Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verspätung weil Glurak – auf diese 10 Arten wird Pokémon Go unseren Alltag verändern

Ich will der Allerbeste sein, wie keiner vor mir war. Ganz allein fang' ich sie mir, ich kenne die Gefahr. Kennst du sie auch?

14.07.16, 09:04 14.07.16, 09:43


Neue Verspätungsgründe

«Die Einfahrt ihrer S5 verspätet sich um einige Minuten. Grund dafür ist ein seltenes Gengar neben den Geleisen, wir bitten sie um Verständnis.»

«Ich hans zerscht gseh! Weg da!»

gif: giphy

Nerds first

Nerds werden zum fittesten Teil unserer Gesellschaft. Wurden sie im Sportunterricht in der Schule noch als letzte gewählt, wollen sie nun alle in ihrem Team.

Wenn Mewtu in deiner Nachbarschaft auftaucht:

gif: giphy

Einbrüche nehmen drastisch zu

Was kann denn ich dafür, wenn sich ein Dratini in eurem Pool austobt??? Bald werden die ersten Gerichtsfälle kommen, weil jemand ein Pokémon aus einem fremden Garten stiehlt.

gif: giphy

Und was tut die Polizei?

bild: imgur

Pendeln wird angenehmer

Morgens am Bahnhof: Statt ausdruckslosen Miesepetern, die sich gegenseitig ignorieren, haben wir bald ausdruckslose Miesepeter, die sich virtuell auf die Fresse geben, um eine Arena zu erobern. 

Und Leute, die auf dem Perron gegen Stützpfeiler rennen, weil ein Pokémon aufgetaucht ist.

gif: giphy

Umfrage

WER VON EUCH SPIELT ALLES POKÉMON GO?

  • Abstimmen

11,328 Votes zu: WER VON EUCH SPIELT ALLES POKÉMON GO?

  • 22%Pokemongo was?
  • 25%HIER! ICH!!!! HEUTE IM BUS WAR EIN NEBULAK! NEBULAK!!!!
  • 7%Ich. Ich komme aber nicht draus. Wo ist Pikachu?
  • 18%Ich fühle mich alt.
  • 28%Ich checke ja nicht mal Snapchat ....

Wir gehen neu auch bei schlechtem Wetter raus

Alles für einen Pikachu!

Künftig brachst du beim rausgehen nicht nur Portemonnaie, Handy, Schlüssel ...

Sondern: Portemonnaie, Handy, Schlüssel, Akku, Akku, Akku, Akku, Akku ... besser noch das Ladekabel einpacken.

gif: giphy

So holst du dir Pokémon Go schon jetzt

Rund um den Globus grassiert das Pokémon-Go-Virus. In der Schweiz und Österreich ist das Game der Stunde allerdings noch nicht in den Stores. Egal! Wir erklären dir, wie du es trotzdem bekommst: Link zur Anleitung

Mietpreise verschieben sich

Plötzlich werden manche Gegenden sehr viel teurer, weil da viele Pixies vorkommen. An der Goldküste dagegen tümmeln sich nur lausige Rattfratze und Taubsis, wer will da schon hin ziehen?

Da bin ich doch froh, lebe ich in meinem Auto.

bild: imgur

Entscheidungen werden einfacher

Statt sich darüber zu streiten, was es zum Abendessen gibt, geht man ganz einfach zum Italiener ... denn da wartet ein Digda!

Und plötzlich sind Ratten im Restaurant erwünscht.

Ok, wem machen wir was vor, die gibt es so oft, sie sind immer noch unerwünscht. Dann doch lieber das Digda.
bild: reddit

Weniger Gewalt

Statt direkt zu physischer Gewalt zu greifen, kannst du deinem Gegenüber zum Aggressionsabbau virtuell ein paar Pokébälle an den Kopf werfen.

gif: imgur

Längere Reisezeiten

Man geht nicht mehr nur einfach von A nach B, sondern ah nach ... oh ein Raupi *renn*, oh ein Schlurp *sprint*, oh ein Raichu *seckel* ... wo wollten wir nochmal hin?

gif: imgur

Hier können Pokémon übrigens gefunden werden

Pokemon Go

Vergiss Pokémon Go. Hier kommt die witzige Parodie Chardonnay Go. Zielgruppe: Hausfrauen

Zeitverschwendung pur! Warum du Pokémon Go getrost löschen kannst

Pokémon Go: 13 (-1) Beweise dafür, dass die Welt gerade komplett spinnt 

Wie Pokémon Go die Schweiz in einer Woche verändert hat

Catch'em all: Dieser Ami hat es als Erster geschafft und alle Pokémon eingefangen

12 nützliche (Profi-)Tipps für Pokémon Go. Zum Beispiel, wie du garantiert jedes Pokémon findest

Wenn die Jagd nach Pokémon ausser Kontrolle gerät

Wie ich, 45, zum Pokémon-Go-Zombie wurde

Hier gewinnst du garantiert kein seltenes Pokémon! Über 100'000 Pokémon-Go-Fans fallen auf Facebook-Fake herein

Spielverderber! Hacker schiessen Pokémon Go ab

Ein Typ hat gebastelt, was wir alle wollen: Eine Pokédex-Handy-Hülle für höhere Akkulaufzeiten

Weil jetzt alle Gamer aus ihren Höhlen kriechen – 9 überlebenswichtige Fakten zur Aussenwelt

So installierst du Pokémon Go auf iOS und Android 

Die Kehrseite des Hypes: Ist Auschwitz ein Pokémon No-Go?

Schau mal, was Pokémon Go gerade mit der Menschheit anstellt

Pokémon Go erobert die Welt – Pikachu & Co. sind überall. ÜBERALL!!!

Das müssen Eltern über Pokémon Go wissen

Riesen-Tamtam um Nintendo-Game: Diese 6 Fakten zu Pokémon Go musst du kennen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

35
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
35Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • jhuesser 14.07.2016 16:24
    Highlight Mein Tagesablauf hat sich schon durch Ingress so verändert. Nichts Neues.
    2 0 Melden
  • El_Sam 14.07.2016 15:10
    Highlight Und was bringen mir diese Pokestops jetzt? Das einzige was ich dadurch bekommen habe, ist die Gewissheit, wo die Stadtbibliothek in Olten ist.
    1 0 Melden
    • Lucas Schmidli 14.07.2016 16:53
      Highlight Das ist doch schon mal etwas! Du kannst die runde Scheibe mit dem Bild drauf aber auch drehen, um Items zu erhalten ;)
      3 0 Melden
  • Kevin Cummins 14.07.2016 12:40
    Highlight Die Anzahl Artikel und Anleitungen zum Download von Pokemon Go überrascht doch ein wenig. Erhält Watson und andere Medien vom Hersteller Beiträge dafür oder müssten dann die Artikel mit "Sponsored" gekennzeichnet sein?
    16 10 Melden
  • Imfall 14.07.2016 12:18
    Highlight ich bitte watson um einen pokemon filter... da schau ich noch lieber bachelor oder frauentausch!
    22 10 Melden
    • Pana 14.07.2016 15:08
      Highlight Wenn man für die EM einen Filter angeboten hat, könnte man dies hier wirklich auch tun. Ich verstehe ja Sommerloch etc.. Aber muss ich mich wirklich durch Artikel über irgendein Handygame durchscrollen, um Nachrichten zu lesen?
      9 0 Melden
  • Masal Ilhan SG 14.07.2016 12:03
    Highlight Vorem Wösche luegeh bitte😂✌
    11 4 Melden
  • Chris K. 14.07.2016 11:22
    Highlight Ein Hype. Wird in max einem halben Jahr vorbei sein.
    20 13 Melden
    • Brienne von Tarth 14.07.2016 12:18
      Highlight Ich denke so einfach lässt sich das nicht sagen. Ein Teil wird sicher das Interesse verlieren. Beim anderen wird es aber auch sicher noch grösser. Wenn dann auch weitere Pokemon kommen, sind im mom. 150 gibt aber über 700 und auch weitere Sachen von den Pokemon Spielen wie gegen Freunde kämpfen usw. Natürlich ist auch nicht zu vergessen das so ein Spiel auch für die Hololens von Microsoft sehr interessant ist. Es ist also durchaus möglich das der Hype noch grösser wird.
      11 3 Melden
  • Scaros_2 14.07.2016 11:16
    Highlight Mein Fazit nach 1 tag spielen. Die App ist nicht alltagtauglich. Dadurch das ich für das Ausbrüten die App offen haben muss und den Bildschirm nicht sperren darf frisst das Akku wie sau und ist einfach nur doof. Die App ist nicht fähig via Schrittzähler vom iphone selbst im Hintergrund sich zu aktualisieren wie viele Schritte ich gelaufen bin. Insofern ist das für mich ein MUSS Kriterium das nicht erfüllt wird und damit das Spiel in der heutigen Version nicht in den Alltag einzugliedern weil mein Businesssmartphone andere Apps offen haben muss. Schade!
    18 7 Melden
    • Human 14.07.2016 11:42
      Highlight Finde ich auch sehr dämlich, hätte das Ding meine Schritte gezählt hätte ich schon 5 Eier ausgebrüten können... so wartet das eine immer noch bei 700m von 2km....
      8 1 Melden
    • Fumo 14.07.2016 11:48
      Highlight Es ist auch sehr ratsam Spiele auf den Businesssmartphone zu installieren...
      34 2 Melden
    • Scaros_2 14.07.2016 12:29
      Highlight Lass das mein Problem sein Fumo das hat damit nichts zu tun! Fakt ist das Spiel ist etwas was du nur spielen kannst wenn du keine andere Verpflichtungen hast. Ausbrüten z.b. - Laufe 10km und hab dabei die App AKTIV. Sprich keine Automatische Sperre darf greifen noch sonst was das die App unterbricht ausser du bleibst dann stehen. So was ist BS sorry - so was muss im Hintergrund auch laufen können. Wenn du aber stets E-mails schreiben muss, mal ein Telefon hast und dabei von Meeting zu Meeting läufst bringt dir das genau 0 beim Ausbrüten.
      11 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Brienne von Tarth 14.07.2016 10:45
    Highlight Ich komme nicht mehr weiter als zu diesem Bildschrim. Hat noch jemand das problem? 😅
    4 1 Melden
    • j0nas 14.07.2016 10:58
      Highlight Hatte ich gestern auch, Serverprobleme...
      5 0 Melden
    • Brienne von Tarth 14.07.2016 11:08
      Highlight Bei mir ist es schon seit gestern 😔 Ist es dann einfach verschwunden oder hast du etwas gemaaacht? 😁
      3 1 Melden
    • j0nas 14.07.2016 11:28
      Highlight Ich hatte das nur ein paar Minuten lang, ist dann wider verschwunden. Zur Sicherheit das App immer ganz beenden wenn es Probleme macht.
      3 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bela Lugosi 14.07.2016 10:26
    Highlight Ok Danke, und nun bitte mal einen Artikel über die Konsequenzen der Pokémon Go Datensammlung für die Gesellschaft. (Ja ja ich weiss, Spielverderber aber nimmt mich wirklich Wunder...)
    22 9 Melden
    • Scaros_2 14.07.2016 10:39
      Highlight Sie sammeln nicht viel mehr Daten als andere. Standortanalyse etc. Braucht es aber auch denn nur wenn sie sehen wie/wo aktiv spieler das spiel spielen können sie es dahingehend optimieren das der Spielspass besser wird.

      Btw. darfst auch google nutzen - z.b. Datenschutz Pokemon Go
      12 1 Melden
    • Fumo 14.07.2016 10:42
      Highlight Keine Konsequenzen.

      Artikel darüber beendet (ja ja ich weiss, Paranoide sind trotzdem besorgt ;) ).
      8 2 Melden
    • Hubsyn 14.07.2016 11:31
      Highlight Die gesammelten Daten werden hauptsächlich für googles App "Field Trip" benötigt. Im Spiel Ingress (Ähnliches Spielprinzip aus dem gleichen Haus) sowie nun bei Pokémon Go werden natürlich Daten gesammelt. Diese werden hauptsächlich für googles App "Field Trip" verwendet. Da die Pokestops (Sehenswürdigkeiten) von den Spielern eingesendet werden. Zudem für die Verbesserung der Fussgängernavigation in Städten. Später ist natürlich auch Ortsbezogene Werbung denkbar. Diese Angaben sind natürlich ohne Gewähr und beziehen sich hauptsächlich auf Ingress. Denke aber hinter Pokemon Go steckt das selbe.
      2 0 Melden
  • Human 14.07.2016 10:13
    Highlight mhm erst gestern... der moment wenn du dein Auto 100m weiter vorne parkst, um noch einen Pokestop mitzunehmen... verdammt ^^
    22 0 Melden
  • pamayer 14.07.2016 10:11
    Highlight Sagt mal, gibt es noch etwas Bescheuerteres als das Pokemon to go?
    23 59 Melden
    • Lucas Schmidli 14.07.2016 10:35
      Highlight Ich würde dir ja darauf antworten, aber vor der Redaktion ist ein Turtok aufgetaucht. *renn*
      72 5 Melden
    • Walter Sahli 14.07.2016 10:41
      Highlight Geld für Armeen ausgeben, während Menschen vor Hunger verrecken, übermässiger Einsatz von Antibiotika, freisetzen von gentechnisch veränderten Pflanzen, damit ihnen RoundUp nichts anhaben kann, Bomben auf Menschen schmeissen und glauben, so würde man Freunde gewinnen, Steuersenkungen für Reiche, Ja sagen, wenn man Nein meint, besoffen Auto fahren, Molotow-Cocktails auf Flüchtlingsheime schmeissen, immer den Anderen die Schuld geben, einem Führer hinterher latschen, Heizdecken auf einer Kaffeefahrt kaufen, in der Badewanne mit dem Toaster spielen, ein Lebewesen im Sommer im Auto einsperren...
      41 0 Melden
    • äti 14.07.2016 10:48
      Highlight @pamayer: nein, gibt es nicht, bis zum nächsten "Hype-Dings" 😁.
      Zu meiner Jugendzeit hiess es: "Nobel muss die Welt zugrunde gehen". Heute kann man "Nobel" getrost durch "Bescheuert" ersetzen.
      10 15 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Wann ist es okay geworden, sein Wort nicht mehr zu halten?

«Ich komm dann später. Vielleicht.»

Letztens auf Instagram hab ich sie wieder gesehen: die grafisch einwandfreie Aufforderung, freitagabends doch einfach zuhause zu bleiben nach einer anstrengenden Woche. «Selfcare first» lautet die ungeschriebene Regel des Instaversums.

Hauptsache, man tut sich selbst etwas Gutes, während man ein Klatschheft im Schaumbad liest. Hinter mir die Schaum, äh, Sinnflut! Und was die anderen wollen: auch egal.  

So sehr ich diese Einstellung auch begrüsse – langsam hat sie spürbar negative …

Artikel lesen