DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das waren die besten (und schlechtesten) Super-Bowl-Spots – plus einem, der zensiert wurde

02.02.2017, 18:5206.02.2017, 14:41

Stell dir mal vor, die ganze Nation versammelt sich vor dem Fernseher, arbeitest in der Werbewirtschaft und dein Arbeitgeber hat kein Problem damit, für 30 Sekunden Sendezeit fünf Millionen Dollar hinzublättern – willkommen in der Halbzeitpause des 51. Super Bowls.

Wenn die Atlanta Falcons und die New England Patriots um die Football-Krone kämpfen, ist auch für die Agenturen grosses Finale. Dann heisst es für die Kreativen: auffallen um jeden Preis – besterdings mit besonders lustigen Clips. Diese Reklamefilme sind jetzt schon bekannt – und zum Teil sind sie richtig sehenswert.

Spot im Rampenlicht oder: Viel Werbung für die Reklame

Historisch und bildgewaltig: Budweiser sorgt mit seinem Spot schon vor der Ausstrahlung für Diskussionen. Das liegt nicht etwa an einem kontroversen Inhalt, sondern eher an der politischen Lage. Der Film zeigt die Anfänge der Biermarke, die 1876 von deutschen Einwanderern aus der böhmischen Stadt Budweis gegründet wurde.

Rechtsgerichtete Medien wie Breitbart und Fox machten den Clip prompt zu einem Statement gegen Trumps Einwanderungspolitik – und machen so wohl eher Werbung für die Reklame.

Diese Clips sind sehenswert

Politisch: Der erste Werbespot von «84 Lumber» war als zu kontrovers abgelehnt worden, aber auch die zweite Version sagt schon Einiges aus.Video: YouTube/84 Lumber
Mauer im Kopf: Der «84 Lumber»-Spot, der als zu kontrovers abgelehnt wurde.Video: YouTube/84 Lumber
Stark: Ein Seifenkistenrennen und «Gleicher Lohn für gleiche Arbeit» führen Audi auf die Überholspur.Video: YouTube/Audi USA
Episch: Die lange Version der Werbung für das Game «Battle of Evony»Video: YouTube/Evony: The King's Return
Schön albern: Intel macht Tom Bradys banalen Alltag zum Mega-Event. Der Mann ist Quarterback der New England Patriots und sollte beim Finale besser nichts Banales liefern.Video: YouTube/Intel
Irgendwie crazy: Wenn aus deinem beleibten Ehemann ein bizarrer, feuchter Hausfrauentraum wird.Video: YouTube/Mr. Clean
Konsequent übertrieben: Schauspielerin Melissa McCarthy rettet die Welt. Na ja, sie versucht es. Für den Autobauer Kia.Video: YouTube/Kia Motors America
Einfach, aber stark: Airbnb-Gründer Brian Chesky spendet nicht nur für Flüchtlinge, sondern zeigt sein Credo auch öffentlich beim Super Bowl.Video: YouTube/Superbowl TV
Explizit: Den USA stehen vier schreckliche Haar-Jahre bevor, warnt das Pflegeprodukt «It's a 10». Wieso bloss?Video: YouTube/itsa10haircare

Spots, die ganz gut geworden sind

Lustig pathetisch: Aaah, endlich Halbzeit, endlich aufs Klo! Aber wer sich ausdrückt, macht manchmal auch schlechte Luft – und der Duftspray-Anbieter kommt ins Spiel. Blöd nur, dass man (mit Verlaub) beim Kacken dann den Spot verpasst ...Video: YouTube/Febreze
Nicht genial, aber gut: Geoffrey Rush spielt Albert Einstein, der wiederum einen Lady-Gaga-Song fidelt. Das Ganze wirbt für die neue National-Geographic-Serie «Genius».Video: YouTube/National Geographic
Ganz gagig: Burger-Brater rät zu Frischfleisch.Video: YouTube/Wendy's
Mercedes parkt Rocker zu – aber am Steuer sitzt ja «Easy Rider» Peter Fonda. Regie führten übrigens die Coen-Brüder: Bei der Besetzung erwartet man aber mehr, oder?Video: YouTube/Mercedes-Benz USA
Auch Website-Anbieter Wix.com (Hihi!!!) setzt auf Star-Power: Jason Statham und Gal Gadot machen vorne im Restaurant Action, während der Chef hinten in der Küche pennt.Video: YouTube/Wix.com
Star-Power II: Justin Timberlake und Christopher Walken werben ein wenig unkreativ für «Bai»-Getränke.Video: YouTube/Bai Antioxidant Infusions
Schauspielerin Minnie Driver spricht zum Tanz: Das junge Volk wird den Lexus-Spot mögen. Video: YouTube/LexusVehicles
Nicht überragend, aber noch ästhetisch: Getränke-Riese Pepsi mischt ein paar bunte Farben mit Musik von John Legend und gaaaaanz viel Emotionen.Video: YouTube/LIFEWTR
Vereinigte Menschen von Amerika: Coca Cola gibt sich tolerant.Video: YouTube/Coca-Cola

Witzig, wenn man auch die Tagesschau witzig findet

Slapstick: Skittles-Schokodrops sind die neuen Steine.Video: YouTube/SKITTLESbrand
Mario Barth würd's lustig finden: Website-Anbieter GoDaddy zeigt uns das Internet. Kennste? Kennste?? Kennste???Video: YouTube/GoDaddy
Einfallslos: irgendwas mit Nintendo.Video: YouTube/Nintendo
Gääääähn!!! Humpty Dumpty fällt von der Mauer – Werbung für die «TurboTax»-App. Video: YouTube/TurboTax

(phi, via Forbes und Meedia)

Rauchen macht dünn, gesund und glücklich! ... Sagen diese Vintage-Werbungen für Zigaretten

1 / 20
Rauchen macht dünn, gesund und glücklich! ... sagen diese Vintage-Werbungen für Zigaretten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Zieh dir das mal rein – Koks-Werbung aus den 70ern

1 / 57
Zieh dir das mal rein – Koks-Werbung aus den 70ern
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

24 unfassbar sexistische Werbungen, die tatsächlich mal gedruckt wurden

1 / 26
24 krass sexistische Werbungen, die tatsächlich mal gedruckt wurden
quelle: thoughtcatalog/neatdesigns/huffpo / thoughtcatalog/neatdesigns/huffpo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nokia, LinkedIn und nun Activision Blizzard: Das sind Microsofts teuerste Firmenübernahmen
Von Nokia über Skype bis LinkedIn: Die neun grössten Firmenübernahmen der Microsoft Corporation im Überblick.

Es ist die mit Abstand grösste Übernahme in der Spielebranche: Am Dienstag wurde bekannt, dass Microsoft bereit ist, fast 70 Milliarden Dollar für Activision Blizzard hinzulegen. Der wegen Sexismus-Klagen höchst umstrittene Videospiel-Konzern mit Sitz in Santa Monica, Kalifornien, ist zugleich die weitaus teuerste Firmenübernahme des Windows-Konzerns. Für LinkedIn beispielsweise berappte Microsoft 2016 rund 26 Milliarden Dollar.

Zur Story