DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Markiere einen Freund, der ...» STOP! 11 Facebook-Bilder, die die Welt wirklich braucht

30.08.2016, 10:08

Kennt ihr den?

Oder hat dich hier auch schon jemand markiert?

bild: watson/shutterstock

Wenn diese Bilder sowieso die Facebook-Pinnwand zuspamen, könnte man sie ja sinnvoll einsetzen. Zum Beispiel so:

Um die Ermittlungen der Polizei voranzutreiben.

BILD: WATSON/SHUTTERSTOCK

Oder Verdächtige in ihre Netze zu treiben.

bild: watson/shutterstock

Und auch die Polizei-Hunde müssten nicht mehr so oft raus ...

bild: watson/shutterstock

Aber auch die andere Seite des Gesetzes könnte davon profitieren.

bild: watson/shutterstock

Du könntest dir mehr Gehör verschaffen.

bild: watson/shutterstock

Und mehr Respekt.

bild: watson/imgur

Oder um herausfinden, wer von deinen Facebook-Freunden einen Fensterplatz im Deutsch-Unterricht hatte.

bild: watson/shutterstock

Manchmal ist auch einfach Ehrlichkeit gefragt.

bild: watson/shutterstock

Vergisst du auch manchmal, von wem du das geliehene Geld noch nicht zurückbekommen hast? Einfach herauszufinden.

bild: watson/youtube

Neue Möglichkeiten für Amnesie-Patienten.

bild: watson/shutterstock

Und für alle, die die Schnauze voll haben:

bild: watson/shutterstock

Falls du doch lieber auf Jodel abhängst: Was Studenten während der Vorlesung wirklich machen – die 71 besten Jodel

1 / 99
Was Studenten während der Vorlesung wirklich machen – die 97 besten Jodel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hier gibt es noch viel mehr Spass!

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Deutschland will Verfahren gegen Apple, Amazon, Google und Meta forcieren

Das deutsche Bundeskartellamt will in seinen Verfahren gegen die Online-Riesen Amazon, Apple, Google und Meta rasch Ergebnisse präsentieren. Die Verfahren würden «mit viel Nachdruck» betrieben, sagte Kartellamtschef Andreas Mundt am Mittwoch.

Zur Story