Sport
Velo

Das sind die grössten Schweizer Hoffnungen der Super-Rad-WM in Glasgow

Picture by Simon Wilkinson/SWpix.com - 21/09/2022 - Cycling - 2022 UCI Road World Championships - Wollongong, New South Wales, Australia - Team Time Trial Mixed Relay - Stefan Kung, Mauro Schmid, Stef ...
Wollen ihren WM-Titel verteidigen: Marlen Reusser, Elise Chabbey, Nicole Koller, Stefan Bissegger, Mauro Schmid und Stefan Küng (von links).Bild: www.imago-images.de

Das sind die grössten Schweizer Hoffnungen an der Super-Radsport-WM

Der Weltverband UCI will künftig alle vier Jahre eine «Super-WM» mit fast allen Disziplinen des Radsport-Weltverbandes austragen. Die Premiere dieses Anlasses erfolgt in Glasgow, wo ab heute über 200 Medaillensätze in zwölf Disziplinen vergeben werden.
03.08.2023, 13:3403.08.2023, 14:51
Mehr «Sport»

Bei der kombinierten WM in der grössten Stadt Schottlands stellt Swiss Cycling über 130 Fahrerinnen und Fahrer. Die Schweizer Grossdelegation kann auf zahlreiche Medaillen hoffen: auf der Strasse, im Gelände, aber auch mit dem BMX.

Zeitfahren (Strasse)

Im Mixed-Teamzeitfahren am kommenden Dienstag steht die Schweiz an den Weltmeisterschaften in Schottland als Titelverteidigerin am Start – und wird mit Stefan Bissegger, Stefan Küng, Mauro Schmid, Marlen Reusser, Elise Chabbey und Nicole Koller in der exakt gleichen Besetzung unterwegs sein wie im letzten September beim Triumph in Wollongong in Australien.

Dank Reusser – 2022 WM-Dritte in der Prüfung gegen die Uhr und am vergangenen Sonntag Siegerin des abschliessenden Zeitfahrens der Tour de France –, dem letztjährigen WM-Zweiten Küng und Bissegger hat Swiss Cycling auch in den Einzelzeitfahren am nächsten Donnerstag (Frauen) und Freitag (Männer) glänzende Aussichten auf Top-3-Platzierungen.

Strassenrennen

Eine Medaille liegt in Glasgow ebenfalls in den Strassenrennen im Bereich des Möglichen. Marc Hirschi und Reusser heissen die Schweizer Teamleader.

Radsport: 5. Etappe Tour de Suisse 2023, 15.06.2023 Marc Hirschi SUI, UAE Team Emirates, 5. Etappe Tour de Suisse 2023, 15.06.2023, La Punt Schweiz *** Cycling 5 Stage Tour de Suisse 2023, 15 06 2023  ...
Marc Hirschi hat sich den Tag des WM-Rennens dick im Kalender angestrichen.Bild: www.imago-images.de

Cross Country (Mountainbike)

Nino Schurter tritt am Samstag, 12. August, in einer gewohnten Rolle an: in derjenigen des Titelverteidigers. Vor Jahresfrist in Les Gets gewann der Bündner in dieser Disziplin seine bereits zehnte WM-Goldmedaille.

Im Cross-Country sind im Kampf um die vordersten Plätze auch die Schweizerinnen, angeführt von der letztjährigen Gesamtweltcup-Siegerin Alessandra Keller und der Olympiasiegerin und letztjährigen WM-Zweiten Jolanda Neff, zu beachten. Schurter seinerseits gehörte letztes Jahr in Frankreich auch im Team-Wettkampf dem siegreichen Swiss-Cycling-Sextett an.

Alessandra Keller of Switzerland in action during the UCI Cross Country Mountain Bike World Cup, on Sunday, July 2, 2023, in Val di Sole, Italy. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)
Alessandra Keller hat Gold im Visier.Bild: keystone

Downhill (Mountainbike)

In dieser Sparte war die letztjährige Gesamtweltcup-Siegerin Camille Balanche auch heuer eine Podest-Garantin. Dreimal in Serie belegte die Neuenburgerin im Weltcup den 2. Rang, womit sie in der Gesamtwertung bereits wieder in Führung liegt. An Weltmeisterschaften resultierten für die Downhill-Spezialistin zuletzt die Ränge 1 (2020), 3 (2021) und 4 (2022).

ABD0078_20230617 - LEOGANG -
Camille Balanche strebt die nächste Medaille an.Bild: keystone

BMX Freestyle

Der Schweizer Trumpf heisst Nikita Ducarroz. Die Genferin sicherte sich im November 2022 in Abu Dhabi WM-Silber. Herausragende Resultate erreichte sie auch 2021 mit Olympia-Bronze, WM-Silber und EM-Gold.

BMX Racing

Bei der letztjährigen WM in Nantes trumpften die Schweizer gross auf. Der Winterthurer Simon Marquart, 2021 schon Gesamtweltcup-Sieger, sorgte mit seinem Triumph für eine Schweizer Premiere. Zoé Claessens verfehlte die Goldmedaille in Frankreich nur um einen Hundertstel und wurde Zweite.

ARCHIVBILD ZUR BMX-WM --- Simon Marquart of Switzerland copmpetes during the men's cycling BMX Racing quarterfinals at the 2020 Tokyo Summer Olympics at the Ariake Urban Sports Park in Tokyo, Jap ...
Simon Marquart hofft auf mehr Wettkampfglück als an den Olympischen Spielen.Bild: keystone

Para-Cycling

Flurina Rigling und Weltmeisterschaften – das passte 2022 hervorragend zusammen. An der Bahn-WM in Montigny-le-Bretonneux in Frankreich wurde die Schweizerin Weltmeisterin in der 3-km-Einzelverfolgung, dazu gewann sie zweimal Silber (im Scratch und Omnium) und einmal Bronze (im Sprint).

Flurina Rigling
Auf WM-Gold wartet Flurina Rigling noch.Bild: Swiss Paralympic

Auch auf der Strasse gelangen Rigling im letzten Jahr starke Leistungen. An der WM in Baie-Comeau in Kanada wurde sie Zweite im Zeitfahren und Dritte im Strassenrennen. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen
Diese Sportler haben den perfekten Namen für ihre Sportart
1 / 26
Diese Sportler haben den perfekten Namen für ihre Sportart
Marco Velo: 3 x italienischer Meister im Zeitfahren.
quelle: ap / peter dejong
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Dumme Fragen!» - ChatGPT beklagt sich über uns
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Limbo-Skating ist eine Sportart – und ihr Weltmeister ist eine 6-Jährige

Das Limbo-Skaten hat einen neuen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde – und zwar nicht als absurdeste Sportart der Welt. Danach mutet es nämlich ein bisschen an: Beim Limbo-Skaten flitzt man auf Rollschuhen im Spagat unter (sehr, sehr) niedrigen, weissen Stangen durch. Und das sieht dann so aus:

Zur Story