Wetter
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein Mann mit Schirm steht vor Obstbaeumen im Schnee, am Freitag, 28. April 2017, in Gams. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Die Temperaturen sanken vielerorts unter den Nullpunkt, nachdem es in der Nacht aufklarte, wie der private Wetterdienst meteonews am Samstag mitteilte. Bild: KEYSTONE

Schon wieder *****-kalt: Erneut Bodenfrost registriert



In weiten Teilen der Schweiz hat am frühen Samstagmorgen Bodenfrost geherrscht. Auch für die Nacht auf Sonntag werden wiederum Bodentemperaturen unter Null Grad erwartet.

Die Temperaturen sanken vielerorts unter den Nullpunkt, nachdem es in der Nacht aufklarte, wie der private Wetterdienst meteonews am Samstag mitteilte.

Die tiefste Temperatur gemessen fünf Zentimeter ab Boden wurde in Visp im Wallis mit minus 8.4 Grad gemessen. In Elm GL zeigte das Thermometer minus 8.1 Grad an. In Bern wurden minus 6.3 Grad gemessen und in Zürich-Flughafen minus 5.9 Grad.

Etwas weniger kalt war es in Genf mit minus 3.0 Grad. In St. Gallen, wo am Freitag für die Jahreszeit Rekordmengen von Schnee gemessen worden waren, erreichte die Bodentemperatur minus 0.3 Grad.

Tagsüber wurden für Samstag bei strahlendem Sonnenschwein Temperatur-Höchstwerte von elf bis 15 Grad erwartet. Noch wärmer dürfte es am Sonntagnachmittag werden. (sda)

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

US-Waffenlobby NRA meldet aus Kalkül Insolvenz an

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Milder Start in den November mit Rekordtemperaturen

Der November ist mit Rekordtemperaturen gestartet. Die Nacht auf Montag war an einigen Orten in der Schweiz die wärmste Novembernacht seit Messbeginn, wie SRF Meteo schreibt. Die Temperaturen sanken in den tiefen Lagen kaum unter die 10-Grad-Marke.

Vor allem auf dem Jura habe es verbreitet Rekorde gegeben, teilte der Wetterdienst am Montag mit. Erste Rekorde wurden in der Nacht zum Montag verzeichnet. In Fahy JU, in der Ajoie, sank die Temperatur die ganze Nacht nicht unter 15.3 Grad - dies sei …

Artikel lesen
Link zum Artikel