NHL
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this April 18, 2018, file photo, New Jersey Devils center Nico Hischier, of Switzerland, skates against the Tampa Bay Lightning during the second period of Game 4 of an NHL first-round hockey playoff series in Newark, N.J. Hischier is in the spotlight this weekend as he and the Devils return to his junior town of Bern, Switzerland, to practice and play an exhibition game before facing the Edmonton Oilers in Sweden to open the season. He is the poster boy for this generation of Swiss talent that includes Minnesota’s Nino Niederreiter, San Jose’s Timo Meier, Nashville’s Kevin Fiala and Vancouver’s Sven Baertschi. (AP Photo/Julio Cortez, File)

Vor der Rückkehr: Nico Hischier. Bild: AP

Nico Hischier ist wieder fit: «Es war hart, zuschauen zu müssen»



Eine Daumenverletzung hatte Nico Hischier zuletzt für vier Spiele ausser Gefecht gesetzt. Nun kündigt sich die Rückkehr des Stürmers der New Jersey Devils an. «Ich habe mich im Training sehr gut gefühlt», sagte Hischier, mit dessen Comeback im Spiel gegen die Montreal Canadiens in der Nacht auf Donnerstag gerechnet wird.

«Es war hart, zuschauen zu müssen», sagte der 19-Jährige. «Besonders dann, wenn es dem Team nicht gut läuft. Dann willst du aufs Eis und mithelfen. Aber ich war nicht zu 100 Prozent bereit dafür in den vergangenen vier Spielen.» Den Reportern sagte Hischier, dass die Verletzung nichts mit jener des linken Handgelenks in der vergangenen Saison zu tun habe.

Taylor Hall, Teamkollege und MVP der NHL in der vergangenen Saison, freut sich auf die Rückkehr des Nummer-1-Drafts aus dem Wallis. «Ich hoffe, dass er wieder gesund ist, und vielleicht hat er nun etwas mehr Energie, nachdem er ein paar Spiele verpasst hat. Es ist für das ganze Team gut, dass er zurück ist, und besonders auch für unsere Linie.» Hischier ist New Jerseys Center im ersten Block. (ram)

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

Nico Hischiers Teammates packen über ihn aus

Play Icon

Video: watson/Adrian Bürgler, Emily Engkent

NHL kurios: Manchmal musst du dein Team mitten im Spiel ohne Abschied verlassen

Link to Article

Hockey-Fan hämmert so lange an die Scheibe der Strafbank, bis sie zerbricht 🙈

Link to Article

Der Blockbuster-Trade des Spätsommers ist Tatsache: Erik Karlsson stösst zu San Jose

Link to Article

NHL-Stars in Bern – beim Prospect Camp der Nati gehen Fan-Träume in Erfüllung

Link to Article

Tobias Geissers Weg in die NHL führt über den Umweg der Schoggi-Stadt Hershey

Link to Article

Die 8 wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen NHL-Team in Seattle

Link to Article

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link to Article

Spengler-Cup-Kultgoalie zeigt in der NHL einen Save für die Geschichtsbücher

Link to Article

Köstlich, wie Max Paciorettys Kinder auf den Trade zu Vegas reagieren

Link to Article

Die Legalisierung von Cannabis in Kanada sorgt in der NHL für rauchende Köpfe

Link to Article

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link to Article

Höchste Zeit, dass mal ein ganzer Fanblock die Schiedsrichter anfeuert

Link to Article

«Na Kids, wer sieht besser aus: Roman Josi oder P.K. Subban?»

Link to Article

NHL-Scout Thomas Roost warnt: «Die besten Coaches sollen nicht Profis trainieren»

Link to Article

«Ad-Meier-able» – Timo Meier hat jetzt mehr Tore erzielt als Sidney Crosby

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article