DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Boxplay-Überflieger des diesjährigen Hockeyherbsts: Rapperswil-Jona Lakers.
Die Boxplay-Überflieger des diesjährigen Hockeyherbsts: Rapperswil-Jona Lakers.Bild: KEYSTONE

Die Rapperswil-Jona Lakers sind das beste Team der Welt – zumindest in einer Kategorie

Die Rapperswil Jona-Lakers sind derzeit Leader in der Swiss League, der ehemaligen National League B. Obwohl sie in der Schweiz nur in der zweiten Liga spielen, sind sie auch in der Weltspitze vertreten.
20.10.2017, 15:1920.10.2017, 16:01

Doch doch, du hast richtig gelesen. Die Lakers aus Rapperswil, die jahrelang in den unteren Tabellenregionen der National League A herumdümpelten sind das beste Team der Welt – zumindest in Unterzahl.

<strong>PK SI</strong> = Unterzahl-Situationen<br> <strong>PK SI/GP</strong> = Unterzahl-Situationen pro Spiel<br> <strong>PK GA</strong> = erhaltene Tore in Unterzahl<br> <strong>PK GA/GP</strong> = Unterzahl-Gegentore pro Spiel<br> <strong>PK%&nbsp;</strong>= Erfolgreiches Boxplay in %<br><b>PKT</b> = Zeit in Unterzahl​
PK SI = Unterzahl-Situationen
PK SI/GP = Unterzahl-Situationen pro Spiel
PK GA = erhaltene Tore in Unterzahl
PK GA/GP = Unterzahl-Gegentore pro Spiel
PK% = Erfolgreiches Boxplay in %
PKT = Zeit in Unterzahl​
Bild: sihf.ch

In bislang elf gespielten Partien in der Swiss League holten sie schon 58 kleine Strafen (2 Minuten) und eine grosse (5 Minuten). Insgesamt spielten die St.Galler 94 Minuten und 41 Sekunden im Boxplay und haben dabei noch keinen einzigen Treffer kassiert.

«Eine solche Serie habe ich noch nie erlebt.»
Jeff Tomlinson, Trainer Rapperswil-Jona Lakers

Kein anderes Team in den weltweiten Topligen kommt auf einen vergleichbaren Wert. Die Teams, die Rappi am nächsten kommen, sind die Los Angeles Kings (NHL) und TPS Turku (Finnland). Beide Teams überstanden bislang 95,8 Prozent ihrer Unterzahlsituationen ohne Gegentor. Los Angeles hat allerdings erst sechs Spiele absolviert. Turku kommt immerhin schon auf 15 Partien. Das beste Unterzahlteam der National League ist Fribourg, das nur in jedem dritten Spiel ein Gegentor mit einem oder zwei Spielern weniger erhält.

Die besten Boxplay-Teams der jeweiligen Ligen im weltweiten Vergleich

quelle: die Statistik-seiten der jeweiligen ligen. 

Klar gilt es die Statistik zu relativieren. Einerseits sind in der Schweiz im Vergleich mit der finnischen Liiga oder der russisch geprägten KHL weniger Spiele gespielt. Andererseits sind die Gegner in der NHL, der National League oder der schwedischen SHL auch von einem anderen Kaliber. Aber die Serie ist dennoch beeindruckend. 

Jeff Tomlinson, Trainer bei den Lakers, ist über die Ausmasse der eigenen Serie auch etwas erstaunt: «So etwas habe ich in meiner Karriere noch nie erlebt», sagt er gegenüber watson. Er habe auf diese Saison hin einige Kleinigkeiten im «Penalty Killing» umgestellt. «Aber am Ende sind vier Sachen wichtig: Dass du Jungs hast, die bereit sind, sich zu opfern. Dass du den Gegner kennst. Dass du über einen guten Torhüter verfügst und ab und an auch etwas Glück beanspruchen kannst.»

«Wir trainieren nicht so oft Boxplay, wie man denkt.»
Jeff Tomlinson, Trainer Rapperswil-Jona Lakers

Rapperswil verfügt derzeit nicht nur über einen guten, sondern einen sehr guten Torhüter. Melvin Nyffeler kassiert derzeit nur etwas mehr als ein Tor pro Spiel. Seine Fangquote liegt bei 95,78 Prozent. «Melvin hat einen sehr grossen Anteil an unserem aktuellen Erfolg. Er spielt extrem konstant und solide», sagt Tomlinson. 

Melvin Nyffeler, der zurzeit beste Torhüter in der Swiss League.
Melvin Nyffeler, der zurzeit beste Torhüter in der Swiss League.Bild: KEYSTONE

Das erfolgreiche Unterzahlspiel sei aber nicht in erster Linie eine Trainingsfrage. Sie würden viel weniger Boxplay trainieren, als man vielleicht denkt. «Es ist nicht einfach, diese Situationen zu trainieren, da sie stark von den jeweiligen Gegnern abhängig sind», erklärt Tomlinson. Es sei möglich, gewisse Basiselemente auf dem Eis zu üben. «Aber meistens bereiten wir uns mit Video-Analysen auf das Powerplay-Spiel des jeweiligen Gegners vor.»

Der Erfolg gibt den Lakers derzeit recht. Heute Abend wartet die nächste Prüfung auf Tomlinsons Spieler: Rapperswil muss auswärts in Ajoie ran. Die Jurassier verfügen allerdings über das zweitschlechteste Powerplay der Swiss League. Vielleicht hält die Serie ja noch länger an. 

Despacito mit Eishockey-Spielern

Video: watson/Laurent Aeberli, Reto Fehr, Lea Senn

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Scrj1945
20.10.2017 16:10registriert März 2016
Melvin nyffeler hockeygott 💪😇
6815
Melden
Zum Kommentar
avatar
bullygoal45
20.10.2017 16:14registriert November 2016
Yes! Freu mich schon auf Sonntag 😉 Mal schauen ob uns Lugano wieder Eigentoren hilft 🙂🙂
529
Melden
Zum Kommentar
avatar
Steven86
20.10.2017 17:00registriert März 2016
Zur Zeit Spielen sie echt stark 😊 Hopp Rappi
459
Melden
Zum Kommentar
17
Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Eishockey-U20-WM (ja, im August)
Nächste Woche startet die U20-Weltmeisterschaft im Eishockey zu ungewohntem Zeitpunkt. Wir sagen dir, was du vor dem Turnier wissen musst.

Die U20-Weltmeisterschaft im Eishockey findet vom 9. bis 20. August statt. Alle Spiele werden in der kanadischen Stadt Edmonton ausgetragen. Gespielt wird im Rogers Place, dem Stadion der Edmonton Oilers.

Zur Story