Spanien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Bürgermeister ist froh, dass bei der Explosion niemand schwer verletzt wurde.  Bild: twitter/ElLuchin1

Heftige Explosion bei Feuerwerksspektakel in Spanien

23.07.18, 01:46 23.07.18, 06:14


Zum Abschluss des Magdalena Festivals wurde in der nordspanischen Stadt Cangas del Narcea in der Region Asturien ein Feuerwerk veranstaltet. Kurz vor Mitternacht ereignete sich am 22. Juli eine heftige Explosion. Eine fehlgezündete Rakete hatte hunderte weitere in Brand gesetzt.

Durch die Druckwelle gingen unzählige Scheiben zu Bruch. 20 Zuschauer erlitten kleinere Schnittwunden durch herumfliegende Glassplitter. Mindestens eine Person musste wegen Brandverletzungen behandelt werden. Gemäss RT wurden auch Hausfassaden beschädigt.

Video: YouTube/RT

Nach dem Vorfall sperrte die örtliche Polizei das Gebiet rund um die beschädigten Gebäude ab. Patrouillen bewachten die fensterlosen Geschäfte – um Plünderungen zu verhindern. Das restliche Programm des Festivals wurde abgesagt.

Bürgermeister Jose Victor Rodriguez bedankte sich auf Facebook bei allen Einsatzkräften und Helfern. Er sei froh, dass es zu keiner Katastrophe gekommen sei. Er werde den Vorfall genau untersuchen lassen. (vom)

Feuerwerksfabrik fliegt in die Luft

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen