DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05411101 Trek Segafredo team rider Frank Schleck of Luxembourg crosses the finish line of the 5th stage of the 103rd edition of the Tour de France cycling race over 216km between Limoges and Le Lioran, France, 06 July 2016.  EPA/YOAN VALAT

Fränk Schleck stand 2011 als Dritter auf dem Tour-de-France-Podest.  Bild: YOAN VALAT/EPA/KEYSTONE

Dopen und dann 2 Millionen absahnen – Fränk Schleck zeigt, wie es geht



Die luxemburgische Velorennstall Leopard AG muss dem Radprofi Fränk Schleck und dessen Firma Winfrank GmbH insgesamt zwei Millionen Euro zahlen. Das Bundesgericht hat den entsprechenden Entscheid des Sportgerichtshofs CAS in Lausanne bestätigt.

Die Zahlung basiert auf zwei Verträgen, welche die Parteien im September 2010 abgeschlossen haben. Im ersten verpflichtete sich Schleck, von 2011 bis 2014 für das Team von Leopard zu fahren. In einem zusätzlichen Vertrag mit der Winfrank GmbH wurde vereinbart, dass Leopard während der Laufzeit des ersten Vertrags auch die Bildrechte von Schleck vermarkten darf.

07.09.2015; Ermita del Alba; Radsport - Vuelta 2015 - 16. Etappe - Luarca - Ermita de Alba (185 Km); Frank Schleck (LUX) im Ziel
(Tim De Waele/freshfocus)

Frank Schleck jubelt: Der Dopingsünder wird mit 2 Millionen Euro belohnt. Bild: Tim De Waele/freshfocus

Nachdem bei der Tour de France im Jahr 2012 bei Fränk Schleck ein Dopingtest positiv ausgefallen war, stieg er vorzeitig aus der Rundfahrt aus. Er nahm während jener Saison an keinen weiteren Wettkämpfen teil, trainierte aber weiterhin mit dem Team.

Im Januar 2013 suspendierte die Disziplinarkommission der Anti-Doping-Agentur Luxemburgs Schleck rückwirkend auf den 14. Juli 2012. Weil die Leopard AG den Vertrag mit Schleck erst im Juni 2013 rückwirkend gekündigt hat, schuldet sie ihrem Fahrer und dessen Firma die zwei Millionen Euro.

Der CAS in Lausanne hielt in seinem Urteil fest, dass die Teambetreiberin durch ihr Zuwarten nach dem positiven Dopingtest sein Recht auf vorzeitige Vertragsauflösung verwirkt habe. (zap/sda)

Prominente Sportler von A bis Z, die mit Doping erwischt wurden

Doping im Sport

Das ist das Wundermittel Keton, das schlank und stark machen soll

Link zum Artikel

Riesige Doping-Razzia: 234 Verdächtige in 33 Ländern festgenommen – auch in der Schweiz

Link zum Artikel

Die magische Show des Floyd Landis, die ein einziger, grosser Schwindel ist

Link zum Artikel

Hefti erhält nach 5 Jahren endlich Gold: «Putin sagt ja immer noch, sie seien im Recht»

Link zum Artikel

«Operation Aderlass» bringt prominenten Verdächtigen hervor: Ex-Sprint-Ass Petacchi

Link zum Artikel

«Doping ist wie beim Hütchenspiel. Du weisst, dass es Betrug ist. Aber du spielst mit»

Link zum Artikel

In flagranti erwischt – Video zeigt österreichischen Langläufer beim Blut-Doping

Link zum Artikel

Einfach erklärt: So funktioniert Eigenblut-Doping – und so viel bringt es

Link zum Artikel

«Wir werden für blöd verkauft» – Doping-Experten glauben nicht an Einzeltäter-Theorie

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Zurück zur klassischen Neun – wie Mittelstürmer die Bundesliga aufmischen

Was haben Spieler wie Robert Lewandowski, Erling Haaland, André Silva oder Wout Weghorst gemeinsam? Genau, es vergeht eigentlich kein Bundesliga-Spieltag, ohne dass mindestens einer dieser Akteure trifft. Oft tun sie das gleich mehrfach. Die Mittelstürmer der höchsten deutschen Spielklasse übertrumpfen sich in dieser Saison immer wieder selbst – und bringen ihre Arbeitgeber damit in eine ungewohnte Abhängigkeit.

Am 28. Spieltag der Bundesliga hiess das Spitzenspiel nicht etwa Bayern gegen den BVB …

Artikel lesen
Link zum Artikel