DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Michael Cohen fürchtet um seine Sicherheit.
Michael Cohen fürchtet um seine Sicherheit.Bild: EPA/EPA

Ex-Anwalt Cohen verschiebt Anhörung – weil er angeblich von Trump bedroht wird

23.01.2019, 23:32

Die mit grosser Spannung für 7. Februar erwartete Anhörung von Donald Trumps verurteiltem Ex-Anwalt Michael Cohen vor dem US-Kongress wird verschoben.

Lanny Davis
Lanny DavisBild: AP/FR109827 AP

Cohens Rechtsberater Lanny Davis veröffentlichte am Mittwoch ein Statement, wonach Cohen und seine Familie von Seiten Trumps und dessen Anwalt Rudy Giuliani bedroht werde. «Dies ist eine Zeit, in der Herr Cohen seine Familie und deren Sicherheit an erste Stelle setzen muss», heisst es in der Stellungnahme weiter.

Cohen werde weiterhin mit allen Behörden kooperieren und werde vor dem Ausschuss des Repräsentantenhauses zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen und aussagen, kündigte Davis an.

Schlüsselfigur bei mehreren Affären um Trump

Von der Aussage Cohens wird potenziell belastendes Material für Präsident Trump erwartet. Nach seiner Verurteilung zu drei Jahren Haft unter anderem wegen der Beteiligung an illegaler Wahlkampffinanzierung für Trump muss er demnächst seine Strafe antreten.

Stormy Daniels
Stormy DanielsBild: EPA/EPA

Cohen gilt als eine Schlüsselfigur in gleich mehreren Affären um Trump. Einerseits hat er Schweigegeldzahlungen an die frühere Pornodarstellerin Stormy Daniels und das Ex-Playmate Karen McDougal vorgenommen.

Zudem soll er nach einem Bericht des Nachrichtenportals BuzzFeed zufolge für Trump über dessen Baupläne in Moskau gelogen haben. Cohen ist ebenso ein zentrales Element im sogenannten «Steele-Dossier», das kompromittierendes Material gegen Trump enthält. Cohen soll sich im Auftrag Trumps in Prag mit russischen Unterhändlern getroffen haben. (sda/dpa)

Stormy Daniels packt über ihre Affäre mit Trump aus:

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Musikuss
24.01.2019 04:37registriert September 2016
Auch wenn Cohen bereits für Trump gelogen hat: dieses Mal ist er glaubwürdig: Trump bedroht, beschimpft und demütigt ehehemalige Mitarbeiter immer, das ist Fakt und eine ganz bewusste Taktik der Einschüchterung.
Der Oberlügner bezichtigt systematisch andere der Lüge. Das das ist einfach nur krank. Man könnte darüber lachen, aber diese Krankheit ist sehr ansteckend und verbreitet sich auf der ganzen Welt in Windes Eile, da vergeht einem das Lachen...
615
Melden
Zum Kommentar
avatar
no-Name
24.01.2019 05:11registriert Juli 2018
Ui! Wenn sich das als wahr herausstellen sollte, ist das dicke post!
241
Melden
Zum Kommentar
11
Rihanna und A$AP Rocky zum ersten Mal Eltern geworden
Erst im Januar wurde Rihannas Schwangerschaft bekannt. Nun soll das Kind schon da sein. Bereits vor einigen Tagen soll die Popsängerin einen Jungen zur Welt gebracht haben.

Popstar  Rihanna ist zum ersten Mal Mutter geworden. Das berichtet das amerikanische Promi-Portal «TMZ» am Donnerstag. Demnach soll das Baby, ein Junge, bereits am 13. Mai in Los Angeles auf die Welt gekommen sein. Der Name des Kindes ist bislang noch nicht bekannt. Auch in den sozialen Medien hat sich die «Umbrella»-Interpretin noch nicht zu den freudigen Nachrichten geäussert. 

Zur Story