DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NFL, Championship Games

New England Patriots – Jacksonville Jaguars 24:20

Minnesota Vikings – Philadelphia Eagles 7:38

New England Patriots quarterback Tom Brady reacts during the second half of the AFC championship NFL football game against the Jacksonville Jaguars, Sunday, Jan. 21, 2018, in Foxborough, Mass. (AP Photo/David J. Phillip)

Tom Brady und die New England Patriots bestreiten einmal mehr den Super Bowl. Bild: AP/AP

Eagles beenden den Vikings-Traum – im Super Bowl treffen sie auf die Comeback-Patriots

Die New England Patriots und die Philadelphia Eagles bestreiten die 52. Super Bowl am 4. Februar in Minneapolis im Bundesstaat Minnesota.



Der Titelverteidiger New England um Quarterback Tom Brady bezwang die Jacksonville Jaguars nach einem weiteren Wahnsinns-Comeback mit 24:20. Philadelphia beendete den Traum der Minnesota Vikings von der Super-Bowl-Teilnahme im eigenen Stadion und siegte klar mit 38:7. New England und Philadelphia werden sich zum zweiten Mal in einem Super Bowl gegenüberstehen. 2005 hatten die Patriots mit 24:21 gewonnen.

Bild

Der Weg in den Super Bowl. bild: nfl

Matchwinner für die New England Patriots war einmal mehr «GOAT» Brady, der knapp drei Minuten vor Schluss Danny Amendola mit einem 4-Yard-Pass bediente und damit den entscheidenden Touchdown einleitete. Brady war angeschlagen in die Partie gegangen, nachdem er sich unter der Woche im Training an der Wurfhand leicht verletzt hatte.

abspielen

Der entscheidende Touchdown der Pats. Video: streamable

Die Patriots lagen über weite Strecken des Spiels zurück, bekamen nur ganz wenige Chancen in der Offensive. Durch ein nahezu perfektes Schlussviertel in der Defense wie der Offense machten sie aus dem 10:20 aber noch ein 24:20.

Jaguars-Quarterback Blake Bortles konnte in der Schlussphase auch nicht mehr an die starke Leistung aus den ersten drei Vierteln anknüpfen. Seine Pässe waren immer wieder zu ungenau und lautete die Third-Down-Conversion der «Jags» im Schlussviertel 0/5.

abspielen

So freut sich «Grumpy Belichick» über den Super-Bowl-Einzug. Video: streamable

abspielen

Aber aus Trophäen macht sich der Patriots-Coach gar nichts. Video: streamable

Für den 40-jährigen Brady und Coach Bill Belichick ist es die achte Super-Bowl-Teilnahme, fünf Mal gewannen die Patriots dabei den Titel, zuletzt vor einem Jahr, als sie beim 34:28 nach Verlängerung gegen die Atlanta Falcons für eine der grössten Aufholjagden der NFL-Geschichte sorgten. Am 4. Februar können die Patriots mit dem sechsten Titel zum Rekordsieger Pittsburgh Steelers aufschliessen.

abspielen

Die ausführlichen Highlights der Partie. Video: YouTube/NFL

Kein Heim-Super-Bowl für die Vikings

Im zweiten Conference-Final fiel die Entscheidung zugunsten des Gastgebers Philadelphia bereits in den ersten beiden Vierteln, als die Eagles 24:7 in Führung gingen. Philadelphias Quarterback Nick Foles, der den verletzten Stamm-Quarterback Carson Wentz grossartig vertrat, gelangen drei Touchdown-Pässe und insgesamt 352 Yards.

abspielen

Ein sensationeller Pass von Nick Foles führt zum Touchdown zum 20:7 für die Eagles. Video: streamable

Im zweiten Durchgang liess die Eagles-Defense nicht locker und spätestens im Schlussviertel plätscherte die Partie nur noch dahin. Damit beendeten die Eagles Minnesotas Traum von einem Heim-Super-Bowl. Dabei sind die Vikings eigentlich sehr gut gestartet und konnten früh in Führung gehen. Danach wurde ihre Offense aber immer und immer wieder souverän aufgehalten. (abu/sda)

abspielen

Die ausführlichen Highlights der Partie. Video: YouTube/NFL

#takeaknee: Footballer protestieren gegen Trump

Das könnte dich auch interessieren:

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Franken-Schwäche hält an

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Eismeister Zaugg

Zahner ersetzt Streit – Sesselrücken in der obersten Hockey-Führung

ZSC-Manager Peter Zahner und Langenthals Präsident Gian Kämpf nehmen neu Einsitz in die oberste Führung unseres Eishockeys. NHL-Legende und SCB-Mitbesitzer Mark Streit und Matthias Berner verabschieden sich. Wird Zahner der «Schattenpräsident» des Verbandes?

Das oberste Führungsorgan unseres Eishockeys ist der Verwaltungsrat von Swiss Ice Hockey – besser bekannt unter der volkstümlichen Bezeichnung «der Verband».

Wichtige Kompetenzen sind etwa die Anstellung des Nationaltrainers, die Organisation von Grossanlässen (Eishockey-WM), die Aufsicht über das gesamte Junioren- und Amateur-Hockey oder die Besetzung aller Stellen in der üppig ausgestatteten Administration des Verbandes, die pro Jahr fast 14 Millionen Franken verschlingt.

Peter Zahner (60) und …

Artikel lesen
Link zum Artikel