DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bub (11) fällt aus Sessellift – zum Glück wartet unten schon die Rettung

19.02.2016, 10:2319.02.2016, 15:15

Ein Zwischenfall im kanadischen Skiort Whistler ist glimpflich verlaufen: Tristan Stead (11) aus Seatlle verlor kurz nach dem Einsteigen in den Sessellift einen seiner Stöcke. Wie der kanadische TV-Sender CBC News berichtete, bückte er sich und fiel halb aus dem Sitz, weil der Sicherheitsbügel noch nicht geschlossen war. Alle Involvierten reagierten geistesgegenwärtig: Sein Onkel packte den Jungen und verhinderte so einen Fall aus rund sechs Metern Höhe. Der Betreiber stoppte den Lift sofort, worauf die Kabine zwischen dem ersten und zweiten Masten zum Stillstand kam. Dort hing nun Tristan.

Nachdem er seine Skis abgestreift hatte und sich unter ihm ein Rettungsteam mit einem Auffangnetz in Stellung gebracht hatte, liess ihn sein Onkel los. Der 11-Jährige landete unter dem Jubel aller Beteiligten sicher im Netz. «Mami, ich bin aus dem Lift gefallen», sagte er laut seiner Mutter. «Er sieht es als grosses Abenteuer an». Sie hatte noch einen wertvollen Rat für ihn: Das nächste Mal soll er den Stock liegen lassen. (kri)

So viel Spass haben Menschen in Kanada, einem Land, in dem es AB UND ZU MAL SCHNEIT

1 / 11
So viel Spass haben Menschen in Kanada, einem Land, in dem es AB UND ZU MAL SCHNEIT
quelle: ap/the canadian press / jacques boissinot
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Rekordhohe Zahl von Skifahrern auf den Pisten – doch jetzt droht ein schwieriger Winter

Obwohl die Besucherzahlen und der Umsatz der Schweizer Skigebiete in der letzten Saison Rekordwerte erreichten, erwartet der Direktor der Schweizer Bergbahnen, Berno Stoffel, einen schwierigen Winter.

Zur Story