Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Kantonspolizei St.Gallen hatte über das verlängerte Wochenende alle Hände voll zu tun.
bild: kapo sg

Dieses Wochenende wurden 17 (!) fahrunfähige Männer durch die Kapo St.Gallen angehalten



Über das verlängerte Pfingstwochenende hat wohl so mancher St.Galler einen über den Durst getrunken. Die Kantonspolizei St.Gallen hat 17 fahrunfähige Automobilisten aus dem Verkehr gezogen. 15 waren alkoholisiert unterwegs, zwei standen unter Drogen. Ein Fahrer wurde sogar am Samstag und am Sonntag angehalten und positiv getestet. Die Chronik eines feuchtfröhlichen Wochendes:

(leo/kapo sg)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Nur ein neuer Covid-19-Toter – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Spaniens La Liga startet am 11. Juni wieder

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/

Aktuelle Polizeibilder: Über 1 Promille Alkohol im Blut

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Maya Eldorado 16.05.2016 19:44
    Highlight Highlight Es ist ja schon mal gut, dass die Grenze heute bei 0,5 Promille liegt. Lange war das ja noch bei 0,8 Promille. Ich nehme ja nicht an, dass die Menschen früher bei einem höheren Pegel noch fahrtüchtig waren.

    Nicht zu verachten sind auch gewisse Medikamente, vor allem Psychopharmaka, die u.a. müde machen können, sowie auch die Wahrnehmung.
    Gibts da auch irgendwelche Richtlinien?
  • Don Quijote 16.05.2016 16:36
    Highlight Highlight Gabs da irgendwo Freibier? Ist ja fast Olma-verdächtig, diese Statistik...
  • Eman Kcin 16.05.2016 15:30
    Highlight Highlight Stop. Grammar Time: Statt "17 (!) fahrunfähige Männer von der Kapo" ...
    sollte es heissen:
    17 (!) fahrunfähige Männer durch die Kapo...
    Im ersten Fall wären es nämlich 17 besoffene Polizisten gewesen (was ja auch eine Meldung wert wäre!)
    • Leo Helfenberger 16.05.2016 15:41
      Highlight Highlight 😂 ist korrigiert
  • Tropfnase 16.05.2016 14:01
    Highlight Highlight Good Job!
  • reaper54 16.05.2016 13:39
    Highlight Highlight Wesshalb wird ein Neulenker der 0.0 haben muss und mit 0.53 erwischt wurde auch an der Weiterfahrt gehindert? Müsste da nicht der Führerausweis auf der Stelle eingezogen werden, so wie bei Lenkern welche 1.0 statt 0.5 haben?
    • Leo Helfenberger 16.05.2016 14:42
      Highlight Highlight Hier gelten von Kanton zu Kanton verschiedene Regelungen. In St. Gallen gilt in diesem Fall:
      Im Erstall einer Zuwiderhandlung wird der Ausweis auf Probe um ein Jahr verlängert. Im Zweitfall wird der Ausweis entzogen.
  • teab 16.05.2016 13:28
    Highlight Highlight Es gibt nur eine sichere Fahrt mit 0.00 Promille alles andere ist unverantwortlich. Die Einhaltung einer Promille-Grenze ist sowieso sehr schwer einzuhalten/einzuschätzen.
    • bruppbacher 16.05.2016 15:56
      Highlight Highlight bin einverstanden lediglich ist 0.0 rein medizinischh gesehen etwas fragwürdig da ethanol auch im verdauungstrakt auch natürliche weise entsteht. natürlich bloss in kleinen mengen. ein allfälliges gesetz sollte demnach irgendwie auf 0.1 oder so definiert sein..
  • Namenloses Elend 16.05.2016 12:34
    Highlight Highlight Wie ist das eigentlich wenn jemand mit knapp über 0.5 promille erwischt wird? Sind ja einige dabei bei denen die Weiterfahrt untersagt wurde. Lässt man das Auto dann über Nacht stehen, oder kann man einfach z.b eine Stunde warten und dann nochmal blasen? Der Körper baut ja 0.1 promille ab pro Stunde soweit ich weiss. Theoretisch wäre die Fahrtüchtigkeit dann wieder gewährleistet.



    • Leo Helfenberger 16.05.2016 12:42
      Highlight Highlight Gute Frage! Ich klär das mal ab.
    • Leo Helfenberger 16.05.2016 12:55
      Highlight Highlight Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, meint folgendes dazu:
      Liegt der Promillewert zwischen 0,5 und 0,79, kann der Lenker den Wert akzeptieren, worauf ihm die Weiterfahrt untersagt wird, bis er wieder fahrtüchtig ist.
      Erkennt er den Wert nicht an, so wird eine Blutprobe verordnet und die Weiterfahrt für mindestens 5 Stunden untersagt.
      Ich hoffe das hilft.
    • Namenloses Elend 16.05.2016 14:22
      Highlight Highlight Danke fürs Abklären, Leo!

      Wobei ich sagen muss, besser ist es natürlich gar nichts zu trinken wenn man mit dem Auto unterwegs ist. ;)
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 16.05.2016 11:10
    Highlight Highlight Bei dem dialekt würd ich mich auch abschiessen...
  • Calvin Whatison 16.05.2016 10:24
    Highlight Highlight Allesamt Vollpfosten !!! Eine Gefahr für sich und alle anderen korrekten Verkehrsteilnehmer. Könnte einem rasend wütig machen. Wer trinkt, fährt nicht. Wer fährt trinkt nicht. So lautet die goldene Regel. Uahhh.. die haben Backpfeifen verdient..
    • Karl Müller 16.05.2016 12:11
      Highlight Highlight Aber auch wer wütig ist, sollte nicht rasen!
    • Calvin Whatison 16.05.2016 12:48
      Highlight Highlight 😂😂😂👍🏻 yes!

Staad SG: Deutscher Betrunkener schläft auf geklautem und lecken Motorboot

Ein betrunkener 38-jähriger Deutscher ist am Samstagmittag in Staad SG auf einem entwendeten und auf Grund gelaufenen Boot von der Polizei kontrolliert worden. Das Boot wurde durch die Seerettung geborgen.

Die Kantonspolizei St.Gallen wurde laut einer Mitteilung vom Sonntag durch Personen auf den Mann aufmerksam gemacht. Dieser schlief betrunken über dem Steuer eines Motorbootes, das auf Grund gelaufen und Leck geschlagen war.

Die Abklärungen ergaben, dass sich der in Österreich wohnhafte Mann …

Artikel lesen
Link zum Artikel