Aargau
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Baden: Raubüberfall im Promenadenlift – mit diesem Video fahndet die Polizei nach den Tätern

Zwei Fussgänger wurden Freitagnacht im Promenadenlift in Baden Opfer eines Raubüberfalles. Die Täter erbeuteten wenig Bargeld und konnten entkommen. Mit einem Video sucht die Kantonspolizei nun Zeugen und nach den Tätern.

az



Video: kaltura.com

Zwei unbekannte Täter haben am Freitag gegen 22.15 Uhr zwei 18-jährige Fussgänger im Promenadenlift mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Es war aber schon zuvor zu einer Begegnung zwischen ihnen gekommen.

Die späteren Opfer und ein weiterer 18-Jähriger hielten sich am Freitagabend an der Limmat in Baden auf und tranken gemeinsam Alkohol. Kurz vor 22 Uhr stiessen die späteren Täter zu ihnen und fragten, ob sie mittrinken dürften. Dies wurde bejaht, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Als die beiden Hinzugestossenen mit dem Alkohol davongehen wollten, kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wobei einer der 18-Jährigen Prellungen und Schürfungen erlitt. Danach trennten sich die beiden Gruppen.

Zweites Aufeinandertreffen im Lift

Doch nur kurz später, um 22.15 Uhr, stiessen die drei 18-Jährigen beim Promenandenlift erneut auf die beiden Unbekannten. Einer aus der Gruppe der drei 18-Jährigen entfernte sich sofort. Die anderen beiden bestiegen den Lift.

Die beiden Räuber folgten ihnen und wurden handgreiflich. Schliesslich bedrohten sie die beiden 18-Jährigen mit einem Messer, worauf diese das wenige Bargeld, das sie auf sich trugen, aushändigten.

Trotz sofort aufgebotenen Polizeipatrouillen konnten die Täter entkommen. Allerdings wurden die beiden von im Promenadenlift gefilmt. Die Kantonspolizei sucht nun Personen, die Angaben zu den beiden Männern machen können (Telefon 056 200 11 11). 

Täterbeschrieb

1. Täter:

18 – 25-jährig, ca. 170 cm gross, sportliche Figur, trug zur Tatzeit einen hellen Kapuzenpullover mit der Aufschrift BOSTON, darüber eine dunkle Jacke und ein dunkles Baseball Cap 

2. Täter:

18 – 25-jährig, ca. 185 cm gross, sportliche Figur, trug zur Tatzeit eine blaue Jacke mit rot-weissem Arm- und Hüftabschluss.

Die Staatsanwaltschaft Baden hat zur Ermittlung der Täterschaft eine Untersuchung eröffnet. (aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Das berühmte Dorf «Fucking» ändert seinen Namen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

22-Jähriger rast auf Autobahnraststätte Kölliken-Süd in Lkw – tot

Ein 22-jähriger Autofahrer ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Autobahnraststätte Kölliken-Süd im Aargau ums Leben gekommen. Laut Polizei prallte der Mann mit seinem Auto in zwei parkierte Lastwagenanhänger.

Der Autolenker hatte die A1 in Fahrtrichtung Zürich verlassen und war mit hoher Geschwindigkeit in die Anhänger gefahren, wie die Kantonspolizei Aargau am Mittwoch mitteilte. Das Auto habe sich unter einem Anhänger verkeilt und sei massiv demoliert worden. Auch die Anhänger …

Artikel lesen
Link zum Artikel