Sport
US-Sports

Nikola Jokics steiler Aufstieg: Von 3 Liter Cola am Tag in den NBA-Final

Denver Nuggets center Nikola Jokic (15) celebrates after Los Angeles Lakers forward LeBron James, left, missed a layup attempt as time expired in the second half of Game 4 of the NBA basketball Wester ...
Nicola Jokic (rechts) beendete mit den Denver Nuggets die Titelträume von LeBron James (links) und den Los Angeles Lakers. Bild: keystone

Früher trank Nikola Jokic 3 Liter Cola am Tag – jetzt steht er erstmals in den NBA-Finals

Früher trank er täglich mehrere Liter Coca-Cola, jetzt steht Nikola Jokic mit den Denver Nuggets zum ersten Mal in deren Geschichte in den NBA-Finals. Doch der steile Aufstieg des Serben war für viele nicht absehbar.
24.05.2023, 20:0027.05.2023, 13:31
Mehr «Sport»

2014 wurde Nikola Jokic von den Denver Nuggets im NBA-Draft an 41. Stelle ausgewählt. Er selbst verschlief damals den Draft und wurde von seinem in den USA lebenden Bruder über die Wahl informiert. Dass dem Center aus Serbien niemand wirklich eine grosse Karriere zutraute, wurde durch den Umstand, dass TV-Sender ESPN, während die Nuggets Jokic auswählten, gerade einen Werbespot von Taco Bell zeigte, ziemlich deutlich.

Nun, neun Jahre später, endete im April zwar die Ära des damals von Taco Bell beworbenen Quesarito, doch der Stern des 2,11 Meter grossen Centers scheint dafür heller denn je. Denn Jokic führte die Nuggets gemeinsam mit Point Guard Jamal Murray und dem ehemaligen Slam-Dunk-Champion Aaron Gordon in den ersten NBA-Final der Franchise-Geschichte.

Denver Nuggets center Nikola Jokic is mobbed by teammates after accepting the series MVP trophy in after Game 4 of the NBA basketball Western Conference Final series Monday, May 22, 2023, in Los Angel ...
Nikola Jokic (in der Mitte) mit der Trophäe des Western-Conference-Finals-MVPs.Bild: keystone

Gewichtsprobleme und 3 Liter Cola täglich

In einem Interview mit ESPN antwortete der Serbe, darauf angesprochen, ob er in seiner Jugend wirklich so viel Coca-Cola trank, wie es ein Gerücht besagte: «Ja, vielleicht drei Liter am Tag.» Allerdings immer erst nach den Trainingseinheiten, doch dann trank er «Glas um Glas». Jokic weiter: «Ich konnte nicht damit aufhören.» Gewichtsprobleme prägten die Jugend des heute 28-Jährigen. Seinen letzten Schluck Cola genoss er dann auf seinem ersten Flug nach Denver, seither konnte er der Verführung widerstehen.

Potenzial von vielen übersehen

In seiner Heimat galt der «Joker» früh als grosses Talent. Der serbische Scout Branimir Tomic sah damals «einen Basketballspieler, der alle Aufgaben während eines Spiels mit Leichtigkeit lösen kann». Jokic wurde damals schon als «Naturtalent» angesehen. Dennoch wurde er nicht einmal zu den besten 100 Talenten Serbiens gezählt.

Der heutige Nuggets-Star schloss sich dem serbischen Team Mega Vizura an und wurde hier mithilfe eines Fitnessprogramms auch körperlich in Form gebracht. Sein damaliger Trainer Branislav Vicentic schwärmt in höchsten Tönen vom NBA-Star: «Was sofort ins Auge stach, war der Umstand, dass er mit dem Ball keine Fehler machte. Er hatte mit dem Ball in der Hand eine Ruhe, die man nicht lernen kann, hinzu kam sein naturgegebenes Spielverständnis.»

Die grossen europäischen Klubs, der FC Barcelona oder Partizan Belgrad, hatten allerdings immer noch Zweifel und nahmen Abstand von einer Verpflichtung. Doch Tim Connelly, dem damaligen Manager der Denver Nuggets, gefielen die Anlagen Jokics. Connelly war davon überzeugt, dass in Jokic ein NBA-Spieler steckt.

NBA, Basketball Herren, USA Orlando Magic at Denver Nuggets, Feb 14, 2022 Denver, Colorado, USA Denver Nuggets center Nikola Jokic C is presented with an NBA All-Star ring from Nuggets president Tim C ...
Tim Connelly (links) gemeinsam mit Nikola Jokic (in der Mitte).Bild: www.imago-images.de

Der Anti-Athlet, der Rekorde bricht

Auch heute noch wirkt Jokic von seinem Erscheinungsbild her nicht wie ein Vorzeigeathlet. Zwar ist er nicht mehr so pummelig wie in seiner Jugend, doch ein Kraftpaket ist der Serbe auch nicht. Er ist der komplette Gegensatz zu den anderen Superstars der Liga wie Giannis Antetokounmpo, Kevin Durant oder LeBron James. Der Serbe ist weder besonders schnell, noch kann er wahnsinnig hoch springen. Er ist nicht der Spielertyp, der einen mit spektakulären Dunks die Gesetze der Physik infrage stellen lässt.

Der 28-Jährige glänzt mit seiner Spielintelligenz. Sein Mitspieler Zeke Nnaji sagte über die Spielweise des Centers: «Wenn er den Ball in den Händen hat, musst du immer bereit sein. Egal, wo du dich gerade auf dem Feld befindest, er wird dich finden.» Jokic gelang in den diesjährigen Playoffs, was vor ihm nur NBA-Legende Wilt Chamberlain gelungen war. Der Serbe kam in den letzten beiden Playoff-Serien gegen die Phoenix Suns und die Los Angeles Lakers im Schnitt auf ein Triple-Double (zweistellige Anzahl an Punkten, Rebounds und Assists).

Die komplette Familie Jokic ist basketballbegeistert. Seine beiden Brüder spielten ebenfalls – sein ältester Bruder Strahinja war Profi in Europa, Nemanja ging mit einem gewissen Darko Milicic zusammen in die USA. Milicic wurde 2003 im NBA-Draft, direkt nach LeBron James und noch vor Grössen wie Carmelo Anthony, Chris Bosh oder Dwayne Wade, gepickt. Doch eine grosse Karriere legte Milicic später nicht hin.

So kam Nikola Jokic zwangsweise zum Basketball, obwohl er auch an anderen Sportarten wie Fussball, Wasserball und Pferderennen Interesse zeigte. Da dem jungen Nikola das Spiel über das ganze Feld allerdings zu anstrengend war, spielte er häufig Drei-gegen-Drei auf einem Halbfeld. Wenig laufen, schnelle Entscheidungen und viel mehr Platz für Kreativität. Diese gehört heute zu den grossen Stärken des Centers. Nicht umsonst ist er bereits der beste Vorbereiter in der Geschichte der Denver Nuggets.

30 Minuten der besten Assists des Jokers. Die Länge des Videos ist ein Indiz für seine Klasse.Video: YouTube/NBA

Folgt nun die Krönung

Individuelle Titel konnte Jokic bereits mehrfach gewinnen. Zweimal wurde er zum Most Valuable Player gewählt (2021 und 2022). Nie zuvor wurde ein Spieler, der im Draft so spät ausgewählt wurde, zum MVP. Für diesen Award interessiert er sich aktuell allerdings nicht mehr, nun will er die Larry-O'Brien-Trophäe, die es für den NBA-Titel gibt. Nachdem die Denver Nuggets 2020 in den Western Conference Finals noch an LeBron James und den Los Angeles Lakers gescheitert waren, wurde diese Hürde in dieser Saison bravourös genommen.

Jokic war, wie die «Los Angeles Times» titelte, eine zu grosse Hürde für die Lakers. Auch Lakers-Superstar LeBron James war nach dem Aus voll des Lobes für den gegnerischen Center: «Es gibt nur wenige Spieler in der Liga, die das Spiel auf diese Art und Weise spielen können. Eine Art und Weise, die auch ich gerne spiele. Er ist einer davon. Aufgrund seiner Fähigkeiten, Körbe zu erzielen, zu rebounden und zu werfen ist es immer schwer, ihn zu verteidigen. Er sieht Spielzüge, bevor sie passieren. Es gibt nur wenige Spieler wie ihn.»

Nun stehen der grossgewachsene Serbe erstmals in seiner Karriere und die Denver Nuggets erstmals in ihrer Historie in den NBA-Finals. Der Gegner ist noch offen, allerdings führen die Miami Heat in der Serie gegen die Boston Celtics bereits mit 3:1 und sind nur noch einen Sieg vom Finaleinzug entfernt.

Auch in den Finals hoffen die Denver Nuggets wieder auf ihren Joker, der sich mit dem NBA-Titel endgültig in den Geschichtsbüchern verewigen würde. Dann würde er endgültig in einer Reihe mit den anderen beiden grossen europäischen MVPs und NBA-Champions, Dirk Nowitzki und Giannis Antetokounmpo, stehen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die besten NBA-Punktesammler der Geschichte
1 / 31
Die besten NBA-Punktesammler der Geschichte
Rang 29: Charles Barkley (Philadelphia 76ers, Phoenix Suns, Houston Rockets): 23'757 Punkte. Stand: 03.03.2024.
quelle: ap ny / david j. phillip
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Kellnerin erkennt NBA-Superstar nicht – ihre Reaktion ist herrlich
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Benster
24.05.2023 20:43registriert März 2014
Wer Basketball mag, muss diesen Typen einfach lieben. Niemand spielt so schön wie er. Niemand macht seine Mitspieler besser als er. Seine Hand-Augen Koordination ist das beste was ich je gesehen habe.
402
Melden
Zum Kommentar
15
Vincent Kompany ist neuer Bayern-Coach: «Wir müssen aggressiv sein»

Bayerns Trainersuche brauchte Geduld, doch nach einiger Zeit und vielen Absagen hat der deutsche Rekordmeister seine Hoffnung für die Zukunft gefunden: Vincent Kompany hat in München einen Vertrag bis 2027 unterschrieben. Das bestätigte der FC Bayern am Mittwoch. Für den bisherigen Burnley-Coach wird angeblich eine Ablöse in Höhe von 10 bis 12 Millionen Euro fällig.

Zur Story