlag durch die Mitte zum Punktgewinn.
40:40
Pella schafft es zum ersten Mal zum Einstand wenn Federer aufschlägt.
30:30
Federer mit der Vorhand zum Erfolg.
15:30
Federer zum ersten Mal bei eigenem Service etwas unter Druck.
15:15
Federer versucht es mit Aufschlag-Volley. Ohne Glück.
6:4 4:3 - Game - Guido Pella
Pella bringt das Game in 64 Sekunden nach Hause.
40:0
Federer geht hier volles Risiko – er wird nicht immer dafür belohnt.
30:0
Noch ein Punkt mit dem Aufschlag für Pella.
15:0
Pella mit seinem vierten Ass heute. Federer steht bei drei.
6:4 4:2 - Game - Roger Federer
Federer rast hier förmlich zum Sieg. Der will bestimmt um 17 Uhr Marokko-Iran schauen. Diesen Knüller will auch er nicht verpassen.
40:15
Pella bringt die Aufschläge einfach zu selten zurück. Wieder mal scheitert er am Netz.
15:15
Oha, Roger mit einem einfach Volley neben die Linie. Da war er wohl etwas unkonzentriert.
15:0
Ass von Federer. So gibt's für Pella natürlich gar nichts zu holen.
6:4 3:2 - Game - Guido Pella
Pella kann wieder verkürzen.
40:30
Ein Geschoss, dieser Service von Pella. Ganz stark.
30:30
Pella findet einen sehr guten Winkel – Punkt für den Argentinier.
15:30
King Roger ist wieder dran. Das Doppelbreak wäre wohl definitiv die Entscheidung.
15:0
Federer will im falschen Moment ans Netz rücken und wird bestraft.
6:4 3:1 - Game - Roger Federer
Federer marschiert in grossen Schritten in Richtung Sieg.
40:15
Der Schweizer überzeugt hier weiter. Das ist schon unheimlich stark.
30:15
Federer dank dem 1. Aufschlag.
15:15
Federer gibt seinen insgesamt dritten Punkt ab bei eigenem Aufschlag – im gesamten Match.
15:0
Pella macht das ganz stark, aber es reicht einfach nicht, weil Federer am Netz alles, aber wirklich alles abdeckt.
6:4 2:1 - Game - Guido Pella
Pella kann verkürzen. Sein Problem aber: Irgendwie muss er Federer den Aufschlag abnehmen.
40:15
Pella mit einem ausgezeichneten Passierball.
30:15
Federer bleibt mit seinem Passierball im Netz hängen.
15:15
Federer ist bereits wieder beim Pella-Servicespiel dran.
6:4 2:0 - Game - Roger Federer
Federer bestätigt das Break.
40:0
Federer kommt langsam wieder richtig gut in Fahrt. Es macht Spass, ihm so zuzuschauen.
30:0
Es ist weiterhin eine einseitige Sache beim Service des Schweizers.
15:0
Federer mit gutem Winkel beim Aufschlag.
6:4 1:0 - Break - Roger Federer
Roger Federer holt sich das Break im zweiten Satz mit einem schönen Passierball.
30:40 - Breakball
Federer geht voll auf Winner und verfehlt die Linie knapp.
15:40 - Breakball
Federer rückt einmal mehr vor und macht den Punkt. Zwei Breakchancen!
15:30
Federer mit einem platzierten Vorhand in die Ecke.
15:15
Doppelfehler von Pella.
15:0
Der zweite Satz läuft bereits. Pella holt sich den ersten Punkt.
6:4 - Satz - Roger Federer
Roger Federer holt sich den ersten Satz ohne Mühe. Vor allem bei eigenem Aufschlag war das sehr souverän, da hat der Maestro genau einen Punkt abgegeben.
40:0 - Satzball
Zwei Satzbälle für Roger!
30:0
Federer am Netz einfach unwiderstehlich.
15:0
Federer mit einem perfekten Volley.
5:4 - Game - Roger Federer
Pella bringt das Game nach Hause. Jetzt kann Federer aber zum Satzgewinn aufschlagen.
40:15
Federer rückt vor und hat Erfolg.
40:0
Pella mit einem schönen Rückhand-Stopball.
30:0
Federer fehlt der letzte Biss bei diesem Game. Verständlich.
5:3 - Game - Roger Federer
Federer bringt das Game locker nach Hause. Als Rückschläger ist Pella einfach zu schwach.
40:15
Federer gibt seinen ersten Punkt ab bei eigenem Service.
40:0
Federer mit dem nächsten herrlichen Punkt.
30:0
Federer hat mittlerweile 14 Punkte geholt bei eigenem Aufschlag und noch keinen einzigen abgegeben.
4:3 - Break - Roger Federer
Das ist das Break! Endlich. Federer war deutlich überlegen, jetzt die Belohnung.
15:40 - Breakball
Pella mit dem Ass. Noch zwei Breakchancen bleiben.
0:40 - Breakball
Das sind drei weitere Breakbälle für Roger Federer.
0:30
Federer ganz geduldig zum nächsten Punkt.
0:15
So, jetzt ist aber langsam das Break fällig für Roger.
3:3 - Game - Roger Federer
Federer holt auch das Servicespiel ohne Punktverlust.
40:0
Der zweite Aufschlag mit sehr gutem Winkel gespielt von Federer.
30:0
Es bleibt dabei. 10 Punkte sind bei Aufschlag Federer gespielt worden, alle gingen an den Schweizer.
15:0
Roger Federer weiter schadlos bei eigenem Service.
2:3 - Game - Guido Pella
Pella holt sich das Game nach zwei abgewehrten Breakbällen.
Vorteil Pella
Aufschlag-Winner des Argentiniers.
40:40
Federer hat das Break wieder auf dem Schläger. Erneut ist die Netzkante zu hoch für den Schweizer.
Vorteil Federer - Breakball
Wow, beeindruckend wie Federer mit der Rückhand Druck erzeugt und so die nächste Breakchance holt.
40:40
Federer verpasst die Chance zum Break. Schade, da war er im Ballwechsel drin.
30:30
Stark gemacht von Pella, der Federer zum Fehler zwingt.
15:30
Pella gerät mit der Vorhand viel zu lang. Federer ist dran ...
15:15
Pella mit dem Aufschlag.
0:15
Traumhaft die Rückhand von Federer. Damit legt er den Grundstein für den Punktgewinn, den er am Netz sichert.
2:2 - Game - Roger Federer
Roger Federer hat weiterhin keinen Punkt abgegeben bei eigenem Service.
40:0
Wow, das geht ganz zügig bei Aufschlag Roger.
30:0
Federer jagt Pella über den Platz und lässt ihm keine Chance.
15:0
Federer mit seinem starken Slice-Aufschlag nach Aussen.
1:2 - Game - Guido Pella
Pella holt sich ebenfalls ein Game ohne Punkt des Gegners.
40:0
Federer sucht die Linie, findet sie aber knapp nicht.
30:0
Bei Aufschlag Pella kommt Federer noch nicht richtig auf Touren.
1:1 - Game - Roger Federer
Federer holt sich sein Aufschlagsspiel zu Null.
40:0
Federer bisher ganz souverän.
30:0
Mit der Rückhand am Netz legt Federer nach.
15:0
Federer holt sich den ersten Punkt bei eigenem Aufschlag.
0:1 - Game - Guido Pella
Guido Pella holt sich das erste Game obwohl Federer dran war.
Vorteil Pella
Federer fehlt einmal mehr die Höhe – der Ball bleibt im Netz hängen.
40:40
Federer kommt in den Ballwechsel und zwingt Pella zum Fehler.
40:30
Ein Rahmenball von Roger.
30:30
Wieder Pella mit dem Aufschlag. Federer haut den Return ins Netz.
15:30
Federer mit einer satten Rückhand longline. Pella ist überfordert und macht den Fehler.
15:15
Diesmal bringt Federer den Ball nicht über die Netzkante.
0:15
Federer mit guter Länger beim Return. Pella spielt ins Netz.
Los geht's - Erster Aufschlag des Spiels - Guido Pella
Guido Pella beginnt mit Aufschlagen!
Der Direktvergleich
Roger Federer und die derzeitige Weltnummer 75 sind erst einmal aufeinander getroffen. In Wimbledon 2016 gewann Roger in drei Sätzen 7:6, 7:6 und 6:3.
Federer und Pella auf dem Court
Roger Federer und sein Gegner Guido Pella sind bereits auf dem Court und spielen sich ein. In rund zehn Minuten dürfte es also losgehen mit dieser Partie.
Wieder gegen einen Linkshänder
Roger Federer trifft heute ab15 Uhr in den Viertelfinals des Rasen-Turniers von Stuttgart auf den Argentinier Guido Pella. Der 28-jährige Südamerikaner schaltete den Qualifikanten Prajnesh Gunneswaran aus Indien mit 7:6 (7:4), 6:3 aus. Federer erhält somit nach seinem Auftaktsieg gegen Mischa Zverev erneut einen Linkshänder vorgesetzt. Pella, die Nummer 75 im Ranking, sollte dem Schweizer kaum Schwierigkeiten bereiten. Dem Argentinier gelangen auf ATP-Tour-Level in Stuttgart die ersten Siege überhaupt auf der Rasenunterlage.

Federers einzige Partie gegen Pella liegt knapp zwei Jahre zurück. 2016 in Wimbledon gewann er in der ersten Runde in drei Sätzen, Pella erreichte immerhin zweimal den Tiebreak. Der Schweizer schlug sich damals aber mit Knieproblemen herum und brach nach Wimbledon die Saison ab.

Sofern sich Federer am Freitag gegen Pella durchsetzt, ist er noch einen Sieg von der Rückkehr auf den ATP-Thron entfernt. Ein Finalvorstoss garantiert ihm die Nummer 1 im Ranking für die kommende Woche.
Germany Tennis

Federers Niederlagen, bei denen er Matchbälle vergab

Unvergessene Tennis-Geschichten

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2

Wie Federer und Nadal reagierten, als sie den Djokovic-Ausraster sahen

Dass Novak Djokovic beim US Open disqualifiziert wurde, haben auch die abwesenden Roger Federer und Rafael Nadal mitbekommen. Die beiden waren gerade zusammen unterwegs, als sie von der Nachricht erfahren haben – zu unserem Glück war auch eine Kamera dabei.

Artikel lesen
Link zum Artikel