International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07226493 Michael Cohen, President Trump's former lawyer, departs United States Federal Court under heavy security after being sentenced to three years in prison in New York, New York, USA, 12 December 2018. Cohen had plead guilty to charges that he made false statements to Congress about his efforts to build a Trump Tower in Moscow, Russia during the 2016 presidential campaign.  EPA/JASON SZENES

Michael Cohen fürchtet um seine Sicherheit. Bild: EPA/EPA

Ex-Anwalt Cohen verschiebt Anhörung – weil er angeblich von Trump bedroht wird



Die mit grosser Spannung für 7. Februar erwartete Anhörung von Donald Trumps verurteiltem Ex-Anwalt Michael Cohen vor dem US-Kongress wird verschoben.

Lanny Davis, attorney for Pennsylvania Attorney General Kathleen Kane talks to members of the media during a news conference on Saturday Jan. 10, 2015, in Philadelphia. Davis discussed an investigation that could end with Kane facing criminal charges over a grand jury leak. Davis vows that Kane will be vindicated, whether or not she is charged. (AP Photo/ Joseph Kaczmarek)

Lanny Davis Bild: AP/FR109827 AP

Cohens Rechtsberater Lanny Davis veröffentlichte am Mittwoch ein Statement, wonach Cohen und seine Familie von Seiten Trumps und dessen Anwalt Rudy Giuliani bedroht werde. «Dies ist eine Zeit, in der Herr Cohen seine Familie und deren Sicherheit an erste Stelle setzen muss», heisst es in der Stellungnahme weiter.

Cohen werde weiterhin mit allen Behörden kooperieren und werde vor dem Ausschuss des Repräsentantenhauses zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen und aussagen, kündigte Davis an.

Schlüsselfigur bei mehreren Affären um Trump

Von der Aussage Cohens wird potenziell belastendes Material für Präsident Trump erwartet. Nach seiner Verurteilung zu drei Jahren Haft unter anderem wegen der Beteiligung an illegaler Wahlkampffinanzierung für Trump muss er demnächst seine Strafe antreten.

epa06758616 Former adult actress Stormy Daniels, also known as Stephanie Clifford, receives the key to the city of West Hollywood during a presentation outside the clothing store Chi Chi LaRue in West Hollywood, California, USA, 23 May 2018. Daniels received the key in honor of her legal battle against President Donald Trump.  EPA/MIKE NELSON

Stormy Daniels Bild: EPA/EPA

Cohen gilt als eine Schlüsselfigur in gleich mehreren Affären um Trump. Einerseits hat er Schweigegeldzahlungen an die frühere Pornodarstellerin Stormy Daniels und das Ex-Playmate Karen McDougal vorgenommen.

Zudem soll er nach einem Bericht des Nachrichtenportals BuzzFeed zufolge für Trump über dessen Baupläne in Moskau gelogen haben. Cohen ist ebenso ein zentrales Element im sogenannten «Steele-Dossier», das kompromittierendes Material gegen Trump enthält. Cohen soll sich im Auftrag Trumps in Prag mit russischen Unterhändlern getroffen haben. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Stormy Daniels packt über ihre Affäre mit Trump aus:

abspielen

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • a rabbit called beast 24.01.2019 22:22
    Highlight Highlight Wenn Cohen aussagt, ist er mein persönlicher tragischer Held. Der Consigliere liefert seinen Paten ans Messer. Schützt ihn, schützt seine Familie, verschafft ihm ein neues Leben. Europe is a nice place to stay.
  • Yogi Bär 24.01.2019 08:21
    Highlight Highlight Die Unlogik nimmt überhand. Je schneller Cohen aussagt je schneller ist die Sache geregelt.
  • David Steger 24.01.2019 08:01
    Highlight Highlight Wer auch immer seine Familie bedroht, hat sein Ziel zumindest teilweise erreicht.
    • René Obi (1) 24.01.2019 08:22
      Highlight Highlight Ich denke eher, dass wenn die Geschichte stimmt, das Gegenteil damit erreicht wird. Dauert einen Moment, bis die Sicherheit der Familie gewährleistet werden kann und dann... wir werden sehen.
  • Röbi Roux 24.01.2019 06:46
    Highlight Highlight Ich glaub ihm das sogar
  • Dirk Leinher 24.01.2019 05:18
    Highlight Highlight Selbst Mueller zeifelt die Aussagen von Buzzfeed in Bezug auf den"Trump-Tower"an.
    • René Obi (1) 24.01.2019 08:21
      Highlight Highlight Das stimmt soweit. Wobei, was er an der Geschichte genau anzweifelt, hat er nicht gesagt. Taktisch ist das auch klug. Damit zeigt er, dass er wirklich unparteiisch ist. Ich hoffe für die Welt, dass er demnächst die Bombe platzen lässt, damit der Widerling endlich von seinem Posten entfernt und in den Knast gesteckt werden kann.
    • Dirk Leinher 24.01.2019 09:19
      Highlight Highlight Taktisch mag es klug sein korrekt, da eben nur gekocht werden soll, ohne dass je jemand zu Tisch gebeten wird. So kann man ihn als Widerling und Verbrecher betiteln, ohne zur Rechenschaft gezwungen zu wrden.
  • no-Name 24.01.2019 05:11
    Highlight Highlight Ui! Wenn sich das als wahr herausstellen sollte, ist das dicke post!
  • Musikuss 24.01.2019 04:37
    Highlight Highlight Auch wenn Cohen bereits für Trump gelogen hat: dieses Mal ist er glaubwürdig: Trump bedroht, beschimpft und demütigt ehehemalige Mitarbeiter immer, das ist Fakt und eine ganz bewusste Taktik der Einschüchterung.
    Der Oberlügner bezichtigt systematisch andere der Lüge. Das das ist einfach nur krank. Man könnte darüber lachen, aber diese Krankheit ist sehr ansteckend und verbreitet sich auf der ganzen Welt in Windes Eile, da vergeht einem das Lachen...
  • malu 64 24.01.2019 01:22
    Highlight Highlight Seltsam, je eher er aussagt, desto schneller passiert etwas. Umso schneller ist er und seine Familie wieder sicher.

Dieses nukleare Grab im Pazifik droht gerade auszulaufen – Klimawandel und USA sei Dank

Auf den Marshallinseln wurden im Kalten Krieg mehr als 60 Atombomben getestet. Die radioaktiv verseuchte Erde wurde in ein Loch geschüttet und mit einer Betonkuppel versiegelt. Nun droht «The Tomb» jedoch auszulaufen.

Wo befindet sich eigentlich das am stärksten verstrahlte Gebiet der Welt? Fukushima? Tschernobyl?

Falsch. Es ist eine kleine Insel namens Runit auf den Marshallinseln. Forschende der US-amerikanischen Columbia University untersuchten das Gebiet für eine Studie und kamen zum Schluss, dass gewisse Strahlenwerte auf Runit bis zu 1000 Mal höher waren als in Tschernobyl.

Dies ist auch nicht weiter verwunderlich: Während dem Kalten Krieg haben die USA auf den Eilanden der Marshallinseln, die ungefähr …

Artikel lesen
Link zum Artikel