Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So musst du dich an kalten Tagen verhalten – genau so!

Es ist kalt, verdammt kalt. 



Doch was ist das Wichtigste, wenn einem die Finger fast abfallen?

Bild

Genau, das Posten auf den sozialen Medien und das ständige darüber Reden! Darum ...

... unser Social-Media-Guide für die kalten Tage:

abspielen

Video: watson/Emily Engkent, Angelina Graf

Umfrage

Hast du schon einen Wetter-Post gemacht?

  • Abstimmen

221

  • Klar. Und meiner war der Erste.12%
  • Nein, voll unkreativ.80%
  • Gelöscht ...7%

Väterchen Frost ist auch ein Künstler

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Scooby doo 27.02.2018 17:07
    Highlight Highlight Dickere hosen, lange Socken plus lange Unterhosen (ja ich weiß... Diese Dinger sind abtörnend)
    longsleeve,pulli und eine dicke jacke,
    generell ist es besser, wenn man sich so kleidet,dass die Luft zwischen den kleidern bleibt. So a la wärmepolster! Kappe natürlich auch und was auch hilft sind die guten alten schweissbänder, damit die Handgelenke schön warm haben! dazu noch gute schuhe(scheiss auf turnschuhe) P.s. Ja ich arbeite draussen! Wie ich aussehe ist mir eigentlich schnuppe.. Ist ja kein schönheitswettbewerb und ich muss mich ja selber nicht angucken 😂
  • N. Y. P. D. 27.02.2018 15:21
    Highlight Highlight Skandal !

    Emily zwingt uns zu posten.

    Nun gut, ich halte es wie diese sympathische Sportlerin. Einfach sich hinfläzen und nichts tun.
    Benutzer Bild

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Ein Stapel Geschirr, abgewaschen und zum Trocknen hingelegt. Das zeigt das Foto der jungen Amerikanerin Brittany Ernsperger, das sie Anfang Juli auf Facebook lud. Das Bild wirkt auf den ersten Blick nicht aussergewöhnlich.

Doch der dazu geschriebene Text der jungen Frau bewegte Tausende von Facebook-Usern. In einem längeren Text beschreibt die Mutter, wie sie täglich gegen die psychische Krankheit ankämpft. Folgend der ganze Text übersetzt:

Ernsperger erhielt auf ihren Post tausende Reaktionen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel