DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Haltestelle Kleine Scheidegg der Jungfraubahn im Berner Oberland.
Haltestelle Kleine Scheidegg der Jungfraubahn im Berner Oberland.Bild: KEYSTONE

Das war ein guter Sommer für den Schweizer Tourismus, vor allem für die Region Bern

05.12.2017, 10:1005.12.2017, 10:49

21,3 Millionen Logiernächte

Die Sommersaison im Schweizer Tourismus ist gut verlaufen: Die Übernachtungszahlen haben um 5,9 Prozent zugelegt. Insgesamt registrierte das Bundesamt für Statistik 21,3 Millionen Logiernächte. Das sind 1,2 Millionen Übernachtungen mehr als in der Vorjahresperiode, wie das Amt am Dienstag mitteilte.

Plus 8,4 Prozent in der Region Bern

Von der angestiegenen Nachfrage profitierten alle 13 Tourismusregionen. Die Region Bern verzeichnete mit 8,4 Prozent respektive 240'000 Nächten das grösste Plus. Die Übernachtungen im Wallis legten gemäss der Mitteilung um 7,9 Prozent zu, jene der Region Zürich um 7 Prozent zu. Im Tessin betrug die Zunahme 6,5 Prozent und im Graubünden 5,9 Prozent. 

Grand Tour of Switzerland

1 / 10
Grand Tour of Switzerland
quelle: keystone / gaetan bally
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Plus 9,5 Prozent im Juni

Dank gutem Wetter waren die Übernachtungszahlen in allen Monaten von Mai bis Oktober höher als im Vorjahr. Am deutlichsten war der Anstieg im Juni mit einem Plus von 9,5 Prozent, gefolgt vom Herbstmonat Oktober mit 7,6 Prozent Übernachtungen mehr als im Vorjahr.

Plus 7,3 Prozent Gäste aus dem Ausland

Die Nachfrage ausländischer Gäste nach Übernachtungen nahm stärker zu als jene der Inländer. 12,1 Millionen Logiernächte wurden von ausländischen Gästen gebucht, das sind 832'000 oder 7,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Bei den inländischen Buchungen nahm die Nachfrage um 4 Prozent respektive 356'000 Nächte auf 9,2 Millionen zu. Ein Grossteil der ausländischen Gäste kam aus Asien. (whr/sda)

Indische Besucher: Die Goldgrube des Schweizer Tourismus

Video: srf/SDA SRF

Das sind die 30 meistbesuchten Städte der Welt

1 / 33
Das sind die 30 meistbesuchten Städte der Welt
quelle: ap/ap / luca bruno
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Polizei stoppt flüchtende Automobilistin in Worblaufen BE nach Verfolgungsjagd

Eine 35-jährige Automobilistin hat sich in der Nacht auf Montag in Worblaufen einer Polizeikontrolle entzogen. Nach einer längeren Verfolgungsjagd stoppten Polizistinnen und Polizisten sie in einem Wald bei Illiswil in der Gemeinde Wohlen.

Zur Story