Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Roger hatte beim Training im Central Park sichtlich den Plausch.  twitter/Jon_wertheim

«Extrem coole Erfahrung»: Federer mischt mit Geheimtraining den Central Park auf

King Roger hat kurzerhand eine Trainingseinheit in den New Yorker Central Park verlegt. Das Publikum zeigte sich begeistert. 



Auch ein Tennisstar braucht mal eine Abwechslung. Nicht einmal 24 Stunden nach seinem Knorz-Erstrundensieg gegen den US-Youngstar Tifaoe hat Roger Federer am Mittwoch ein leichtes Training auf dem öffentlichen Tennisplatz im Central Park absolviert.

«Das ist eine extrem coole Erfahrung», twitterte der Baselbieter. 

Laut Sports Illustrated hatte Federer gewünscht, an seinem spielfreien Tag in der Nähe seines Hotels in Manhattan trainieren zu können. Mitsamt seiner Entourage machte er sich darauf kurzerhand zum öffentlichen Tennisplatz auf.

Die Amateur-Spieler waren natürlich entzückt ob dem prominenten Gast: «Stell dir vor: Du schlägst ein paar Bälle und dann taucht plötzlich dieser Typ auf», schrieb ein Spieler auf Twitter

Fans aus dem Häuschen

Die Nachricht über das Geheimtraining machte natürlich rasch die Runde. Nach dem lockeren Training wurde Federer von Fans bestürmt, die rasch ein Selfie mit King Roger machten wollten. «Er ist wirklich ein netter Typ», so ein Anhänger. 

Heute Donnerstag gilt es dann für Roger wieder ernst. Um 20.15 Uhr Ortszeit trifft er in der zweiten Runde auf den Russen Michail Michailowitsch Juschny.

(amü)

Federers Erfolgsrezept – die wissenschaftliche Erklärung

Play Icon

Video: srf

Die vielen Gesichter des «Maestros»

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Schweizer TV-Box macht dem Streit um Replay-TV ein Ende

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DanielaK 31.08.2017 08:37
    Highlight Highlight Das mit dem 'Geheim' muss mir noch einer erklären... Was soll daran geheim sein, auf einem öffentlichen Platz zu trainieren wo jeder reinschneien kann?

    Grundsätzlich find ich die Aktion gut. Schön dass er immer noch die Nerven für sowas hat. Meins wärs nicht, ich bin froh nicht berühmt zu sein.
    40 5 Melden
    • lilie 31.08.2017 12:06
      Highlight Highlight Ich nehme mal an, gemeint ist, dass es zuvor nicht öffentlich gemacht wurde. Sonst wären die Leute sicher in Massen angereist und es hätte womöglich Probleme gegeben.
      18 0 Melden
  • N. Y. P. D. 31.08.2017 08:06
    Highlight Highlight Roger,
    Du bisch en geile Siech.
    Training mitten im Central Park.
    Voll cool.
    Deine Lockerheit ist einzigartig.
    73 9 Melden
  • Der müde Joe 31.08.2017 05:42
    Highlight Highlight Da haben der Roger und ich uns leider knapp verpasst.

    Gemütliches Joggen gestern am morgen...😎
    User Image
    118 16 Melden
    • Sanchez 31.08.2017 07:51
      Highlight Highlight Nice move Joe..
      Sind wohl sechs Blitzer etwas neidisch 🙄😂
      65 10 Melden
    • Citation Needed 01.09.2017 09:27
      Highlight Highlight Warst Du denn nicht müde, Joe?
      😛
      1 1 Melden

«Diese Ekstase macht süchtig» – Federer holt den neunten Titel in Basel

Roger Federer (ATP 3) ist nicht ganz Hundert. An den Swiss Indoors in Basel feierte er seinen 99. Turniersieg, den 9. in Basel und den 4. hintereinander. Den Final gegen Marius Copil (ATP 93) gewann Federer nach Rückstand in beiden Sätzen in 94 Minuten 7:6 (7:5), 6:4.

Die Siegerehrung zog sich in die Länge. Roger Federer dankte allen - in englisch, französisch und schweizerdeutsch. Er verdrückte am Ende Freudentränen und meinte, er sei der glücklichste Mensch der Welt. Federer war bewegt und bewegte die Massen. «Es ist immer sehr emotional hier», so Federer.

In seiner Dankesrede blieb Federer bei den Offiziellen hängen. Bei jenen Leuten, die hinter den Kulissen arbeiten - wie beispielsweise den Verantwortlichen fürs «Hawkeye» - das «Adlerauge», das die …

Artikel lesen
Link to Article