DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In Kapstadt war das Stehenbleiben heute für einmal so anstrengend wie eine Pässefahrt.
In Kapstadt war das Stehenbleiben heute für einmal so anstrengend wie eine Pässefahrt.Bild: NIC BOTHMA/EPA/KEYSTONE

Wenn der Wind mit 100 km/h angreift, hast du als Velofahrer keinen Stich

35'000 Teilnehmer freuten sich auf die «Cape Town Cycle Tour», ein Volksfest auf zwei Rädern in Kapstadt. Doch die Velofahrer machten die Rechnung ohne den Wind. Er verunmöglichte den Anlass.
12.03.2017, 22:2216.03.2017, 06:39

Der «Kapdoktor» ist ein berühmt-berüchtigter Wind. Ähnlich wie der Föhn in den Schweizer Alpentälern bläst er oft während der Sommermonate in der Region um Kapstadt. Auch heute machte der «Kapdoktor» seine Aufwartung. Und weil es mit bis zu 100 km/h regelrecht stürmte, musste das südafrikanische Velo-Volksfest «Cape Town Cycle Tour» abgesagt werden.

Einige der Teilnehmer waren bereits gestartet. Doch schon nach wenigen Minuten wurden sie gestoppt. Mancher Fahrer konnte sein Velo nur mit Mühe in den Händen halten und es davor bewahren, vom Wind mitgetragen zu werden. Das sorgte für Bilder, die man in der Tat nicht alle Tage sieht! (ram)

Video: streamable

In 42 Tagen 10'000 km von Nord nach Süd durch ganz Afrika

1 / 17
Mark Beaumont: In 42 Tagen 10'000 km von Nord nach Süd durch ganz Afrika
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Radsport-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Maya Eldorado
12.03.2017 22:53registriert Januar 2014
Vor vielen Jahren, ich war etwa 12 Jahre alt und ein Leichtgwicht, ging ich wie immer damals mit dem Velo zur Schule. Unwetter bahnte sich an. Es begann zu regnen, es windete immer heftiger, mit immer stärkeren Sturmböen. Dann kam eine ganz heftige von rechts, lupfte mich mit dem Velo und ich flog über die Strasse, immer noch auf dem Velo, und knallte auf der anderen Strassenseite in eine Mauer.
291
Melden
Zum Kommentar
3
Fix: YB holt Imeri von Servette +++ Nianzou von Bayern zu Sevilla

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zur Story