Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WM-Qualifikation, Südamerika, letzte Runde

Ecuador – Argentinien 1:3
Brasilien – Chile 3:0
Uruguay – Bolivien 4:2
Peru – Kolumbien 1:1
Paraguay – Venezuela 0:1

Argentina's Lionel Messi celebrates after scoring his third goal against Ecuador during their 2018 World Cup qualifying soccer match at the Atahualpa Olympic Stadium in Quito, Ecuador, Tuesday, Oct. 10, 2017. (AP Photo/Fernando Vergara)

Lionel Messi durfte im entscheidenden Spiel gegen Ecuador gleich dreimal jubeln.  Bild: AP

Hattrick! Magischer Messi ballert Argentinien an die WM

Nach einem frühen 0:1 Rückstand kehrte Lionel Messi mit drei Toren das Spiel im Alleingang. Auch Uruguay und Kolumbien sind an der WM 2018 mit dabei, Peru ist in der Barrage gege Neuseeland. Ausgeschieden ist Chile.



Dank eines magischen Lionel Messi hat der zweifache Weltmeister Argentinien die Qualifikation für die Fussball-WM 2018 in Russland geschafft. Das Team schlug Ecuador 3:1. Messi erzielte nach einem frühen Rückstand alle drei Tore (11., 19. und 61. Minute).

Goooooal! Die drei Messi-Tore

abspielen

Messis Tor zum 1:1 Video: streamable

abspielen

Messi schiesst das 2:1.  Video: streamable

abspielen

Das Super-Tor zum 3:1.  Video: streamable

Chile verpasst WM

Neben dem schon qualifizierten Brasilien löste zudem Uruguay als Zweiter vor Argentinien das WM-Ticket. Brasilien schlug Copa-América-Sieger Chile mit 3:0, das damit nicht in Russland dabei ist.

Das vierte WM-Ticket ergatterte sich Kolumbien dank eines Tors von Jamés Rodríguez beim 1:1 in Peru. Die Peruaner können als Fünfter in einem Vergleich mit Ozeaniensieger Neuseeland noch ein WM-Ticket lösen, es wäre die erste WM-Teilnahme seit 1982. (amü/sda)

Die Telegramme

Ecuador - Argentinien 1:3 (1:2)
Quito. - 35'000 Zuschauer. - Tore: 1. (0:37) Romario Ibarra 1:0. 12. Messi 1:1. 20. Messi 1:2. 62. Messi 1:3.
Argentinien: Romero; Mercado, Mascherano, Otamendi; Salvio (90. Fazio), Perez, Biglia, Acuña; Messi, Benedetto (76. Icardi), Di Maria (84. Paredes).

Brasilien - Chile 3:0 (0:0)
São Paulo. - 41'008 Zuschauer. - Tore: 55. Paulinho 1:0. 57. Gabriel Jesus 2:0. 93. Gabriel Jesus 3:0.
Brasilien: Ederson; Alves, Marquinhos, Miranda, Alex Sandro; Casemiro; Coutinho (87. Firmino), Paulinho, Augusto (82. Fernandinho), Neymar (85. Willian); Gabriel Jesus.

Peru - Kolumbien 1:1 (0:0)
Lima. - Tore: 56. Rodriguez 0:1. 76. Guerrero 1:1.

Uruguay - Bolivien 4:2 (2:1)
Montevideo. - Tore: 24. Silva (Eigentor) 0:1. 39. Caceres 1:1. 42. Cavani 2:1. 60. Suarez 3:1. 76. Suarez 4:1. 79. Godin (Eigentor) 4:2.

Paraguay - Venezuela 0:1 (0:0)
Asuncion. - Tor: 84. Herrera 0:1. - Bemerkungen: 89. Rote Karten gegen Gomez (PAR) und Wilker (VEN/gegenseitige Tätlichkeit).

Die Abschluss-Tabelle

Bild

tabelle: srf

Diese Nationen haben sich für die WM 2018 qualifiziert

Video: watson/Quentin Aeberli, Emily Engkent

Berset will 1000er-Grenze ab Oktober aufheben

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Mit Lionel Messi startete der Kinderhandel – die dreisten Tricks der Topklubs

Fussballprofi ist der Traum, vielfach geht er nicht in Erfüllung. Ein Blick auf den modernen Kinderfussball.

Das Video dauert 23 Sekunden. Es zeigt einen Jungen im Barcelona-Trikot. Er blickt in die Kamera und sagt: «Hello Lionel Messi. I love you.» Dann schnappt er sich einen Fussball, jongliert diesen gekonnt, zum Abschluss vollführt er einen perfekt ausgeführten Fallrückzieher, der Ball landet im Tor. Arat Hosseini heisst der Junge, sechs Jahre alt ist er, auf Instagram hat er 4,1 Millionen Follower.

Hosseini ist das neuste Beispiel eines talentierten Fussballwunderkindes. Er stammt aus dem Iran, mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel