DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Volkswagen-Konzern mit weiterem drastischen Verkaufsrückgang

10.12.2021, 12:0010.12.2021, 14:19
Volkswagen leidet unter dem Chipmangel.
Volkswagen leidet unter dem Chipmangel.Bild: keystone

Der Volkswagen-Konzern gerät vor allem wegen des Chipmangels immer mehr unter Druck bei den Verkaufszahlen. Im November rutschten die weltweiten Auslieferungen des grössten europäischen Autobauers im Vergleich zum Vorjahresmonat um 31.5 Prozent auf 616'300 Fahrzeuge ab.

Das teilte das im deutschen Aktienindex Dax gelistete Unternehmen am Freitag in Wolfsburg mit. Damit steht nun auch auf Jahressicht ein Rückgang um 1.7 Prozent auf 8.17 Millionen Fahrzeuge zu Buche.

Bisher hatte VW im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wegen des coronabedingt sehr schwachen Abschneidens 2020 trotz einiger sehr schwacher Monate noch im Plus gelegen. Auf Jahressicht peilt VW noch Auslieferungen von rund 9 Millionen Fahrzeugen an nach 9.3 Millionen im vergangenen Jahr.

Im November lieferten sowohl die Kernmarke VW Pkw als auch Audi und Skoda jeweils gut ein Drittel weniger Autos aus als ein Jahr zuvor. Bei Seat wurde ein Minus von gut einem Fünftel verzeichnet, genau wie bei den leichten Nutzfahrzeugen.

Von den bedeutenden Marken konnte lediglich Porsche die Zahlen mit einem kleinen Minus von 0.3 Prozent in etwa stabil halten. Der Sportwagenbauer ist die Renditeperle im Konzern. Die schweren Nutzfahrzeugmarken MAN und Scania verzeichneten Rückgänge im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. (aeg/sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

VW ID Space Vizzion: Der erste Elektro-Kombi von Volkswagen

1 / 9
VW ID Space Vizzion: Der erste Elektro-Kombi von Volkswagen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Es wird mir schlecht» – Toggi und Baroni im Polestar-Testdrive

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Im Glasfaserstreit mit der Swisscom nimmt der Init7-Chef kein Blatt vor den Mund

Der kleine Internet-Provider Init7 zeigt sich im Glasfaserstreit mit dem Marktriesen Swisscom unnachgiebig: Ein Kompromissangebot der Swisscom für den Zugang zu den Datenautobahnen lehnt Init7-Chef Fredy Künzler vehement ab. In einem aktuellen Interview (siehe Quellen) erklärt der Unternehmer und SP-Politiker aus Winterthur, was ihn antreibt.

Zur Story