Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
New Orleans Saints players surround quarterback Drew Brees after Brees broke the NFL all-time passing yards record in the first half of an NFL football game against the Washington Redskins in New Orleans, Monday, Oct. 8, 2018. (AP Photo/Butch Dill)

Gefeierter Held: Quarterback Drew Brees (Mitte). Bild: AP

NFL nimmt Spielern mitten in der Partie den Ball weg – und alle freuen sich darüber

Ganz grosse Bühne für Drew Brees: Der Quarterback der New Orleans Saints hat einen neuen Pass-Rekord aufgestellt. Ein wahrlich historisches Ereignis.



Bald ist Spielhälfte gegen die Washington Redskins, als Drew Brees den Ball erhält. Der Quarterback der New Orleans Saints schaut und schaut – und findet am rechten Flügel Tre'Quan Smith, der sein Team mit 26:6 in Führung bringt.

abspielen

Brees mit dem 62-Yard-Touchdown-Pass zu Smith. Video: streamable

Am Ende siegen die Saints mit 43:19. Doch es ist jener Touchdown-Pass von Brees, der im Fokus steht. Denn mit den 62 Yards kommt er nun auf 72'103 geworfene Yards in seiner Karriere – so viele wie kein anderer NFL-Quarterback.

Der 39-jährige Brees überholte Peyton Manning (71'940 Yards) und setzte sich an die Spitze dieser Rangliste. Ein Ereignis, das umgehend gefeiert wurde. Das Spiel wurde unterbrochen und der Ball sofort aus dem Spiel genommen, weil er in die Hall of Fame kommt.

abspielen

Mitten im Spiel wird gefeiert. Video: streamable

Brees' Frau Brittany, die drei Söhne Baylen, Bowen und Callen und Töchterchen Rylen waren da, der Spielmacher erhielt eine Urkunde und genoss die Ovationen des Publikums. Für die Fans der Saints war Drew Brees ohnehin schon ein Heiliger, seit er New Orleans im Jahr 2009 zum Super-Bowl-Champion machte.

Auch der nächste Touchdown wird historisch sein

Als Krönung zum Rekord zeigte Brees auch eine seiner gemäss ESPN besten Leistungen in 18 NFL-Jahren. Er warf drei Touchdown-Pässe, 23 seiner 26 Pässe kamen an und führten zu insgesamt 363 Yards Raumgewinn.

Eine nächste historische Marke wird Brees wohl schon im nächsten Spiel knacken. Denn er steht nun bei 499 Karriere-Touchdowns, womit er in dieser Rangliste auf Rang 4 steht, hinter Peyton Manning (539 Pässe), Brett Favre (508) und Tom Brady, der kürzlich sein 500. Touchdown-Zuspiel gab.

Das sind die 25 besten Quarterbacks aller Zeiten

Wenn Nike sich in die Politik einmischt, brennen Schuhe

Video: watson/Emily Engkent

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Sechs Franzosen und zwei Nigrer bei Angriff getötet

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Scrj1945 09.10.2018 17:00
    Highlight Highlight Wusste nicht, dass es in der nfl flügel spieler gibt. Wenn schon sind das wide receiver an der side line
  • measy88 09.10.2018 12:37
    Highlight Highlight GOAT :D
  • Connor McJesus 09.10.2018 11:07
    Highlight Highlight "Er findet am rechten Flügel..."
    Dieser Satz kann nur von europäischer NFL-Berichterstattung kommen :D
  • Mia_san_mia 09.10.2018 10:20
    Highlight Highlight Solche Sachen haben die Amis halt schon drauf 😎
  • Walter Sobchak 09.10.2018 09:35
    Highlight Highlight Einfach ein geiler Typ dieser Drew Brees. Und ein Leader, wie ihn sich jedes Team nur wünschen kann!
    Play Icon
    • Mia_san_mia 09.10.2018 10:20
      Highlight Highlight 💪🏻💪🏻💪🏻

«Dann gibt es keinen Football» – wie die NFL-Stars die Liga zum Handeln gezwungen haben

#WeWantToPlay – Unter diesem Hashtag haben sich am Sonntag zahlreiche NFL-Stars zu Wort gemeldet und ihre Sicherheitsbedenken rund um den bevorstehenden Start der Trainingscamps geäussert. Über 60 NFL-Spieler hatten sich laut der Spielergewerkschaft bis zur letzten Woche schon mit dem Coronavirus infiziert.

Am Montag rückten bereits die ersten Rookies für die Vorbereitung ein – ohne Einigung darüber, wie und wie oft getestet wird und welche Konsequenzen ein positives Ergebnis haben wird. Im …

Artikel lesen
Link zum Artikel