Blogs

Papuce, Ajvar, Cockta, Party machen im zarten Alter von drei Jahren: Dinge, die jedes Jugo-Kind kennt. Bild: flickr.com/sebastiaan ter Burg

Sechs Dinge, um die du als Jugo-Kind nicht herum kommst

Clubbing im zarten Alter von drei Jahren, der Durchzug als Todesengel und Vegeta als kulinarische Allzweckwaffe: Ludmila Balkanovic verrät, was jedes Jugo-Kind kennt.

21.09.17, 15:19 22.09.17, 09:24

Wirst du, wie ich, in eine Jugo-Familie reingeboren, gibt es Sachen, die gesetzt sind. Scheissegal, wie sehr deine Eltern integriert sind, sie haben offiziell versagt, wenn sie dir folgende sechs Dinge nicht mit auf den Weg gegen.

Promaja

Vergiss Malaria, Kriege, Raser. Die wahre Gefahr, das weiss der Jugo, birgt die Promaja, der Durchzug. Sobald es irgendwo ein klein bisschen zieht, juckt der Balkaner hysterisch auf, um von Todesangst getrieben, alle Fenster und Türen zu verriegeln. Auch bei 45 Grad im Schatten. Oder 80 Grad im Auto. Als mich neulich eine Halskehre plagte, glaubte meine Mutter nicht an eine falsche Bewegung. Für sie war klar: Promaja war schuld. Ich könne von Glück reden, überhaupt noch am Leben zu sein.

Versetzt den Jugo in Angst und Schrecken: Ein offenes Fenster, das Durchzug verursachen kann. Bild: flickr.com/dominic alves

Igranka

Zur Zeit der grossen Jugo-Einwanderer-Welle stiegen jedes Wochenende Igrankas – Tanzveranstaltungen –, die gefeiert werden wollten. Bei den Pseudo-Discos, die gerne in hellen Turnhallen über die Bühne gingen, durften Festbänke nie fehlen. Als Jugo-Kind hast du du also irgendwann unter Bänken und Tischen geschlafen, während deine Eltern auf diesen tanzten. Ich bin überzeugt, dass der Jugo, der wegen Kindern auf eine Party verzichtet, bis heute nicht geboren wurde. Ich find das super so. Und bin der schweren Überzeugung, dass keine(r) zu klein ist, um Disco-Queen oder -King zu sein. Pardon, KESB!

Ludmila Balkanovic

Unsere Kolumnistin Ludmila wuchs zwischen Mani Matter, Kettenrauchern, harten Schweizer Schulregeln und einer «Fuck the System»-Kultur auf. Hier erzählt die Mittdreissigerin aus ihrem Leben zwischen Schweizer Bünzli- und dem Jugotum.

Vegeta

Was Aromat für den Schweizer ist, ist Vegeta für den Balkaner. Einfach mal tausend. Kein Gericht, über das der Balkaner keine gefühlte Tonne Vegeta kippt. Dass er mit spätestens 30 einen zu hohen Cholesterinwert hat, ist ihm egal. Das Vegeta-Business erkannt hat auch Coop, der in ausgewählten Filialen die Gewürzmischung in der blauen Packung anbietet. High five, Coop!

Vegeta, das Aromat der Jugos. Bild: facebook.com/jugomemes

Ajvar

Um kurz bei der Kulinarik zu bleiben und um möglichst schnell zum Punkt zu kommen: Hast du noch nie Ajvar gegessen, tu es jetzt. Die ölige Peperoni-Paste kriegst du auch in ausgewählten Coop-Filialen oder im 24-Stunden-Shop an der Langstrasse in Zürich. Da gibt's sogar den besten. Ajvar kannst du super zu Fleisch essen. Quasi als Ketchup-Ersatz. Oder du machst es wie meine Landsleute und ich und nutzt das Zeug auch als Pasta-Sauce, Brotaufstrich oder löffelst es direkt aus dem Glas. Ja, wenn wir lieben, dann exzessiv. O du mein heiliger Ajvar.

Ludmila kann sich ein Leben ohne Ajvar nicht vorstellen. Bild: flickr.com/Katarina Jardenberg

Papuce

Zoggeli nannten meine Schweizer Kinder-Gspänli die Holz-Pantoffeln meiner Mutter, die sie nicht primär besass, um sie zu tragen. Nein, im Jugo-Haushalt gehört es zur Erziehung, Kinder mit Papuce zu jagen und so zu tun, als würde man ihnen das Füdli damit versohlen. Hat mich nie beeindruckt. Ich war sowieso immer schneller und flinker als Mama. Da hätte die Gute schon früher aufstehen müssen. Fun-Fact: Vor drei Jahren hat mir Mom ihre roten, quasi neuwertigen Zoggeli geschenkt. Diese trage ich mit viel Liebe schon den dritten Sommer durch.

Ludmila hat mit der Frau auf dem Bild nichts zu tun, ist selber aber auch stolze Besitzerin genau dieses Zoggeli-Modells. Bild: Screenshot Youtube

Cockta

In meiner Familie trinkt fast keiner Wasser. Entweder wir konsumieren Alkohol oder Süssgetränke. Der angeheiratete Mann meiner Cousine weiss Gott wievielten Grades brachte es letztens auf den Punkt: «Das Leben ist zu kurz, um geschmackloses Wasser zu trinken.» Wenn wir also nicht gerade Bier, Kaffe oder Rakija kippen, dann schütten wir uns mit Süssgetränken voll. Allen voran Cockta. Die Limo war das erste kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränk Jugoslawiens und verbreitete sich ab 1953 von Slowenien aus im ganzen Land. Wer da nicht wehmütig wird, hat kein Herz. Cockta gehört in den Jugo-Kühlschrank wie der Mercedes in die Garage und die Papuce ins Schuhgestell.

Das süsse Lebenselixier des Jugos: Cockta, Baby! Bild: flickr.com/John bracken

Ach.

Kindheit, du fabelhafte Zeit!

Eure Ludmila

Mehr von Ludmila Balkanovic

Ludmila, jetzt mal ehrlich: Schämst du dich für Jugos wie Vujo und Bendrit?

6 Dinge, um die du als Jugo-Kind nicht herum kommst – Teil 2

Sechs Dinge, um die du als Jugo-Kind nicht herum kommst

Vergesst Charlie Sheen – hier kommt mein cooler Onkel Milan

Jugos in Dietikon: Wenn Halid loslegt, herrscht nur noch Heimat

Fear and Loathing im Jugo-Kuhkaff

Einmal Gras-Schmuggel von Zürich nach Belgrad

Der Jugo und seine Arbeitsmoral – oder warum die EU Familien auseinanderreisst

Wenn Balkan-Bitches Beef haben, biegen sich die Balken

Balkanisch für Anfänger mit «Kajt Mos» und «Majli Sairus» 

Statt zuhause lande ich im Jugo-Schnellimbiss: Eine abenteuerliche Taxifahrt mit Slavoljub

Fünf wichtige Regeln, wenn du einen Jugo halten willst

Mini-BMWs, Mini-Ducatis, Mini-Kalaschnikows – ein Nachmittag auf dem Assi-Spielplatz

«Um 5 Uhr Nachmittags bin ich besoffen, um halb 8 am Ende» – Jugo-Musik for ever!

Vergiss Sex und lerne kochen! Meine Balkan-Oma, ich und unsere Hassliebe

Der Polizist schaut sich kurz um, dann nimmt er die 50 Euro – unterwegs in Belgrad

Fette Knarren, Schnaps zum Frühstück und ein Bargeld-Regen: Hallo, Jugo-Hochzeit!

Fliegt der Balkaner, fliegen Duschstangen, Zement und 110-Liter-Säcke mit

Wenns um die Liebe geht, kennt Mama «-ic» keine Gnade

«Löli», meint meine Mutter und sagt: «Ich scheiss dir in deinen Mund»

Gestatten, mein Name ist Balkanovic!

Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Ausgebimmelt – Wie ein Quartierstreit das Land verändern könnte

«Danke für deine Daten, du Lauch!» Wenn der Facebook-Rückblick ehrlich wäre ...

Kommt man schwul zur Welt? – Forscher sind der Antwort näher gekommen

Ein Klimmzug zuviel: «Rooftopper»-Star filmt, wie er selbst in die Tiefe stürzt

Wie zur Hölle schreibt man «Liebe»? Danach hat die Schweiz 2017 gegoogelt 

Sunrise und Swisscom machen das Internet-Abo bald für viele überflüssig

«Bei welcher Temperatur serviere ich den Wein?»

«Habe beim Asthma-Mittel die Dosis erhöht» – Chris Froome an der Vuelta positiv getestet

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
70
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
70Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sergi 29.09.2017 18:03
    Highlight Jedes mal wenn ich nach Bosnien gehe freue ich mich besonders auf Kajmak! Schade gibts das hier nicht zu kaufen. Das ist ne riesen Marktlücke!!
    4 3 Melden
  • Shin Kami 24.09.2017 01:20
    Highlight Falls je mal ein Jugo Kind Dragonball geschaut hat, muss ein gewisser Saiyajin unfreiwillig komisch gewirkt haben...
    13 0 Melden
  • Spooky 23.09.2017 21:25
    Highlight Seit ich Ludmila "kenne", sind meine vielen Jugo-Nachbarn in meiner Blocksiedlung viel freundlicher zu mir. Danke, Ludmila!
    35 2 Melden
    • pamayer 26.09.2017 13:42
      Highlight Ein Spooky Kommentar wie er schöner nicht sein könnte. 😂😂😂😂
      10 3 Melden
    • Pasionaria 26.09.2017 16:59
      Highlight Siehst Du, es geht auch charmanter und informativer mit Ludmila, auch ohne Selfies!!!
      So vermisst Du .....Freitag viel weniger und freust Dich an jedem andern Tag!
      0 3 Melden
    • Spooky 26.09.2017 20:33
      Highlight @pamayer

      Thanx 😃
      2 0 Melden
    • Spooky 26.09.2017 20:36
      Highlight @Pasionaria
      Ludmila ist super, und Kafi Freitag auch.

      11. Gebot: "Du sollst nicht super Frauen miteinander vergleichen!"
      12 1 Melden
    • pamayer 26.09.2017 22:33
      Highlight 😂😂😂😂😂😂
      2 0 Melden
    • ludmila 28.09.2017 19:39
      Highlight So viel nette Worte. Ich fühle mich auf eine sehr schöne Weise farbig gebauchpinselt. Danke sehr. <3
      13 0 Melden
  • laola 22.09.2017 10:40
    Highlight ach da werden erinnerungen wach.. wie z.B. man soll nicht mit nassen haaren raus gehen oder ohne socken rumlaufen da man krank wird, auch im sommer bei 35°.. oder in den härtefällen bekommt man eine hirnentzünding XD
    41 1 Melden
  • Lindaa 22.09.2017 10:14
    Highlight Bei Manor Food gibts mit Abstand den besten Ajvar. Wie von Oma selbstgemacht!
    20 2 Melden
    • ludmila 22.09.2017 21:04
      Highlight Oh. Toll. Danke für den Tipp. Werde ich sogleich austesten. Gruss, L.
      14 0 Melden
  • rodolofo 22.09.2017 09:05
    Highlight Danke für die Einführung in die Basics der Balkan-Kulinarik!
    Gerade bin ich zurück aus einem Urlaub in der Toscana.
    In einer Pizzeria kam ich mit einem Italiener ins Gespräch, der auch gerade Urlaub in der Toscana machte, in der Gegend bei Rimini lebt und vor seiner Pensionierung in Zürich als Automechaniker gearbeitet hatte.
    Er hob AROMAT als besondere Schweizer Entdeckung hervor!
    Bald werde ihm ein Bekannter 5 Kilo Aromat liefern...
    Geschnetzeltes, oder "Servola" fände er auch gut.
    38 5 Melden
  • fischbrot 22.09.2017 07:51
    Highlight Ajvar 😍
    19 2 Melden
  • atomschlaf 22.09.2017 00:09
    Highlight Was Promaja angeht, sind die Jugos ja schon mal bestens integriert hierzulande.

    Ich war bisher fälschlicherweise der Meinung, dass die galoppierende Zugluftphobie ein Phänomen des deutschen Sprachraums sei.

    Wieder was gelernt.
    42 1 Melden
  • Pirat der dritte 21.09.2017 23:05
    Highlight E schwiiz ohni jugo's -- unvorstellbar!🤗
    51 19 Melden
  • axantas 21.09.2017 22:21
    Highlight Ich glaube, ich habe letztes mal geschimpft - ich weiss auch nicht mehr warum. Diesmal habe ich geschmunzelt und das mit der Vegeta etwa dreimal gelesen. :-))
    Muss ich mal probieren...
    16 0 Melden
    • ludmila 22.09.2017 21:05
      Highlight <3
      7 0 Melden
  • Openyourmind 21.09.2017 20:22
    Highlight Hi Lu, also so in etwa... Nach der Igranka geht‘s nach Hause um Ajvar mit Vegeta zu geniessen und dazu 1L Cockta (Pijača vaše i naše mladosti) zu trinken. Geht aber nicht weil Mami ständig mit Papuča droht und Promaja droht.

    Viiielen Dank für diese 6 Dinger, muss wohl alle meine Kinder irgendwie davon überzeugen!
    23 5 Melden
  • Danikam 21.09.2017 19:55
    Highlight plazma keks...stapici...smoki
    19 7 Melden
    • rodolofo 22.09.2017 09:06
      Highlight Wer raucht da Stäbchen?
      16 0 Melden
    • ludmila 22.09.2017 21:07
      Highlight So wahr, Danikam. Ich schmunzle. Es wird in Kürze einen zweiten Teil geben. Da nehme ich Plazma Kekse rein. Das, obwohl ich nie verstehen werde, warum die so gehypt werden. Sie schmecken, jetzt mal Hand aufs Herz, nach rein gar nichts. Herzlichst, Ludmila.
      6 0 Melden
    • Sefe_Ta 22.09.2017 22:50
      Highlight Plazma Keks <3
      2 2 Melden
  • Tu1zla 21.09.2017 19:42
    Highlight Ach ich vermisse punjene paprike. Im nachfolgenden Video ist so ein typischer Jugo-Tag beschrieben.
    2 5 Melden
    • Tu1zla 21.09.2017 21:38
      Highlight
      1 0 Melden
  • Vapora 21.09.2017 19:11
    Highlight Finds toll, dassmer uf Watdon au mol anderi Kulture tuet belüüchte, find da sehr spannend 😁
    87 12 Melden
    • ludmila 22.09.2017 21:07
      Highlight Ich finde Watson auch super! <3 Gruss, L.
      4 2 Melden
  • P.Kiesel 21.09.2017 18:15
    Highlight Ajvar und coop (schleichwerbung?)
    Gibts auch im denner und auch beim türken und die sind sowas von gut!!!!!!!
    60 5 Melden
    • VeVeVeVe 22.09.2017 00:47
      Highlight Tipp für alle die jetzt in den Laden rennen und sich Ajvar kaufen: schaut euch die Zutatenliste an. Kauft nach Möglichkeit nur die ohne Zusatz vom Essig oder sonstigen Säuren. Sie sind oft teurer aber um Welten besser. Im original selbstgekochten Ajvar ist nämlich auch nie Essig drin!
      21 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 22.09.2017 19:25
      Highlight und nur mit Paprika. Ajvar wird oft mit Tomaten gepuncht
      7 0 Melden
    • ludmila 22.09.2017 21:10
      Highlight Beruhig dich, P. Kiesel. Gruss, L.
      5 5 Melden
  • BaDWolF 21.09.2017 17:26
    Highlight Hab letztens auch das Cockta entdeckt, mir schmeckts. Und ohne Koffein ein und Phosphor, echt top. Wo gibts das wohl in grösseren Flaschen ?
    32 1 Melden
    • JaneDoe 21.09.2017 20:13
      Highlight Vielleicht beim Türken :)
      16 2 Melden
    • BaDWolF 21.09.2017 21:47
      Highlight Hihi
      1 1 Melden
  • Pasch 21.09.2017 17:24
    Highlight .
    45 2 Melden
    • ludmila 22.09.2017 21:10
      Highlight So. Viel. Liebe.

      Kiselo Mleko/Joghurt for Life.

      Gruss,
      L.
      4 0 Melden
  • AdiB 21.09.2017 17:23
    Highlight Hmm..knoblauch ubd zwiebeln fehlen. Ohne diese beilage isst der jugo schwer und zu allem brot. Sogar brot wierd mit brot gegessen.
    Und was scheinbar bei jedem jugo-kind zittern auslöste, "gehe und such dir einen stock (prut)".
    53 6 Melden
  • VeVeVeVe 21.09.2017 17:05
    Highlight Und erster Kontakt mit Alkohol (ab etwa 2 Jahren, wenn man selbstständig um den Stubentisch laufen kann): immer schön den Finger ins Rakijaglas tunken und ablecken.
    61 4 Melden
    • lily.mcbean 21.09.2017 17:47
      Highlight Bei uns mit italienischen nonno nicht anders- ersetze den Rakija mit Grappa oder Kaffee corretto in dem wir unsere Kekse tunken durften 🎉🍻 hach Kindheit wo bist du bloss geblieben.
      57 2 Melden
    • JaneSoda 21.09.2017 20:51
      Highlight Ich hatte vom Grossvater die schweizerische Variante: Ein Stück Würfelzucker getunkt in Kirsch oder Pflümli
      :D
      64 0 Melden
    • Pirat der dritte 21.09.2017 23:01
      Highlight ... und meine französischen Grosseltern, verdünnter Rotwein statt Sirup und wärmer Cognac bei Fieber und Grippe
      17 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 22.09.2017 19:29
      Highlight Grosseltern und Alk verbindet die Kulturen 😜😜😜

      Extremvariante: Gekochte Rakija in Thermoskanne. Beerdigung. Alle Erwachsenen am Grab, beten und sich auf die anschliessende Rakija freuen. Nichts da. Ich mit 7Jahren, drei vier Rakijas. Und am Schwanken. Beinahe hätte es ne weitere Beerdigung gegeben als meine Mama mich erwischte. Dank Grossvater bin ich nochmal davongekommen. Ohne blaues Auge, aber mit nem fürchterlichen Kater.
      14 2 Melden
  • D(r)ummer 21.09.2017 16:54
    Highlight Schön beschrieben :) Wird mir Ajvar glaub mal gönnen.

    (PS: der Kanton Uri kann von Durchzug ein Lied singen)
    42 5 Melden
  • DeadSerious 21.09.2017 16:48
    Highlight Kajmak, kiselo mleko, Pasulj, Eurocrem.
    33 4 Melden
    • ludmila 22.09.2017 21:11
      Highlight <3
      2 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 21.09.2017 16:28
    Highlight Pasteta? Gehört doch irgendwie auch zu jeder Kindheit. Und EUROCREM? Quasi das Nutella vom Balkan :D In jeglicher Form. Als "Blok" Schokolade oder eben Brotaufstrich.
    37 2 Melden
    • JaneDoe 21.09.2017 17:35
      Highlight Mmmm... Eurocrem
      33 0 Melden
    • Pasch 21.09.2017 18:59
      Highlight Aber nur die dunkle Hälfte, die andere ist zum Teilen da! 😂
      16 0 Melden
    • JaneDoe 21.09.2017 20:15
      Highlight Wtf? :O weisse Hälfte forever!❤
      9 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.09.2017 20:15
      Highlight Für die die nicht gerne teilen:
      11 0 Melden
    • Pasch 21.09.2017 22:55
      Highlight @JaneDoe: Bestfriendsforever! 😁
      5 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 22.09.2017 19:30
      Highlight habs am liebsten durchgemischt und geschleckt. Mulatocrem 4ever....
      0 0 Melden
    • ludmila 22.09.2017 21:12
      Highlight GANZ KLAR TEAM WEISSE SEITE!!!!
      7 1 Melden
  • JaneDoe 21.09.2017 16:19
    Highlight
    97 2 Melden
    • Kunibert der fiese 21.09.2017 18:39
      Highlight Wo ist eigentlich die altersgrenze bei balkanern, bei welcher von marlboro light(weiss) auf marlboro rot gewechselt wird?
      38 1 Melden
    • Blutgrätscher 21.09.2017 18:57
      Highlight @kunibert
      Was für eine Marlboro light?!
      41 0 Melden
    • Eksjugo 21.09.2017 22:24
      Highlight @Kunibert: Ab der Pubertät sollte in der Regel mit Marlboro rot begonnen werden.
      15 0 Melden
    • AdiB 22.09.2017 10:15
      Highlight Früher hiessen die marlboro gold, marlboro lights.
      4 0 Melden
    • Kunibert der fiese 22.09.2017 12:15
      Highlight @adib

      Danke, gold meinte ich😅👌
      4 0 Melden
  • Ylene 21.09.2017 16:13
    Highlight Einmal mehr ein Genuss! 🤣 'Dürzug' ist hier eher so ein Generationending. 'Ching' - ich bin jetzt dann 40 - 'mach jitz ds Fänschter zue, äs git Gsüchti!' höre ich vor allem von Leuten über 70. Lustigerweise sehen die gleichen Leute dann kein Gesundheitsrisiko darin, auf einer Bergspitze im T-Shirt von Windböen mit gefühlten 100 kmh gebeutelt zu werden, aber äbe - da ist man ja draussen und das ist per se gesund. Und seit meinen ersten Kroatienferien weiss ich, Vegeta ist wirklich fein (auf einem Ei ist Aromat aber immer noch feiner 😊).
    61 3 Melden
    • Phrosch 21.09.2017 19:16
      Highlight Dass Gsüchti und Halskehre von Durchzug verursacht werden und dieser darum absolut zu vermeiden ist, scheint mir noch immer Standardwissen in der Schweiz zu sein. Auch junge Leute handeln danach.
      22 2 Melden
  • The oder ich 21.09.2017 16:13
    Highlight Ist das jetzt überinterpretiert oder waren die Papuce ein Wink mit den Zoggeli, endlich Grosskinder damit jagen zu können? ;-)
    69 1 Melden
    • ludmila 22.09.2017 21:13
      Highlight Überinterpretiert!
      Gruss, L.
      3 0 Melden
  • thefred 21.09.2017 16:05
    Highlight - Permoja: hatte schon Albträume und musste aus Angst sofort das Fenster schliessen (im Sommer bei 20grad in der Nacht)
    - Ajvar: ist super, besser als Ketchup und am besten schön scharf
    - Vegeta: ist eigentlich DAS Hauptnahrungsmittel im Balkan, das Gericht drumherum ist nur ein Gefäss um das Vegeta aufzunehmen
    - Papuce: wird auch als Waffe angesehen und dürfte meiner Meinung nach nicht in ein Flugzeug. Funny Story, habe als Kind erlebt wie mein Kollege vom seiner Mutter aus dem 2ten Stock, mit einer scharfkantig geworfenen Papuce, mitten in die Stirn getroffen wurde. Besser als jede Komödie
    68 4 Melden
  • Die verwirrte Dame 21.09.2017 16:04
    Highlight Und was ist mit Sarma?
    27 3 Melden
    • lily.mcbean 21.09.2017 16:42
      Highlight Hach mein Leibgericht 😍 ich nenne sie die Jugo-Capuns❤
      26 1 Melden
    • ludmila 22.09.2017 21:14
      Highlight Kommt Zeit, kommt Sarma. Pozdrav, L.
      5 1 Melden
  • Polaroid 21.09.2017 16:02
    Highlight Das mitem Durchzug isch au bi eus in Italie de schlimmst feind nochäm fluech "malocchio "
    33 4 Melden
  • Tartaruga 21.09.2017 16:00
    Highlight das muss einfach besser als Aromat sein
    36 6 Melden
    • StealthPanda 22.09.2017 08:12
      Highlight Mononatriumglutamat is over 9000
      5 1 Melden

Wegwerfgesellschaft der Herzen? Die Liebe in Zeiten der Freiheit

Am letzten Sonntag diskutierte ich in der Arena/Reporter-Sendung die ewige Liebe. Basis war der aktuelle Reporter-Film, welcher zwei Paare im hohen Alter begleitete (bitte vor allem den Film unbedingt anschauen, er ist unheimlich berührend).  

Aus Debatten im Studio und danach mit Gästen der Sendung und mit Zuschauern kam hervor: «Wir sind oberflächlicher geworden in der Liebe.»  

Aha. Ist das so?  

Schon einmal habe ich an dieser Stelle geschrieben, dass die grosse Liebe in …

Artikel lesen