Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sawiris' Luxushotel «The Chedi Andermatt» wird Hotel des Jahres 2017



«The Chedi Andermatt»

Das Hotel «The Chedi Andermatt» von Investor Samih Sawiris ist vom Gastroführer Gault Millau zum Schweizer Hotel des Jahres 2017 ernannt worden. Das Fünf-Sterne-Haus sei der Motor für eine spektakuläre Transformation des Urner Tourismusdorfs am Gotthard-Massiv.

Das Ende 2013 eröffnete «Chedi» mit 123 Zimmern und Suiten sowie 180 Mitarbeitenden befindet sich mitten im 1.8 Milliarden teuren Tourismusresort des Ägypters Samih Sawiris. Im Endausbau umfasst das Resort sechs Hotels, rund 500 Appartements in 42 Gebäuden, 25 Chalets, Kongressräume sowie eine Schwimmhalle und einen 18-Loch-Golfplatz.

Der aegyptische Investor Samih Sawiris anlaesslich der Preisverleihung zum

Samih Sawiris.  Bild: KEYSTONE

Mit dem mit viel Holz und Naturstein gestalteten Hotel mit alpinem Lifestyle und guten Restaurants halte Sawiris, was er versprochen habe, schreibt Gault Millau. «The Chedi Andermatt» gehöre heute zu den besten Adressen der Alpen.

Der Betrieb in den kargen Urner Bergen ist luxuriös. Ein Ski-Butler wärmt dem Gast die Skischuhe vor oder trägt die Bretter zur Talstation. In den Küchen kochen Chefs etwa aus Japan, Indien und Vietnam fernöstliche, europäische aber auch Urner Speisen. Die Gäste können sich von einem europaweit raren Sake-Sommelier beraten lassen. Auch eine grosse Spa-Anlage mit einem 35-Meter-Pool gehört zum Hotel.

Das ganze Jahr offen

Der Betrieb im neuen Luxushotel in Uri hatte mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen. Im März 2015 erhielt das Hotel mit Jean-Yves Blatt zum vierten Mal seit der Eröffnung einen neuen Leiter. Seitdem ist Ruhe eingekehrt.

Zum Geschäftsgang äusserte sich das Management bislang zufrieden. Die Auslastung in dem das ganze Jahr über geöffneten Hotel lag 2015 bei 40,3 Prozent. Das waren 7,5 Prozent mehr als im Vorjahr. In den nächsten zwei bis drei Jahren soll eine Belegung von über 50 Prozent erreicht werden.

Andermatt: Ein Bergdorf mit grossen Träumen

Die Hotelbetreiber setzen grosse Hoffnungen in die begonnene Sanierung und den Zusammenschluss der Skigebiete Andermatt UR und Sedrun GR zum grössten Skigebiet der Zentralschweiz. Bislang kamen über die Hälfte der «Chedi»-Gäste aus der Schweiz.

Gault Millau ernennt jedes Jahr das beste Schweizer Hotel für das darauf folgende Jahr. Zum Hotel des Jahres 2016 wurde das Zürcher Dolder Grand gekürt, in den Jahren zuvor das Park Hotel Vitznau LU und das Alpina Gstaad BE. (sda)

Thema Gotthard

Das Réduit und der Streit, ob die beste Festung der Welt die Nazis abgewehrt hat oder nicht

Link zum Artikel

Das Herz der Schweiz: «Stein mit Löchern und drin sitzen Deutsche im Stau und singen La Paloma»

Link zum Artikel

Die Brücke über den «yberschwänchlich waszerflusz» – abgetrotzt vom Teufel höchstpersönlich

Link zum Artikel

Ab 1. Juni hat die Schweiz den Längsten, Tiefsten und Teuersten

Link zum Artikel

Der Gotthard ist ein Tunnel der Superlative – doch in Kürze überholen uns unsere Nachbarn

Link zum Artikel

Als es am Gotthard noch gemütlich zu und her ging

Link zum Artikel

Sind jetzt alle zufrieden? An der Gotthard-Eröffnung darf auch ein protestantischer Geistlicher mitmachen

Link zum Artikel

Fast drei Stunden Wartezeit vor dem Gotthard-Nordportal

Link zum Artikel

«Schaatz, fahren wir dieses Jahr in den Stau?» – Auffahrts-Ausflügler stranden vor dem Gotthard

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lumpirr01 05.09.2016 13:28
    Highlight Highlight Bitte erlauben Sie mir eine kleine Präzisierung zu diesem Artikel: Das Chedi ist eine Hotelliegenschaft, welche zur Andermatt Swiss Alps AG gehört. Das ist eine Tochtergesellschaft, welche zur Orascom Development Holding ODH gehört. ODH ist eine weltweit operierende Gesellschaft mit über 9000 Mitarbeitern, welche ihren Sitz in Altorf UR hat und eine an der Schweizer Börse kotierte Firma ist. Herr Samih Sawiris ist zwar Mehrheitsaktionär von ODH, aber beileibe nicht alleiniger Besitzer vom Chedi, wie der Titel hier suggeriert..........
  • fischbrot 05.09.2016 12:45
    Highlight Highlight Wie spricht man "Chedi" eigentlich aus? So mehr [ke:di] oder [tsche:di]?

    (Zweiteres. Die Redaktion.)
    • fischbrot 06.09.2016 12:39
      Highlight Highlight Danke, liebe Redaktion

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Die umstrittene deutsche AfD-Politikerin lebt mit ihrer Partnerin in der Zentralschweiz – und hofft, dass es nicht wie in Biel endet.

Plötzlich schlug ihr in der Schweiz Feindseligkeit entgegen. Weil Alice Weidel, die Politikerin der Alternative für Deutschland (AfD), angeblich nicht in eine links geprägte Stadt wie Biel passe.

Weil Alice Weidel, die im Deutschen Bundestag sitzt, Sätze von sich gibt wie: «Burkas, Kopftuchmädchen und alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse werden unseren Wohlstand, das Wirtschaftswachstum und vor allem den Sozialstaat nicht sichern.» Gleichzeitig knüpfte sie aber in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel