Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erdbeben der Stärke 3,7 im Kanton Zug

21.11.17, 10:31 21.11.17, 12:29


Der Schweizerische Erdbebendienst der ETH Zürich hat am Dienstag fünf Kilometer südöstlich von Zug ein Erdbeben registriert: Gemäss einer ersten Auswertung erreichte das Beben eine Magnitude von 3,3 auf der Richterskala.

Das Erdbeben, dessen Herd in einer Tiefe von 28,3 Kilometern lag, wurde um 10.22 Uhr verzeichnet. Gemäss ETH-Mitteilung dürfte es «weiträumig verspürt» worden sein.

Über die Internetseite des Erdbebendienstes meldeten denn auch insbesondere Personen aus der Zentralschweiz und den Kantonen Aargau Zürich, dass sie das Beben bemerkt hätten. Auch an Hochrhein und im Südschwarzwald war gemäss Mitteilungen auf Twitter «ein Rumpeln und Zittern» zu spüren.

Schäden seien bei einem Beben dieser Stärke in der Regel nicht zu erwarten, teilte der Erdbebendienst in seinen automatisch generierten Meldungen mit. Bei der Kantonspolizei Zug gingen keine Meldungen ein, wie eine Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur sda sagte.

Dass Erdbeben in der Schweiz lokal spürbar sind, ist keine Seltenheit. So zitterte etwa die Erde am 2. und 3. November in Sierre VS (Magnitude 3,1) und in Sion VS (2,8). Im März war gemäss Liste des Erdbebendienstes ein Ereignis im Glarnerland mit einer Stärke von 4,6 gar «verbreitet spürbar». (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

 Trump will Putin im Herbst erneut treffen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Balikc 21.11.2017 16:15
    Highlight Titel: "Erdbeben der Stärke 3,7 im Kanton Zug"
    Text: "Gemäss einer ersten Auswertung erreichte das Beben eine Magnitude von 3,3 auf der Richterskala."
    Tweet Erdbebendienst: "Erdbeben der Stärke 3,4"

    Woher die unterschiedlichen Zahlen?
    3 1 Melden
  • cypcyphurra 21.11.2017 16:04
    Highlight Ich bin von den Kommentaren hier echt enttäuscht: Ich habe mich so auf unzählige, primitive "deine Mutter ist so fett.." Sprüche gefreut.. aber NEIN! Tsss... das Internet ist auch nicht mehr das, was es mal war..
    3 3 Melden
  • kupus@kombajn 21.11.2017 11:39
    Highlight Und ich dachte noch, ob das grad ein Erdbeben war. Ich wohne allerdings im ZH-Unterland.
    8 1 Melden
  • maljian 21.11.2017 11:28
    Highlight Mein Mann arbeitet beim Erdbebendienst und hat mir eine kurze Erklärung gegeben, warum ich in Zug nichts gespürt habe, dafür aber Meldungen aus Aarau oder Uster eingegangen sind.

    "Es kommt auch immer darauf an, in welchem Stockwerk man ist und auf was für Untergrund. Gerade in Aarau mit relativ hohen Gebäuden und gleichzeitig Sedimentuntergrund merken die Leute schnell was."
    19 0 Melden
  • miarkei 21.11.2017 11:16
    Highlight Ich habe nichts gemerkt.
    22 14 Melden
    • miarkei 21.11.2017 11:46
      Highlight Hauptsache blitzen, wenn man sagt man hat nichts gemerkt 😂👏
      42 11 Melden
  • loplop717 21.11.2017 11:15
    Highlight Ich habe nichts gemerkt in Zug
    8 3 Melden
  • MarCer 21.11.2017 11:11
    Highlight Zug zittert bereits, weil sie Angst haben heute gegen den SCRJ zu spielen.

    #rotwissblau
    23 25 Melden
  • FAIKUE 21.11.2017 10:46
    Highlight Bin in Rotkreuz, hab aber nichts gespürt.
    10 3 Melden

SVP-Wähler mögen die Agrarinitiativen – Bauern eher nicht

Die Trinkwasser-Initiative und die Initiative für ein Verbot synthetischer Pestizide in der Landwirtschaft ernten in einer ersten Umfrage auch im Lager der SVP- und CVP-Wähler Sympathien. Allerdings ist noch nicht einmal der Abstimmungstermin der im ersten Halbjahr 2018 eingereichten Volksbegehren bekannt.

Laut einer am Montag in verschiedenen Tamedia-Publikationen veröffentlichten ersten Umfrage sind die beiden Initiativen gegen den Einsatz von Pestiziden derzeit mehrheitsfähig. 68 Prozent von …

Artikel lesen