Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rumantsch, du hast die schönsten Fluchwörter! Errätst DU, was sie bedeuten?

bild: shutterstock

Happy Birthday! Seit 80 Jahren ist Rätoromanisch eine offizielle Landessprache! Also überwinde dein inneres «püerch» und feiere diesen Umstand mit einem Schimpfwort-Quiz.

20.02.18, 16:17 21.02.18, 07:30


Und ja, es ist klar, dass es viele Idiome des Rätoromanischen gibt. Wir haben uns bei den Fragen für rumantsch grischun entschieden und haben uns dazu der Übersetzungsseite pledarigrond.ch bedient.

1.Welches dieser Wörter bedeutet nicht «Scheisse!» in rumantsch grischun?
«Cac!»
«Merda!»
«Excrements»
«Fegl»
2.Auch dieses Wort möchte man nicht unbedingt hören. Aber was heisst es?
«Arschlecker»
«Hure»
«Penner»
«Alte Schachtel»
3.Was könnte das bedeuten?
Das ist eine «dumme Nuss».
Ein «Schafseckel», ganz klar.
Einfach ein «Arschloch».
Das Fluchwort gibt es nur im Romanischen und beschreibt «jemanden, der sein Heu auf fremden Wiesen trocknete».
4.Was ist ein ... ?
Ein «Tubel».
Ein «Hodensack».
Ein «Lahmarsch».
Ein «Peniskopf».
5.Wenn du jemanden mit diesem Wort betitelst, was ist er dann?
Auf gut Deutsch: ein «Wichser».
Ah, eine Fangfrage. Das ist ein Ort im Val Lumnezia.
Das bezeichnet einen regelrechten «Sitzpisser».
Nichts dergleichen. Dabei handelt es sich um einen «Hurensohn».
6.In welche Aussage kann man auch dieses Wort einsetzen?
Wer das nicht weiss, ist ein «Esel»!
Wer das nicht nachschlägt, ist ein «Faulpelz»!
Wer das nachschlägt, ist ein «Bescheisser»!
Wer sich nicht darum schert, ist ein «Eigensinniger»!
7.Was darf man von einem Menschen erwarten, der mit diesem Wort beschimpft wird?
Dass er sich selbst über andere stellt.
Dass er vom Schaden anderer lebt.
Dass er aus dem Tal kommt.
Dass ihm nichts gelingt.
8.Auch ein Klassiker für bestimmte Zielgruppen.
«Alte Schachtel!»
«Dumme Ziege!»
«Doofer Städter!»
«Tupperware-Schlampe!»
9.Ein Wort darf in diesem Quiz natürlich nicht fehlen ... welches dieser Worte bedeutet nicht «Penis»?
Penel
Cua
Primbla
Pisel

Mehr Sprachen-Quiz:

«Wildfütterungs-Verbote» sorgen für rote Köpfe in Graubünden

Video: srf

Tour dur d'Schwiiz, Graubünden

Das könnte dich auch interessieren:

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
32
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chualee 22.02.2018 15:50
    Highlight Das Foto ganz oben zeigt übrigens den Davoser See, wo nicht mal romanisch gesprochen wird
    3 0 Melden
  • g0ldrake 21.02.2018 16:06
    Highlight Rumantsch ist eine richtig, richtig sympathische Sprache :)
    10 0 Melden
  • Radesch 21.02.2018 11:51
    Highlight Sehr guter Artikel, wie wäre es mit einem Watson mini-Crashkurs in Rumantsch grischun?

    Für viele ist das Rätoromanische sehr weit weg, obwohl es eigentlich etwas Urschweizerisches ist.
    9 1 Melden
    • Jol Bear 21.02.2018 20:32
      Highlight Rumantsch grischun ist leider die Ursache, dass das ursprüngliche Romanische, die Idiome, selbst in Graubünden immer mehr verschwinden. RG, eine staatlich verordnete künstliche Sprache, die das ursprüngliche Romanisch in den Regionen zum aussterben bringt, ein "cac".
      5 2 Melden
  • murrayB 20.02.2018 23:46
    Highlight Schön und recht...

    Aber deswegen müssen wir uns nicht ein staatlicher Fernsehsender in romanischer Sprache für 25 Millionen CHF pro Jahr leisten!
    3 62 Melden
    • Eifachmitrede 21.02.2018 09:11
      Highlight Lass doch bitte bei einem solchen Beitrag die Politik ruhen.
      31 4 Melden
    • praudiegen 22.02.2018 09:38
      Highlight Welchen staatlichen Fernsehsender in romanischer Sprache? Du meinst eine täglich etwa 15 minütige Sendung in romanischer Sprache in einem staatlichen Fernsehsender deutscher Sprache.
      2 1 Melden
  • Albi Gabriel 20.02.2018 20:35
    Highlight Das Bild mit dem Davosersee ist nicht gerade beste Wahl, da in Davos seit 1289 deutsch gesprochen wird... ;-)
    37 1 Melden
    • Ceci 20.02.2018 22:11
      Highlight Habe ich mir auch gedacht ;)
      14 0 Melden
  • ArcticFox 20.02.2018 18:36
    Highlight Im Schams (Muntagna da Schons) im Poschti switchen die Goofen beim Fluchen jeweils ins Deutsche. Ich denke die bekommen die romanischen Fluchtwörter weder zu Hause noch in der Schule beigebracht.
    39 0 Melden
  • Closchli 20.02.2018 18:20
    Highlight Ich habe doppelt so viel richtig geraten bei Fluchwörter in einer mir nicht geläufigen Sprache als beim Quizz den Huber ^^^ Muss ich mir Sorgen machen?
    46 1 Melden
  • praudiegen 20.02.2018 18:11
    Highlight Tgi da tschels Romontschs ha è aunc mai udiu la mesadad da quels plaids?🤔
    30 4 Melden
    • SteWe 20.02.2018 19:37
      Highlight Eau d‘he be inclet staziun da tren
      15 2 Melden
    • mostlyharmless 20.02.2018 19:46
      Highlight ils plaids per «schul» enconuschev'jeu er buc, na.
      13 2 Melden
  • Ceci 20.02.2018 17:44
    Highlight Angraztg fitg Lucas per igl legrevel quiz!
    32 7 Melden
    • Ceci 20.02.2018 22:14
      Highlight bin jetzt mal gespannt warum ich da Blitze bekomme...Bestimmt nicht von Rätoromanen. Und die Anderen haben es ja gar nicht verstanden :D
      24 6 Melden
  • Troxi 20.02.2018 17:34
    Highlight Da scheint sich das RTR schauen ausgezahlt zu haben. 7 von 9 Punkte, besser als im Huber Quiz :D In viva sin Rumantsch dal Grischun, weiss zwar nicht obes Richtig ist^^
    21 1 Melden
  • Klischee 20.02.2018 16:34
    Highlight ich kenne noch ein Wort aber keine Ahnung was es heisst...

    Ev kann die Community helfen

    [Ronsatschiäl] <- Ausgebsprochen ^^ (Denke ich zumindenst hahaha)

    Kann mir jemand helfen oder ist das gar kein Wort?
    8 1 Melden
  • Grave 20.02.2018 16:29
    Highlight Immerhin weiss ich jetzt fakten über das auerhuhn 😉
    78 0 Melden
    • DanielaK 20.02.2018 18:17
      Highlight Ich auch😂 obs wohl die gleichen sind...
      9 0 Melden
    • Grave 20.02.2018 18:51
      Highlight @danielaK welche hast du erhalten ? 😂
      4 0 Melden
    • DanielaK 20.02.2018 20:41
      Highlight Die Grösse der Fussabdrücke. 😂 Sehr wichtig... 😉
      7 0 Melden
  • Martin Keine 20.02.2018 16:28
    Highlight Ich spreche fliessend romanisch und bin gerade mal auf 5 ounkte gekommen. Tupa chaura bedeutet jedoch dumme ziege
    42 2 Melden
    • Lucas Schmidli 20.02.2018 16:33
      Highlight Recht hast du! Da hat mich die Übersetzungsmaschine hintergangen.

      Danke, hab's angepasst ;)
      19 2 Melden
    • plop 20.02.2018 17:03
      Highlight Übersetzungsmaschine!
      Also ehrlich, Watson, kein romanischer Kollege im Haus?
      Oder zumindest der Freund einer Freundin des Freundes von einem Freund?
      43 1 Melden
    • mostlyharmless 20.02.2018 17:05
      Highlight danke martin, hab demfall deinetwegen 9 – yay!
      7 1 Melden
  • RyXXel 20.02.2018 16:22
    Highlight Mein Vater spricht Rumantsch Surmiran, die Hälfte dieser Wörter habe ich jedoch nicht ansatzweise verstanden :'D
    24 0 Melden
    • Ceci 20.02.2018 17:42
      Highlight Ich bin auch Surmiranin und beim Wort Chajarar musste ich rätseln. Das ist es halt mit den fünf verschiedenen Idiomen, die Wörter sind nicht überall gleich (oder ähnlich). Pero ogl fatg plascheir! Chegl ast tgapia, supponna ;)
      17 0 Melden
    • mostlyharmless 20.02.2018 18:44
      Highlight musste auch überlegen, wieso das jetzt eins dieser vorschläge sein soll.
      chaja = scheissen
      rar = dünn
      klingt eher nach schwätzer. naja, danach dann versager.
      9 0 Melden

Soso, Zürich ist also weltweite Spitze für Dreier, Fremdgehen und Drogen 🤔

Details aus dem Ranking «Time Out City Life Index» enthüllen so allerlei Spannendes.

Jippie, der alljährliche Time Out City Life Index ist da! Darin wurden 15'000 Menschen in verschiedenen Städten der Welt nach ihrem Befinden gefragt: Fühlt man sich wohl in dieser Stadt? Wie isst man so? Wie ist das Ausgangsangebot, dein Liebesleben, allgemein die Freundlichkeit so? Wie viel Spass hat man in der Stadt? Die Auswertung ergibt ein Ranking der «Most Exciting Cities».

Wir haben in den Befunden mal rumgestöbert. Einige interessante Details sind dabei. Etwa:

Man staune – die Schweiz …

Artikel lesen