DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drei verletzte Asylbewerber nach Streit beim Bahnhof Aarau

13.01.2018, 11:4813.01.2018, 11:52
Polizei beim Bahnhof Aarau.
Polizei beim Bahnhof Aarau.

Bei einer Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Asylbewerbern sind am Bahnhof Aarau in der Nacht auf Samstag drei Personen teilweise schwer verletzt worden. Die Polizei nahm vier Personen fest.

Die Verletzten erlitten Stichverletzungen und mussten ins Spital. Es handelt sich um Asylbewerber aus Afghanistan und Irak im Alter von 17 bis 24 Jahren, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Festgenommen wurden vier Männer im Alter von 15 bis 18 Jahren. Sie stammen aus Eritrea und Afghanistan. Die mutmasslichen Täter wurden vor Ort oder nach einer Fahndung dingfest gemacht. Die Tatwaffe konnte bis Samstagmittag nicht gefunden werden. Die Polizei war kurz nach 23 Uhr über den Streit am Bahnhof informiert worden.

Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau und die kantonale Jugendanwaltschaft leiteten eine Strafuntersuchung ein. Junge eritreische Asylbewerber waren in der Vergangenheit wiederholt in der Region in gewaltsame Auseinandersetzungen involviert gewesen. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Auto fährt durch ein Badezimmer

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Fahrer nickt in Densbüren AG ein: Beifahrerin schwer verletzt

Eine 60-jährige Beifahrerin ist am Mittwoch bei einem Selbstunfall in Densbüren AG schwer verletzt worden. Der Fahrer war am Steuer eingeschlafen und hatte die Herrschaft über das Auto verloren.

Zur Story