DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

We feel you, Roger. bild: twitter/dennis bühler, bearbeitung watson

Wenn Bundesratswahlen sind, Köppel aber nur an seine Deadline denken kann



Für Roger Köppel gibt's derzeit kein Zurücklehnen. Der SVPler und Chefredaktor der «Weltwoche» haut wieder in die Tasten. Denn morgen kommt ja die neue Ausgabe des Wochenmagazins – da muss natürlich der Chef persönlich sein Votum zum neu gewählten Bundesrat kundtun. (ohe)

Bundesratswahlen 2017

Ein Tessiner und «Papierli-Schweizer»: Warum Ignazio Cassis die richtige Wahl ist

Link zum Artikel

Cassis gewählt, das Tessin jubelt ++ So kommentiert die Presse

Link zum Artikel

Moret und Maudet sind nicht allein – erinnerst du dich an diese Fast-Bundesräte?

Link zum Artikel

Wenn Bundesratswahlen sind, Köppel aber nur an seine Deadline denken kann

Link zum Artikel

«Noch ist alles offen» – Was haben Bundesratswahlen mit einem Fussballmatch gemeinsam?

Link zum Artikel

Aufgeregt wie früher, sonntags um 8 im Pischi vor dem TV – die besten Tweets zur #brw

Link zum Artikel

Bye-bye Didier! Ein Diplomat des Herzens tritt ab 

Link zum Artikel

Freimaurer, Rosenkrieg, Sofamuster – die 9 absurdesten Schlagzeilen zur Bundesratswahl 

Link zum Artikel

«Es gibt Widerstand gegen die Kandidatur von Cassis» – Das war die Nacht der langen Messer

Link zum Artikel

Die Bundesrats-Kandidaten im Check – was für und gegen sie spricht

Link zum Artikel

Angriff auf die Zauberformel! 13 Vorschläge, wie der Bundesrat eigentlich aussehen müsste

Link zum Artikel

Seilbahnabo, Theaterloge, Weinkeller – diese kuriosen Privilegien geniesst ein Bundesrat 

Link zum Artikel

Wer wird Bundesrat? Elefantenrunde debattiert in der «Arena» – und designiert Verlierer

Link zum Artikel

Tschudi, Dreifuss, Blocher – das waren die spektakulärsten Bundesratswahlen

Link zum Artikel

«Herr Cassis, heissen Sie Italiener-Witze gut?» – die Kandidaten im Fake-Hearing 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Geschwätzig!»: Christoph Blocher attackiert Karin Keller-Sutter

In seinem ersten Auftritt nach dem Aus des Rahmenvertrags geht Altbundesrat Christoph Blocher Justizministerin Karin Keller-Sutter hart an. Sie reagiere völlig falsch auf die neue Situation.

Eine halbe Stunde redete der Doyen der SVP am Freitag auf «Tele Blocher» über das Ende des Rahmenabkommens. Auf die Frage von Moderator Matthias Ackeret, ob Blocher den Entscheid des Bundesrats als persönlichen Triumph erlebe, meinte er: «Nein, das ist ein Triumph der Schweiz.»

Das Land stehe zu seinen Staatssäulen wie der direkten Demokratie. Blochers Einschätzung ist insofern bemerkenswert, als die Regierung und nicht die Stimmberechtigten den Vertrag beerdigte.

Der Altbundesrat kritisierte …

Artikel lesen
Link zum Artikel