Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Das Tröpfchen verliert schon bald sein gewisses Etwas.

Skandal! Nestlé will die Rezeptur von Maggi ändern – geht's eigentlich noch?



Maggi ist laut Wikipedia ein Schweizer Unternehmen, das vor allem für Instantsuppen, Brühwürfel, Flüssigwürze, Fertigsaucen und Fertiggerichte bekannt und seit 1947 im Besitz von Nestlé ist. Doch was weiss Wikipedia schon.

Maggi ist vor allem der Freund, den deine Freundin nicht mag. Der mit den sexistischen Witzen. Der, der besoffen Leute anpöbelt. Die personifizierte Unvernunft.

Und Maggi, das ist Porno. Porno für den Gaumen. Und zwar ein ganz billiger ohne Story, dafür mit viel Schweiss und operierten Brüsten. Reduce to the max – subtil geht anders.

Das soll sich nun ändern. Bis 2020 soll der Salzgehalt in Maggi-Produkten um 10 Prozent gesenkt werden. Doch nicht nur das:

«Wir bieten mehr Qualität und verbesserte Nährwerte, wir arbeiten mit Kräutern, Gewürzen und Zutaten, wie man sie auch zuhause im Küchenschrank haben kann.»

Thomas Eicher, Brand Director von Maggi Quelle: Homepage Nestle

Konkret bedeutet das, dass auch an den Mononatriumglutamaten, den Dinatriumguanylaten oder den Dinatriuminosinaten und wie sie alle heissen, gespart werden soll.

Nestlé will also unserem Freund die dreckigen Witze verbieten, ihn verheiraten und in Polo-Shirts von La Martina stecken. Nestlé will Blümchensex und am Ende eine Hochzeit.

Das ist doch einfach nur noch bevormundend.

Der Trend zum immer Gesünderen, Faireren, Fitteren, Biologischeren, Korrekteren ist wichtig – er ist in seiner gegenwärtigen Wahnhaftigkeit aber kaum auszuhalten.

Wir sind mündige und clevere Menschen. Wir wissen, dass der berüchtigte Freund für den täglichen Gebrauch nicht taugt, uns runterzieht und am Ende schadet. Wir wissen aber auch, dass wir hin und wieder eine Dosis von ihm benötigen. 

Mal wieder das Auto nehmen. Auch mal wieder einen sexistischen Witz machen. Mal wieder schön Glutamate futtern.

Die kleine Befreiung.

Mit der neuen Rezeptur wird Maggi auf Linie gebracht. Nun steht er da, der einstige Rüpelfreund. An der einen Hand hält er den Ehemann, in der anderen das stille Wasser. Und er hält einen kurzen Vortrag über Wildgänse. 

Kultstatus ade. Was für ein trauriger Anblick.

Umfrage

Maggi muss jetzt gesund. Ich finde das ...

  • Abstimmen

1,916 Votes zu: Maggi muss jetzt gesund. Ich finde das ...

  • 6%... erdbeersahnemässig.
  • 39%... zum Kotzen.
  • 15%... scheinheilig.
  • 20%... unnötig.
  • 5%... supididdeldupi!
  • 16%... absolut irrelevant. Macht doch bitte einmal einen Bericht über ...

Diese kleinen Rebellen des Alltags tun ebenfalls gut:

Das könnte dich auch interessieren:

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

47
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
47Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sheimers 01.06.2017 21:02
    Highlight Highlight Maggi und Fondor beim Spitzenkoch Vico Torriani in "Verstehen sie Spass"
    Play Icon
  • Einstürzende_Altbauten * 01.06.2017 07:55
    Highlight Highlight Egal. Ich bin ein Oswald Kind. Bis in die letzte Fettzelle.
    #maggigohome

    (könnte Spuren von Glutamat und Ironie enthalten)
  • Fischra 01.06.2017 06:53
    Highlight Highlight Aromat und Maggi gehören in jeden Haushalt. Ob es dann verwendet wird ist jedem selbst überlassen.
  • Jarl Ivan 01.06.2017 05:23
    Highlight Highlight Was wäre ein alter Sponte ohne Maggi mit Brot und oder Eier mit Aromat auf dem Tisch.
  • dommen 01.06.2017 00:14
    Highlight Highlight Wer sich Maggi über sein Essen schütten muss, damit es geniessbar wird, hat sowieso verloren @Autor
  • Sharkdiver 31.05.2017 22:52
    Highlight Highlight Mit Maggi oder Armoat würzen ist schlimmer als McDoof Food. Bäääh
  • elivi 31.05.2017 22:52
    Highlight Highlight Das war wohl ein kleiner presse release von nestle und wurde hier irgendwie .... Interessant aufgewertet o.o
    Am ende wird nestle einfach ein neues magie rausbringen nebem dem klasischen und es in grüne verpackung stecken
  • exeswiss 31.05.2017 21:56
    Highlight Highlight solange "streu mi" bleibt wie es ist bin ich zufrieden.
  • äti 31.05.2017 21:40
    Highlight Highlight Es werden 1 Mrd Maggi-Würfel pro Tag in Afrika abgesetzt.
    Ist vielerorts ein "Muss-ich-haben". Akuter Wassermangel kein Problem, dicke aufgeblähte Bäuche auch nicht.
  • chnobli1896 31.05.2017 20:59
    Highlight Highlight Wer seinen Speisen Maggi hinzufügt, bezeichnet wohl auchAromat als Gewürz..
    • äti 31.05.2017 21:33
      Highlight Highlight ... hast du noch nie morgends, frisches Brot mit Maggi getunkt, hast du im Leben gepennt.
  • Micha Moser 31.05.2017 20:38
    Highlight Highlight Gleich 20 Liter Flaschen im Keller Bunkern :(
  • elunzo 31.05.2017 20:24
    Highlight Highlight Selber kochen. Ist wie selber Porno drehen. Da brauchst Du auch nicht so Zeugs wie Maggi.
  • Hoodoo 31.05.2017 20:07
    Highlight Highlight Ach, wer würzt schon mit Maggi...? Wenn, dann gute Sojasauce oder Hefeextrakt. Und ein paar Spritzer Baergfeuer.
    Und natürlich frische Kräuter, richtiges Gemüse, in der Pfanne anrösten! Das wäre dann halt aber kochen.... nicht nur das Essen hinrichten ;-)
  • ovatta 31.05.2017 18:08
    Highlight Highlight Damit wird sich dann wohl auch das letzte Nestleprodukt aus meiner Küche verabschieden!
  • mrmikech 31.05.2017 18:02
    Highlight Highlight Maggi, ist das schweizer sojasauce?
  • iNDone 31.05.2017 18:01
    Highlight Highlight Wer will schon billigen Porno wenn er richtig guten Sex haben kann?
    • sheimers 31.05.2017 18:35
      Highlight Highlight Was meinst Du jetzt damit? Die Knorr-Gemüseboullion? :-)
    • Big_Berny 31.05.2017 21:07
      Highlight Highlight @sheimers: Genau, die haben irgendwie auch einen dreidimensionaleren Geschmack. ^^
    • sheimers 01.06.2017 10:35
      Highlight Highlight Die Thailändische Freundin eines Kollegen hat mal eine echte Spezialität mitgebracht: Einen Knorr-Suppenwürfel auf Thailändisch angeschrieben. :-)
  • moedesty 31.05.2017 17:28
    Highlight Highlight Bei Maggi und Aromat sind die "ungesunden" Zutaten das Problem sondern die Tatsache, dass egal was ihr zubereitet, ihr mit Maggi und vor allem Aromat, den Geschmack des Gekochten zunichte macht. Es schmeckt dann alles nur nach diesen Gewürzen. Wenn man sich dann daran gewöhnt, ist alles was nicht Maggi oder Aromat gewürzt ist, fad. Das selbe gilt bei Salz.
  • sheimers 31.05.2017 17:17
    Highlight Highlight Mein Geheimtipp: Ein Spritzer Maggi auf eine Scheibe Brot gibt ein feines Essen für Kochmuffel, oder als Notlösung, wenn man im Restaurant ewig aufs Essen warten muss.
    • Makatitom 31.05.2017 21:45
      Highlight Highlight Mmmmmmhhhmmm, Maggibrötli ;)
    • öpfeli 31.05.2017 22:18
      Highlight Highlight und alle Köche sind sprachlos wenn sie deinen Geheimtipp gelesen haben 😂😉
  • DocM 31.05.2017 17:03
    Highlight Highlight Genau DAS hab ich an Mallorca so geliebt; Heimatgefühl auf dem Brot... Nun mach ich halt keinen Urlaub mehr und geh in den Keller trauern. Fahne auf Halbmast...
  • SVARTGARD 31.05.2017 16:26
    Highlight Highlight Lasst die Maggiwürze wie sie ist,haben meine Großeltern schon so gefressen.
    • papaya 31.05.2017 17:06
      Highlight Highlight meine auch und die sind auch 90+ geworden :-)
  • Goon (Zeuge Del Curtos) 31.05.2017 16:20
    Highlight Highlight Erst gerade meine 4 jöhrige Tochter damit angefixt und jetzt das........ Kondheitstrauma ahoi
  • Filzstift 31.05.2017 16:12
    Highlight Highlight Gluta-was? Dina-was? Und lerne so den Begriff "Chinarestaurant-Syndrom" kennen.
  • Lady Shorley 31.05.2017 15:56
    Highlight Highlight Ich bin in einem Maggi-Flüssigwürze und Aromat-freien Haushalt aufgewachsen, und ich danke meine Vater von ganzem Herzen dafür!
    Man braucht keine Geschmacksverstärker damits schmeckt!
    Und für alle die das Zeug mögen und jetzt Panik haben: Die Glutamate werden mit Sicherheit einfach durch Hefeextrakte ersetzt. Ist auch Glutamat, aber auf "natürlicher" Basis und muss somit nicht mehr als Geschmacksverstärker deklariert werden. Also calm down... :-)
  • Genital Motors 31.05.2017 15:47
    Highlight Highlight uns als Nächstes ?!! Aromat!!!??? Die Göttin unter den schweizer Gewürzen!! dann geh ich sterben.
  • G3r1 31.05.2017 15:46
    Highlight Highlight Genau sowas ging mir letztens durch den Kopf als ich nach Jahren mal wieder einen BigMac und Pommes ass ...
  • Rabbi Jussuf 31.05.2017 15:40
    Highlight Highlight Die wollen also an allem sparen?
    Das heisst, dass man nachher mindestens die doppelte Portion davon braucht, damit's wieder schmeckt.

    Für Nestlé doppelt gespart.

    Wie nennt man das nochmal?
    Heuchelei
    • Makatitom 31.05.2017 21:47
      Highlight Highlight Wie wärs mit neoliberale Marktwirtschaft?
  • Don Huber 31.05.2017 14:46
    Highlight Highlight Neeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiinn. Das Maggi mit leerem Brot im Restaurant bevor der Salat kommt, muss im Originalen Geschmack bleiben !!
    • Hoppla! 31.05.2017 15:19
      Highlight Highlight Ein Restaurant mit Maggi? Mich schauderts...
    • Hoppla! 01.06.2017 06:48
      Highlight Highlight Genau deshalb gilt die Schweiz wohl auch als Schlemmerparadies. Dann noch ein Feldschlössli zum Nachspülen und der Götterschmaus ist perfekt. Man könnte es Geschmacksterrorismus nennen...

      Aber wem es gefällt.
  • riqqo 31.05.2017 14:43
    Highlight Highlight Ist das jetzt eine schriftliche Version von eurem Wein-Doch-Format? :-)
  • josi#59 31.05.2017 14:42
    Highlight Highlight War Herr Toggweiler high?
    • Patrick Toggweiler 31.05.2017 14:49
      Highlight Highlight Hihi!
  • Altweibersommer 31.05.2017 14:36
    Highlight Highlight Dann kann ich immerhin endlich ganz ohne Nestle-Produkte leben. Hurra😢
  • Darth Unicorn #Häschtäg 31.05.2017 14:22
    Highlight Highlight Na dann kauf ich mir wohl einige literflaschen im Afrika Shop bevor es zu spät ist 😨
    • Darth Unicorn #Häschtäg 31.05.2017 14:58
      Highlight Highlight Ich lass es mal kommentarlos und facial palmiere hart
      User Image
    • Darth Unicorn #Häschtäg 31.05.2017 18:35
      Highlight Highlight Entschuldigen Sie, da hat meine starke Müdigkeit die Ironie nicht verstanden, Asche auf mein Haupt 🙈

Linksautonome Schweizer marschierten an «Gilets-jaunes»-Protesten mit

Unter die «gilets jaunes» in Paris mischten sich am Samstag auch Mitglieder der linksradikalen «Revolutionären Jugend». Sie wollten Solidarität bekunden, «Erfahrungen in Strassenkämpfen» sammeln und «untersuchen, inwiefern sich Rechtsextreme an den Protesten beteiligen.»

Proteste der «Gelbwesten» mit Krawallen und Ausschreitungen haben Frankreich an diesem Wochenende erneut in Atem gehalten. Unter die Demonstranten mischten sich anscheinend auch Schweizer Linksautonome.

Mitglieder der Revolutionären Jugend Bern schreiben auf Facebook, sie hätten sich in Paris ein Bild der Bewegung machen können, das «sehr positiv und motivierend» ausfalle. Darunter publizieren sie ein Foto eines brennenden Autos. 

Auch die Zürcher Sektion der Bewegung berichtet von …

Artikel lesen
Link to Article