Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der Elite den Mittelfinger zeigen: Keiner kann das besser als Donald Trump.
bild: shutterstock

Trump – oder die fatale Fehlspekulation der amerikanischen Superreichen

Bei den Republikanern breitet sich Panik aus. Der immer wahrscheinlicher werdende Sieg von Donald Trump gefährdet die Existenz der GOP.



Karl Rove hat den Nimbus eines Chefstrategen der Grand Old Party (GOP). Zweimal hat der George W. Bush geholfen, ins Weisse Haus einzuziehen, und er war stark daran beteiligt, dass die Republikaner heute über eine Mehrheit im Abgeordnetenhaus und im Senat verfügen. Doch nun schlägt Rove Alarm: Ein Sieg von Trump sei kaum mehr abzuwenden, führte er jüngst an einem Treffen von Parteigrössen und Mäzenen aus, und das würde zwangsläufig zu einem Desaster im kommenden November führen.

Republican U.S. presidential candidate Donald Trump stands near his plane while attending a rally during a campaign stop at the airport in Millington, Tennessee February 27, 2016. REUTERS/Karen Pulfer Focht      TPX IMAGES OF THE DAY

Vulgär, reich – und stolz darauf: Donald Trump.
Bild: KAREN PULFER FOCHT/REUTERS

Mit Trump gerät ein Monster, das sie selbst gezüchtet haben, ausser Kontrolle. Jahrzehntelang haben neoliberale Milliardäre der konservativen Bewegung hunderte von Millionen Dollar an Spenden zukommen lassen, nicht nur den Kandidaten für den Wahlkampf, sondern auch in Medien, Think Tanks und an speziellen Programmen an den Elite-Universitäten.

Allein die berühmt-berüchtigten Koch-Brüder haben zusammen mit ihrem Freundeskreis für die kommenden Wahlen eine Kriegskasse in der Höhe von 889 Millionen Dollar geöffnet, wie Jane Mayer in ihrem kürzlich veröffentlichten Buch «Dark Money» schreibt. Amerikas Superreiche haben so eine Propaganda-Walze geschaffen, die ihnen lästige Steuern und staatliche Regulationen vom Halse schaffen sollte. Das zumindest war der Plan.

FILE- In this May 22, 2012, file photo, Charles Koch speaks in his office at Koch Industries in Wichita, Kan. Koch, a billionaire industrialist, warned America is

Finanziert die neoliberale Gegenreformation: Milliardär Charles Koch. 
Bild: AP/The Wichita Eagle

Donald Trump ist im Begriff, diesen Plan zur Makulatur verkommen zu lassen. Als eine Art Pausenclown gedacht, der die Aufgabe hat, die dumme weisse Unterschicht bei Laune halten, um dann einem echten Konservativen Platz zu machen, entwickelt er sich zum Kronfavorit. Als Milliardär ist Trump auf keine Sponsoren angewiesen, er lässt daher seinem Narzissmus und seinem Populismus freien Lauf – und verletzt dabei reihenweise die heiligsten Tabus der GOP.

Trump verletzt reihenweise republikanische Tabus

Trump will zwar eine riesige Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen, doch er will weder die Sozialhilfe kürzen, noch die Krankenbeihilfe (Medicare). Er ist ein erklärter Protektionist und will chinesische Importe mit einem Strafzoll von 40 Prozent belasten. Er findet lobende Worte für Hillary Clinton, bezeichnet den Feldzug gegen den Irak als Fehler und – allein der Gedanke lässt Republikaner innerlich erschauern – er findet sogar Positives bei Obamacare.  

Die grossen Summen der Oligarchen und die Pervertierung des US-Wahlsystems – das so genannte Gerrymandering, das zu sicheren Sitzen führt – haben die GOP in einer falschen Sicherheit gewiegt. Heute haben lupenreine Ideologen, die den Staat zertrümmern, Umweltschutzauflagen wieder abschaffen und die Steuern senken wollen, bei den Republikanern das Sagen. Und diese linientreuen Parteisoldaten haben den Draht zum gemeinen Volk verloren.

Vielleicht ist die dumme Unterschicht gar nicht so dumm

Die dumme weisse Unterschicht teilt die neoliberalen Überzeugungen der Parteielite nur bedingt. Dem ungelernten Arbeiter, der seinen Job verloren hat, weil er nach China ausgelagert wurde, interessiert sich weder für Ludwig von Mises noch für Friedrich Hayek. Er will dem politischen Washington den Mittelfinger zeigen, und deshalb liebt er Trump mit samt seiner Vulgarität, seinen Widersprüchen und selbst seinen abstrusesten Vorschlägen. Dagegen kämpfen selbst die Spenden der Milliardäre und das strategische Genie von Karl Rove vergeblich.

Donald Trumps Vorfahren stammen aus Kallstadt, Deutschland

Der fabelhafte Wahlkampf des Donald Trump

An die Gralshüter der politischen Korrektheit: Ihr überlasst den Hasspredigern das Terrain! – Ein offener Brief

Link zum Artikel

Roboter würden SP wählen – oder: Warum Twitter eine Gefahr für die Demokratie ist

Link zum Artikel

Die spinnen, die Römer! – Aber warum machen wir es ihnen nach?

Link zum Artikel

Trump

An die Gralshüter der politischen Korrektheit: Ihr überlasst den Hasspredigern das Terrain! – Ein offener Brief

86
Link zum Artikel

Roboter würden SP wählen – oder: Warum Twitter eine Gefahr für die Demokratie ist

7
Link zum Artikel

Die spinnen, die Römer! – Aber warum machen wir es ihnen nach?

10
Link zum Artikel

Trump

An die Gralshüter der politischen Korrektheit: Ihr überlasst den Hasspredigern das Terrain! – Ein offener Brief

86
Link zum Artikel

Roboter würden SP wählen – oder: Warum Twitter eine Gefahr für die Demokratie ist

7
Link zum Artikel

Die spinnen, die Römer! – Aber warum machen wir es ihnen nach?

10
Link zum Artikel
Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

20
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

20
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

32
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tom Garret 01.03.2016 00:07
    Highlight Highlight Ich glaube Trum punktet vor allem auch weil er eigentlich der ganzen Pomitik den Mittelfinger zeigt. Er ist kein Politiker und macht such keinen Heel daraus. Darum scheisst er auf Anstand und an das was man als Politiker halt so sagt und macht. Ich denke das macht ihn so beliebt und schluss endlich vielleicht auch plötzlich zum Präsidenten. Das er obenauf schwingt hat mit Sicherheit auch damit zu tun das viele die Nase voll haben von der Politik wie sie von den Republikanern (und sicher auch ein teil der Demokraten) gemacht wird... Das kann noch böse enden...
    • Tom Garret 01.03.2016 00:31
      Highlight Highlight Etwa so böse wie meine Rechtschreibung 🙈
  • Tiny Rick 29.02.2016 22:03
    Highlight Highlight Gebt euch das:

    Play Icon
    • Hippie-ster 29.02.2016 23:04
      Highlight Highlight Köstlich! Wie immer bei John Oliver.
    • Tiny Rick 29.02.2016 23:17
      Highlight Highlight Make Donald Drumpf again! 😄
    • ramonke 01.03.2016 04:38
      Highlight Highlight war bis jetzt das weitaus beste und härteste video von oliver
  • Grecko 29.02.2016 21:47
    Highlight Highlight Wenn ich mir diesen Artikel so lese kommt Trump plötzlich als wählbar und vernünftig rüber. Bei früheren Artikeln wurde Trump immer als sehr dumm und extremistisch dargestellt. Das schneint sich nun geändert zu haben in der Medienlandschaft.
    • goschi 29.02.2016 22:44
      Highlight Highlight Wo zum Spaghettimonster liest du in dem Artikel heraus, dass trump wählbar wurde?
      Es geht vielmehr um "die Geister die ich rief" der republikanischen Rechte, wer nicht nach dem Motto "der Feind meines Feindes..." politisiert sollte von solchen extremistischen, wankelmütigen und rein narzistischen Figuren ganz dringend die Finger lassen.
    • Grecko 01.03.2016 02:36
      Highlight Highlight Ich persönlich halte gar nichts von D Trump aber tatsache ist dass er besser dargestellt wird in den Medien als vor ein paar Monaten. Ich rede hier nicht unbedingt nur von diesem Artikel... Und ja das habe ich auch gerafft dass es darum geht das die Republikaner gewisse ängste schürrten die ihm zugute kommen siehe SVP in der Schweiz...
  • Matthiah Süppi 29.02.2016 19:40
    Highlight Highlight Sanders for President! 😏
  • Wolfsblut 29.02.2016 19:19
    Highlight Highlight Trump als Steigbügelhalter der Demokraten? Sogar mit Absicht? Vielleicht. Vielleicht ist Trump aber als Präsident einfach so unvorstellbar und als Kandidat so irre, dass die Ratio einfach nur versucht, etwas zu erklären, was nicht zu begreifen ist.
  • Pana 29.02.2016 18:40
    Highlight Highlight Der Link wurde schon von jemanden gepostet. Hier noch das Youtube Video über Drumpf. Wenn verfügbar, sollten John Oliver Videos obligatorisch bei Artikeln berücksichtigt werden ;)
    Play Icon
  • Saul_Goodman 29.02.2016 17:30
    Highlight Highlight das aller erstemal dass ich denke, hey so schlimm ist trump vllt. gar nicht. zumindest nicht im vergleich mit den anderen republikanern.
    es scheint mir zumindest besser wenn der milliardär selbst für seine taten und aussagen grade stehen muss als dass sie im hintergrund und unbemerkt ihre strohmänner manövrieren lassen.
    • icarius 29.02.2016 18:51
      Highlight Highlight Geht mir genauso. Spätestens seit Trump von Cruz angegriffen wurde, weil er findet, der Staat dürfe niemanden in der Strasse verrecken lassen, ist Trump für mich der gemässigte Kandidat, so verrückt das klingt. Rubio ist einfach zu wenig authentisch um gewählt zu werden.
  • E Gauer 29.02.2016 16:49
    Highlight Highlight Bernie Sanders ist was dieses Land braucht!
  • sentir 29.02.2016 16:36
    Highlight Highlight Ich denke, dass Trump von Beginn weg einen Republikaner als Präsidenten verhindern will. So poltert er wie verrückt, dass man ihn gar nicht wählen kann. Mit dem KKK, oder der Mauer zu Mexiko usw. Je weiter er kommt, umso besser für die Demokraten. Dafür spricht auch, dass er selber genug Geld hat und somit nicht von den GOP steuerbar.
    Jetzt merken die zulange ruhig gebliebenen Republikaner, dass es fünf vor zwölf ist, wenn sie denn noch eine Chance haben wollen.
    Trump ist nicht dumm und ich denke er will gar nicht der nächste Präsi werden.
    Wenn ich falsch liege, haben die Amis eh ein Problem..
    • Chrigi-B 29.02.2016 16:45
      Highlight Highlight Sollte dies wahr sein, müsste man dem Donnie n' Orden verleihen😅😂😂
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 29.02.2016 16:54
      Highlight Highlight Danke! Ich habe dieselbe Vermutung!
    • goschi 29.02.2016 17:36
      Highlight Highlight Nein, das ist Traumtänzerei.

      trump ist schlicht ein völliger narzist, der ein Wahlvehikel brauchte, bei den Demokraten hätte er mit seinen Auftritten keine Chance gehabt, wohl aber bei den Republikanern.
      und den Vorwahlkampf braucht er, um dem Narzismus überhaupt gerecht zu werden, weil unabhängige Kandidaten haben keine Präsenzzeit in den Medien in dieser Phase.

      Ausserdem, trotz dem geld, er braucht die GOP als Wahlhelfer, eben als Wahlvehikel, denn unabhängige kandidaten haben im US Wahlsystem schlicht praktisch keine Chance.
    Weitere Antworten anzeigen
  • strudel 29.02.2016 16:09
    Highlight Highlight ich halte hilary clinton für das kleinste übel. Genügend gesunden menschenverstand, einen sinn für soziale gerechtigkeit und doch kaltblütig genug um kontroverse entscheidungen zu treffen.
    • Yes. 29.02.2016 17:01
      Highlight Highlight Auf jeden Fall war sie kaltblütigen genug um erst ab 2013 für die Homoehe zu sein, nachdem in Amerika plötzlich die Mehrheit diese befürwortete.
  • Andreas19 29.02.2016 15:37
    Highlight Highlight Clinton wird Präsidentin. Jede Wette!
    • maljian 29.02.2016 17:36
      Highlight Highlight Wenn Trump bei den Republikanern gewinnen sollte, dann könnte das durchaus der Fall sein.

      Ausser sie baut noch irgend nen Bockmist und Sanders gewinnt bei den Demokraten doch noch.
      Aber auch in diesem Fall würde wohl Trump den kürzeren ziehen.
  • Ignorans 29.02.2016 15:13
    Highlight Highlight Schlussendlich entschieden Senat und Repräsentantenhaus...
    • phreko 29.02.2016 16:46
      Highlight Highlight Da lege ich das presidentiale Veto ein. Du hast ja kein blassen Schimmer vom US-System...
  • TanookiStormtrooper 29.02.2016 15:03
    Highlight Highlight Trump mag ein Vollidiot sein, aber das sind Cruz und Rubio auch. Bei Trump weiss man aber immerhin woran man ist.
    Eines dürfte aber klar sein, am Ende wird wohl ein Demokrat Präsident(in). Trump ist eine zu grosse Reizfigur um ausserhalb der verrückten Republikaner zu bestehen.
    • Crecas 29.02.2016 15:26
      Highlight Highlight "Bei Trump weiss man aber immerhin woran man ist."

      Diese Aussage ist kreuzfalsch. Denn genau dies weiss man bei Trump eben nicht. Die anderen haben ein klares Programm und klare Aussagen. Bei Trump sind es nur ein paar vage Aussagen und sehr viel widersprüchliches.

      Keine Angst - nicht das ich hier für Cruz oder Rubio einstehen möchte (Cruz halte ich gar für gefährlicher als Trump), aber Trump ist eine Wundertüte. Ich hoffe allerdings, dass er durchziehen kann, denn er ist für Clinton der leichtere Gegner als Rubio.
    • TanookiStormtrooper 29.02.2016 16:39
      Highlight Highlight @Crecas
      Damit meinte ich das der "Vollidiot" bei Trump offensichtlicher ist, weil er im Grunde sagt was andere Republikaner nur denken. Er bietet auch einfache Lösungen für komplexe Probleme (Mauer bauen) und bewirtschaftet eigentlich nur ein Thema (der böse Ausländer). In diesem Sinne sollten wir uns eigentlich nicht so überlegen fühlen, wir haben ja auch eine sehr erfolgreiche Polteri-Partei, die gerne die Armee an die Grenze stellen und möglichst viel Ausländer ausschaffen will...
    • goschi 29.02.2016 17:39
      Highlight Highlight Nein, man weiss eben gerade NICHT wofür Trump steht, er wechselt bei jeder gelegenheit seine Meinung.

      Siehe dazzu auch dieses Video aus "Last Week Tonight with John Oliver"

      https://www.facebook.com/LastWeekTonight/videos/vb.479042895558058/851020811693596/?type=2&theater
  • Mayadino 29.02.2016 14:45
    Highlight Highlight Fragt sich nun was schlimmer ist...

In Bern kostet eine Wohnung deutlich mehr als in Berlin und Wien

In der Schweizer Hauptstadt wohnt es sich deutlich teurer als in den Kapitalen der Nachbarländer Deutschland und Österreich. Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6'570 Franken kostet eine Wohnung in Bern 43 Prozent mehr als in Wien (4'590 Fr.) und 45 Prozent mehr als Berlin (4'530 Fr.).

Allerdings sind die Immobilienpreise in den Hauptstädten keineswegs am höchsten, wie eine am Dienstag veröffentlichte Analyse von «immowelt.ch» über die Kaufpreise in sechs Städten der drei …

Artikel lesen
Link zum Artikel