bedeckt
DE | FR
22
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Unihockey

Wie an der Unihockey-WM ein Spiel der Aussenseiter zum Fest gemacht wird

AXA Arena Winterthur: Die Fans beim Spiel an der Unihockey-WM zwischen Thailand und Singapur.
Gut gefüllt: die Arena in Winterthur beim WM-Spiel zwischen Thailand und Singapur.Bild: watson

Wie an der Unihockey-WM ein Spiel der Aussenseiter zum Fest gemacht wird

Thailand und Singapur gelten als die zwei schwächsten Mannschaften an der Unihockey-WM. Trotzdem ist die Halle beim Direktduell am Montagmorgen in Winterthur gut gefüllt. Fast 1500 Schulkinder und eine Handvoll Thailänder sorgen für Stimmung.
07.11.2022, 19:5808.11.2022, 15:02

Montagmorgen, 10 Uhr. In Winterthur, dem Zweitspielort der Unihockey-Weltmeisterschaft, trifft Singapur auf Thailand. Zwei Teams, bei denen schon vor dem Anpfiff der ersten Partie klar war, dass sie mit der Medaillenvergabe nichts zu tun haben werden. Dass die beiden Mannschaften in einer anderen Liga spielen als Schweden, Finnland oder die Schweiz, zeigt sich etwa an den Trikots der Thailänder. Die Nummern auf dem Rücken bestehen dort aus Klebeband und müssen während des Spiels auch mal wieder geflickt werden.

Und dennoch ist die AXA Arena an diesem Morgen gut gefüllt. Das liegt vor allem an den dutzenden Schulklassen, die von den Veranstaltern eingeladen wurden. Aus Winterthur und aus der Umgebung sind sie gekommen und sorgen für eine Stimmung, wie sie diese beiden Mannschaften wohl nur selten erleben.

Einige Klassen haben sich die Flaggen der jeweiligen Länder aufs Gesicht gemalt. Schon vor Spielbeginn schallen aus einer Ecke «Singapur!»-Rufe. Im Lauf des Spiels kristallisiert sich aber Thailand als Favorit der meisten Kinder heraus – wohl auch deshalb, weil die Thais schlicht und einfach mehr Tore schiessen. Bei jedem Treffer wird es ohrenbetäubend laut. Beim Gang in die Kabine zur Pause lassen sich die Spieler von den jungen Fans abklatschen – offensichtlich ein Gewinn für beide Seiten.

IFF Men s World Floorball Championship 2022 Singapore vs Thailand - Singapore Forward Suria R 23 and Thailand Forward Simon Johansson 8 Winterthur AXA Arena Zürich Schweiz Copyright: xSergioxBrunettix
Nicht nur das Maskottchen, auch die Spieler erhalten High-Fives von den jungen Fans.Bild: IMAGO/Sergio Brunetti

Neben den Schülerinnen und Schülern hat es aber auch vereinzelte Thailänder auf den Tribünen. Ein erster Versuch der Kontaktaufnahme mit Familienangehörigen eines Spielers scheitert an der Sprachbarriere. Mehr als «yes, good, very good» springt leider nicht heraus.

Zum Glück gibt es da noch den Social-Media-Verantwortlichen des thailändischen Unihockeyverbands. Er stellt mir die thailändische Fanbotschafterin vor, die in einer Ecke sitzt, wo sich die meisten Thai-Fans tummeln.

AXA Arena Winterthur: Die Fans beim Spiel an der Unihockey-WM zwischen Thailand und Singapur.
Vereinzelte thailändische Fahnen sind auf den Zuschauerrängen zu sehen.Bild: watson

Sie erklärt, dass ein grosser Teil der dortigen Fans Familienangehörige der Spieler seien, aber auch sonstige Staatsbürger Thailands, die in der Schweiz, Schweden oder Finnland wohnen. Und sofort sprudelt es aus ihr heraus, sie müsse gleich etwas loswerden: dass die Schiedsrichter bei Thailands Spiel gegen Kanada (4:9-Niederlage) aus Singapur gekommen seien und sie heute gegen Singapur spielen, das fände sie eine Frechheit. Und es wäre wichtig, wenn das jemand dem Unihockey-Weltverband (IFF) mal sagen würde.

«Wir spielen in kleinen Hallen, nicht wie Singapur mit dem vielen Geld.»
Thailands Fanbotschafterin an der Unihockey-WM

Ich verspreche ihr, mein Bestes zu geben und lenke das Gespräch zurück auf das Spiel. Der Fanbotschafterin gefällt der Auftritt ihrer Mannschaft: «Sie spielen sehr gut und sind heute sehr effizient», stellt sie zufrieden fest. In Thailand sei Unihockey erst seit etwa sieben oder acht Jahren am Aufkommen. «Aber wir machen schnell Fortschritte und können deshalb bereits hier mitspielen», freut sie sich.

Unihockey-WM: Thailand vs Singapur.
Die Rückennummern bei den Thailändern sind eine Eigenkreation aus Klebeband.Bild: zvg

Auch von der Kulisse – 1659 Fans beobachten das Spiel – sind die thailändischen Fans begeistert. «Wir sind es nicht gewohnt, in so grossen Hallen und vor so vielen Leuten zu spielen.» Einen nochmaligen Seitenhieb in Richtung des heutigen Gegners kann die Fanbotschafterin sich nicht verkneifen: «Wir spielen in kleinen Hallen, nicht wie Singapur mit dem vielen Geld.»

IFF Men s World Floorball Championship 2022 Singapore vs Thailand - Singapore Forward Suria R 23 and Thailand Forward Simon Johansson 8 Winterthur AXA Arena Zürich Schweiz Copyright: xSergioxBrunettix
Singapur und Thailand schenken sich in ihrem Gruppenspiel nichts.Bild: IMAGO/Sergio Brunetti

«Dass so viele Kinder da sind, ist wunderbar. Wir können ihnen Thailand und den Unihockeysport näher bringen», erklärt die Thailänderin. Und die Schweizer Kinder seien grossartig, so wie sie für Stimmung sorgen würden. Thailand gewinnt am Ende mit 11:7 und muss, obwohl es das Spiel über weite Strecken kontrolliert hat, nach zwischenzeitlichem 7:2-Vorsprung phasenweise noch zittern.

Die Szenen nach der Schlussirene:

Video: watson

Nach 60 Minuten Unihockey wird klar: Die Kinder haben mittlerweile beide Mannschaften ins Herz geschlossen. Sie feiern Sieger Thailand genauso wie Singapur, das heute als Verlierer vom Feld geht, aber nicht ohne sich noch einmal bei den jungen Fans zu bedanken. Es ist offensichtlich, dass dieser Moment auch für die Spieler ein spezieller ist. 63 Schulklassen und insgesamt 1499 Schüler haben die WM-Organisatoren am Montag nach Winterthur eingeladen. Und so wurde aus einem Spiel, das sonst eher eine triste Affiche zweier chancenloser Aussenseiter gewesen wäre, ein wahres Unihockeyfest.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

23 fantastisch knappe Fotofinishs

1 / 25
23 fantastisch knappe Fotofinishs
quelle: crorace
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Oberarme, Fehlanzeige – Nico versucht sich beim Rollstuhlrugby

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Martinswiss
07.11.2022 21:16registriert Februar 2014
Ich finde dies eine tolle Idee, die Halle so auch bei unbedeutenden Spielen zu füllen. Und zeugt von Gastfreundschaft und Respekt!
732
Melden
Zum Kommentar
avatar
Lars mit Mars
07.11.2022 20:19registriert März 2020
Es wird immer wieder belächelt, aber Schulklassen an solchen Turnieren sind immer super! Wie geschrieben, grad für kleinere Nationen jeweils ein Highlight. Nicht zu vergessen: Gerade im Unihockey zahlen die teilnehmenden Verbände eine happige Antrittssumme. Da ist etwas Atmosphäre bei den Spielen eine sehr willkommene Sache.
7114
Melden
Zum Kommentar
avatar
pinex
07.11.2022 21:24registriert August 2014
Sowas zu lesen ist einfach schön! Genau darum gehts im Sport, um die freude am mitmachen. Wer braucht da noch die Fussball WM?
587
Melden
Zum Kommentar
22
HCD verpflichtet kanadischen Verteidiger +++ Ajoie-Legende Hauert tritt Ende Saison zurück
Während die aktuelle National-League-Saison noch läuft, planen die Klubs bereits wieder die Kader für die nächste Saison. Hier gibt es die Transfer-Übersicht für 2023/24

Der HC Davos reagiert auf die Ausfälle in der Defensive und verpflichtet bis Ende Saison den Kanadier Aaron Irving. Der 26-jährige Verteidiger stösst aus Finnland zu den Bündnern. Irving ist ein robuster Verteidiger mit guten Skorerqualitäten. In dieser Saison verbuchte er für SaiPa Lappeenranta in 42 Spielen 23 Skorerpunkte, verpasste mit dem finnischen Traditionsklub jedoch die Playoff-Qualifikation. Beim HCD soll Irving in der Verteidigung die Ausfälle von Magnus Nygren und Sven Jung abfedern, die wegen ihrer Verletzungen in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen werden. (nih/sda)

Zur Story