Filesharing

Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kino.to-Urteil der EU

Richter dürfen Internetseiten sperren 

Internetprovider müssen unter bestimmten Bedingungen Websites ihrer Nutzer sperren – wenn sie ein Richter dazu verpflichtet. Das hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg entschieden. Es ging um die Blockade der kostenlosen Streaming-Seite kino.to. 

Das bessere Netflix

Video-Streaming-Plattform Popcorn Time: Schick, hip, illegal 

von chris stoecker, spiegel online