DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Bienen gegen Terrorismus – so machen Manchesters Tätowierer den Menschen Mut



Bild

Sie prangt auf dem Stadtwappen, ist in Mosaikform in den Boden des Rathauses eingelassen, ziert Laternenpfähle und Trottoirs: Die Arbeiterbiene ist das Wahrzeichen der Industriestadt Manchester. Nun, nach dem blutigen Terroranschlag mit mindestens 22 Toten, wird sie zum Symbol der Zuversicht und der Solidarität mit den Opfern.

Auf Facebook kündigen lokale Tattoo-Künstler an, am Montag und Sonntag in einer gemeinsamen Aktion für jeweils 50 Pfund Bienen-Tattoos zu stechen. Das Geld der Aktion «Manchester Tattoo Appeal» soll den Verletzten und den Opferfamilien zukommen. Auf dem Flyer rufen die Organisatoren ihre Mitbürger auf, den Mut nicht zu verlieren:

«The spirit of Manchester and that of our community will only grow stronger.»

(«Der Geist von Manchester und von unserer Gemeinschaft wird nur noch stärker.»)
quelle: Manchester tattoo appeal

(jbu)

Terroranschlag an Ariana-Grande-Konzert in Manchester

1 / 17
Terroranschlag an Ariana-Grande-Konzert in Manchester
quelle: epa/epa / nigel roddis
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Drei Menschen schweben nach Terror-Attacke in Schweden in Lebensgefahr

Bei der mutmasslichen Terrortat im schwedischen Vetlanda wurden drei Menschen lebensgefährlich verletzt. Das meldete die schwedische Nachrichtenagentur TT am Donnerstag unter Berufung auf die betroffenen Krankenhäuser der Region Jonköping.

Zwei Menschen seien schwer verletzt worden. Die Polizei in Jonköping konzentrierte sich am Donnerstag auf die Vernehmung von Zeugen der Tat. Am Nachmittag (15.00 Uhr) wollte sie bei einer Pressekonferenz weitere Einzelheiten mitteilen.

Ein junger Mann hatte am …

Artikel lesen
Link zum Artikel