Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

David Wyeth (rechts) wird von Matthew Rees ins Ziel begleitet. bild: bbc

Wahrer Sportsgeist: Marathon-Läufer hilft Konkurrent ins Ziel

24.04.17, 11:07 24.04.17, 11:39


Video: watson

Am London Marathon torkelt Hobbyläufer David Wyeth in Richtung Ziel. Es ist nicht mehr weit, aber er ist komplett am Ende. Das sieht Matthew Rees, der hinter Wyeth läuft. Er könnte nun wie viele andere Läufer vorbeiziehen, um die nach 42,195 Kilometer hinter sich zu bringen.

Doch Rees entscheidet sich anders. Der 29-Jährige unterstützt Wyeth, greift ihm unter die Arme, motiviert ihn, zeigt ihm die Ziellinie. «Ich kam um die Kurve und wollte gerade zum Endspurt ansetzen», erzählt Rees. «Dann sah ich ihn und sagte mir, dass es wichtiger sei, ihm zu helfen, als eine Zeit aufzustellen, die ein paar Sekunden besser ist.» Eine wunderbare Geste! (ram)

Halbnackt durch Peking: Die Teilnehmer dieses Marathons zeigen (fast) alles

06.08.2012: Felix Sanchez schmuggelt Foto von totem Grosi unter die Startnummer und schafft das grösste Comeback der Leichtathletik

17.08.2008: Amor trifft besser als der Sportschütze, der nur deshalb berühmt wurde, weil er auf die falsche Scheibe zielte

18.10.1968: Bob Beamon springt so weit, dass nicht einmal das Massband reicht

09.06.1924: Die Schweiz verpasst den Olympiasieg – aber wird Europameister!

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

06.08.1984: Carl Lewis holt sich zum ersten Mal Olympia-Gold in seiner Lieblingsdisziplin

16.10.1968: Tommie Smith und John Carlos sorgen für die berühmteste Siegerehrung bei Olympia

28.07.1984: Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von LA völlig dehydriert über die Zielgerade des Olympia-Marathons

04.08.2012: Das knappste Finale in der Olympia-Geschichte im Triathlon gewinnt Nicola Spirig dank einer unglaublichen Willensleistung

19.09.2000: Eric «The Eel» Moussambani säuft über 100 m Freistil fast ab und wird trotzdem zum grossen Star

26.07.1992: Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

28.8.1972: Mark Spitz holt sich die ersten zwei von sieben Goldmedaillen und schwimmt in jedem Rennen Weltrekord

25.07.1908: Wyndham Halswelle wird Olympiasieger über 400 Meter – weil er im Final der einzige Läufer ist

Die Geschichte eines Bauernsohns, der im vorletzten Jahrhundert zum Olympiahelden wurde

01.10.2000: Der Abschluss der Spiele von Sydney ist der Beginn der grossen Liebe zwischen Roger und Mirka

17.09.1988: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Seoul gibt es geröstete Tauben

26.08.1900: Ein Siebenjähriger wird zum jüngsten Olympiasieger aller Zeiten, aber bis heute kennt niemand seinen Namen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 24.04.2017 14:41
    Highlight Ich habe selbst mal von einem anderen Läufer bei einem Wettkampf motivierende Unterstützung erhalten und auch schon jemandem auf die Beine geholfen. Ich denke, das machen viele im Feld und gegen Ende der Langdistanz.
    13 0 Melden
    • 's all good, man! 24.04.2017 15:17
      Highlight Ja, das ist mir auch schon passiert und es hat mir sehr geholfen, doch noch die letzten Kräfte für die letzten Kilometer zu mobilisieren. Das ist wahre »Sportsmanship«!

      Ich denke, das ist fast überall im Sport so und es gibt zum Glück immer wieder solch schöne Geschichten. Genau das macht es doch aus und gerade beim Laufsport stelle ich fest, dass man sehr rücksichts- und respektvoll miteinander umgeht. Das macht richtig viel Freude!
      11 0 Melden
  • Mia_san_mia 24.04.2017 14:11
    Highlight Wow echt super!
    13 0 Melden
  • manuel0263 24.04.2017 13:50
    Highlight Meinen Respekt! Das ist wahrer Sportsgeist!!
    14 0 Melden

«Unprofessionelle Führung»: Sepp Blatter kritisiert FIFA und IOC

Der frühere FIFA-Präsident Sepp Blatter warf dem Fussball-Weltverband und dem Internationalen Olympischen Komitee unprofessionelle Führung vor.

Der Sport allgemein habe «ein Problem mit der Führung. Die ist zu schwach. Das ist auch beim IOC so», sagte der 82-jährige Blatter in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung» vom Samstag und ergänzte: «Man kann nicht länger unprofessionell solche Betriebe führen. Das ist heute Topmanagement. Es braucht nicht mehr nur Leute, die im Sport gross …

Artikel lesen