Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bitteres ZSC-Out in der CHL: Dabei hätte DIESES Wick-Tor zählen müssen – oder doch nicht?

13.12.17, 07:54 13.12.17, 08:55


Nein, so haben wir uns die Viertelfinals der Champions Hockey League definitiv nicht vorgestellt. Erst schied der SC Bern nach einem 2:4 gegen Växjö aus und auch die ZSC Lions konnten ihren Vorsprung aus dem Hinspiel nicht verteidigen. Die Zürcher schafften es in 70 Minuten nicht, den Puck gegen Liberec ins Tor zu befördern – zumindest nicht aus Sicht der Unparteiischen.

Das 1:0 für den ZSC durch Wick zählt nicht. Video: streamable

Denn kurz vor der zweiten Drittelspause jubelte Roman Wick nach dem vermeintlichen 1:0. Allerdings nicht lange, das Tor wurde sofort aberkannt. Die Begründung: Wick habe nach dem unter dem Fanghandschuh begrabenen Puck gestochert. Allerdings ist da auch noch der tschechische Verteidiger, der ausrutschte und den eigenen Goalie Janus ins Tor beförderte. Hätte der Treffer gezählt, wenn die Schiedsrichter nicht sofort abgepfiffen hätten?

Umfrage

Hätte das Tor von Wick zählen müssen?

  • Abstimmen

1,043 Votes zu: Hätte das Tor von Wick zählen müssen?

  • 76%Auf jeden Fall, ich sehe keine Regelwidrigkeit.
  • 14%Nein, das Stochern ist ja deutlich zu sehen.
  • 10%Mir egal, schlimm ist doch nur, dass der SCB draussen ist.

Schuld am Ausscheiden sind aber – auch wenn das Tor von Wick viel geholfen hätte – so oder so nicht die Schiedsrichter. Dafür waren die Lions während des Rückspiels schlicht zu ungefährlich. (zap)

Da kann auch der Samichlaus nicht mehr helfen:

Video: watson/Angelina Graf

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

Eishockey-Quiz

Finde es ein für alle Mal heraus: Wie viel Eismeister steckt in dir?

Bist du bereit für die Playoffs? Dann musst du die Hockey-Spieler auch als Emojis kennen

Kopf oder Zahl? Das 50:50-Quiz zum Schweizer Eishockey Cup 

Erkennst du diese Hockeyaner nur anhand ihres Karriereverlaufs? – Teil 2

Wenn du diese Hockey-Slang-Begriffe nicht kennst, musst du heute für Schweden sein

Erkennst du diese NHL-Stars anhand ihrer Kinderfotos?

Kennst du die kuriosen Namen der AHL-Teams? Wenn nicht, musst du ab ins Farmteam!

Kennst du dich aus in Hockey-Nordamerika oder suchst du Roman Josi in Näschwil?

Wenn du von einem Hockeyaner nur den Karriereverlauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Du darfst auch so jubeln – wenn du das Topskorer-Quiz bestehst

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Zum Saisonstart: Wie viel Prozent Eishockey steckt wirklich in dir? Stelle dich unserem knallharten Psychotest

Erkennst du die NLA-Spieler auch ohne Helm?

Hockey-Stars ohne Helm: Kennst du die Schweizer NHL-Spieler auch abseits des Eisfelds?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Heute wird ZSC-Legende Seger verabschiedet: «Versuche, ein bisschen Abstand zu gewinnen»

Mathias Seger hat eine beispiellose Karriere im Eishockey hinter sich. Heute wird der Verteidiger von den ZSC Lions vor der Partie gegen den SC Bern verabschiedet. Es wird ein emotionaler Abend.

Nach dem Spiel gibt es im Foyer eine Party. An die Fans werden gratis Segi-T-Shirts verteilt. «Es ist unglaublich, was die Organisation alles auf die Beine gestellt hat», sagte Seger. «Alleine das ist herzzerreissend. Ich fühle mich geehrt.» Der 40-Jährige hat sich diese Wertschätzung aber mehr als verdient.

Seger wechselte 1999 von Rapperswil-Jona zum ZSC und hielt dem Verein bis zum Karriereende die Treue. Zwölf Saisons war er der Captain des Teams. Insgesamt bestritt er 1167 Partien in der …

Artikel lesen