Tesla
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hier hebt ein Tesla Model S ab, fliegt 30 Meter durch die Luft – und kracht in Schule

Ein Tesla-Fahrer beschleunigt stark vor einem steilen Bahnübergang und hebt ab. Ein Überwachungsvideo zeigt die Flugeinlage, die unsanft auf dem Parkplatz einer Primarschule endet.



Eine Überwachungskamera in Kanada hat diese Szene eingefangen:

BildBild

Das Auto hebt nach einem steilen Bahnübergang ab und fliegt über 30 Meter durch die Luft. gif: watson / quelle: barrietoday

Und nun nochmals in Zeitlupe:

BildBild

gif: watson / quelle: barrietoday

Eingefangen wurde die spektakuläre und gefährliche Szene vor zwei Tagen von einer Überwachungskamera in der kanadischen Stadt Barrie. Laut Bericht der örtlichen Polizei hob das Auto mit sehr hoher Geschwindigkeit bei einem steilen Zugübergang ab und setzte erst nach über 30 Metern wieder auf.

Der Fahrer verlor bei der Landung die Kontrolle über sein Auto, schlitterte über die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Baum auf dem Parkplatz einer Primarschule.

abspielen

Das Video zeigt die waghalsige Aktion aus mehreren Perspektiven.  Video: YouTube/BarrieToday

Laut kanadischem Newsportal Barrie Today, das auch Fotos des Unfallwagens publiziert hat, wurden der 46-jährige Fahrer und sein Beifahrer nach der Bruchlandung mit leichten Verletzungen behandelt. Der Fahrer wurde verhaftet. Gemäss Polizei in Barrie soll er wegen gefährlichen Fahrens angeklagt werden. Im Oktober wird ihm der Prozess gemacht.

Tesla bewirbt seine Fahrzeuge mit einem «Insane» und  «Ludicrous»-Modus, der das E-Auto innert weniger Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigt. Die Polizei warnt auf Twitter davor, den Modus für solch gefährliche Aktionen zu missbrauchen.

Die Polizei von Barrie schreibt:

«Es mag wie eine «coole» Filmszene wirken, aber in Wirklichkeit hat die Aktion dieses Fahrers viele Leben gefährdet, auch sein eigenes. Er sieht sich nun mit einer Strafanzeige konfrontiert und wird im Oktober vor Gericht erscheinen müssen.»

(oli via jalopnik)

Das ist Elon Musk, einer der erfolgreichsten Unternehmer

Video: srf

Kalaschnikow baut Elektroauto

Das könnte dich auch interessieren:

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Facebook lanciert Dating-Funktion in Europa

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ItsMee 31.08.2018 11:31
    Highlight Highlight Ist doch ganz einfah, Model : S : 3 : X : Y ( SEXY)
    Nun kommt die Tesla Airline - "Space X" war die Version eins - nun kommt "Space 3" - " Space S" und "Space Y"

    Dann haben wir SEXY auch als Fluggesellschaft
  • ceterum censeo 30.08.2018 23:25
    Highlight Highlight Womit der Fahrer spielend die Qualifikation für die Gruppenphase der Darwin Awards geschafft hat 👏👏👏
  • Schrödingers Hund 30.08.2018 23:21
    Highlight Highlight Ein kleiner Tesla vermisst seinen Bruder, der im Weltall umher schwebt...
    Daher versucht er aus ganzer Kraft zu ihm zu kommen....
    Wie süss 😍
  • Vernunft wo bisch 30.08.2018 21:30
    Highlight Highlight Das nenn ich mal n launch...
    *badum tss
  • c_meier 30.08.2018 21:20
    Highlight Highlight sieht fast ein bisschen aus wie bei Knight Rider...
  • Umbulubumbulu 30.08.2018 20:41
    Highlight Highlight Dukes of Tesla reloaded..
  • Vladimir Putin 30.08.2018 20:23
    Highlight Highlight Musks Masterplan: mit Tesla auf den Mars fliegen, das war der erste Test
    • Hallosager 30.08.2018 23:01
      Highlight Highlight Das mit dem Tesla in der Rakete hat nicht geklappt und sie sind um den Mars geflogen. Ist das also der neue Versuch? 🤔
    • rauchzeichen 31.08.2018 10:05
      Highlight Highlight das mit dem tesla hat geklappt, es war nie eine marslandung geplant. allerdings wird dieselbe rakete später dafür verwendung finden. ein schubfehler hat den orbit verändert, wodurch der tesla nicht in der gewünschten bahn fliegt. aber das auto schwebt durchs all, der raketentest war ein erfolg.

Endlich! Ein E-Motor ab Stange, der problemlos in deinen alten Karren passt

Firmen, die alte Autos auf EV-Betrieb umbauen, gibt es einige. Auch grosse Autohersteller sind dabei. Für den Tüftler indes erweist sich dieses Unterfangen aber als eher schwierig. Geborgte EV-Antriebssysteme sind schwierig einzupassen und haben komplexe Steuerungs- und Kühlsysteme.

Abhilfe kommt nun von Swindon Powertrain, einer britischen Hightech-Firma, die Motoren und Komponente für Formel 1 und British Touring Car Championship entwickelt und baut: 2020 bringen sie einen kompakten …

Artikel lesen
Link zum Artikel