Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Es ist Ihnen überlassen, was Sie mit Ihrer Power anstellen wollen.  kafi freitag

FragFrauFreitag

Kafi, ich bin in einer Whatsapp-Gruppe, die sich über andere lustig macht

Liebe Kafi. Ich bin in einem WhatsApp-Gruppenchat, der «Random Bullshit» heisst. Dort werden immer Witze auf Kosten anderer gemacht. Ich finde das eigentlich falsch und verurteile das, muss aber zugeben, dass ich mich selber dabei erwische wie ich mich amüsiere. Wie soll ich damit umgehen? Die Situation beschäftigt mich sehr. Herzliche Grüsse. Marius 36



Lieber Marius

Es ist nicht sehr anspruchsvoll, sich auf Kosten anderer zu amüsieren. Und darum weit verbreitet. Ganze Fernsehshows bauen auf dieses Konzept, es funktioniert unabhängig von Alter und Bildungsstand. Sie müssen sich drum nicht gross wundern, dass es auch mit Ihnen passiert. Das ist nur menschlich.

Dennoch bleibt die Frage bestehen, was Sie damit machen wollen. Es sind noch viele Verhaltensformen menschlich und deswegen trotzdem nicht sinnvoll. Sich in einer Gruppe über jemanden anders lustig machen gibt Ihnen das Gefühl, dazuzugehören. Sie gehören zu den Starken, haben sich einem Rudel angeschlossen, das die schwachen ausgrenzt. Was genau befriedigt das in Ihnen? Könnten Sie das Gefühl von Dazugehörigkeit auf eine andere Art und Weise erleben?

Wir Menschen wollen dazugehören. Es war früher einmal eine Bedingung, dass wir überleben konnten. Heute könnten wir im Prinzip auch als Einsiedler in einem anonymen Wolkenkratzer existieren. Dennoch haben wir noch immer das Bedürfnis, Teil von etwas Grösserem zu sein. Sie können nun selber entscheiden, wie dieses «Grössere» aussehen und worüber es sich definieren soll. Ist der gemeinsame Nenner, sich besser zu fühlen, indem man andere abwertet? Oder könnte es auch eine Gemeinsamkeit sein, die auf eine andere Weise zum Lachen bringt oder inspiriert? Könnte man sich das Leben amüsanter gestalten, indem man peinliche Dinge miteinander teilt, die einem selber passiert sind? Sich über sich selber lustig machen, anstatt über andere?

Gruppendynamik hat eine unglaubliche Kraft. Es gibt dafür unzählige grausige Beispiele. Die positive Form sehe ich aber immer wieder, wenn wir nach einem Seminar eine einmonatige Facebook-Gruppe machen, die zum Zweck hat, sich gegenseitig auszutauschen und das Gelernte zu vertiefen. Es sind schon unglaubliche Aktionen aus solchen Gruppen entstanden, ich erinnere mich an eine Entrümpelungsaktion, die entstanden ist, nachdem eine Teilnehmerin ein Buch zum Thema gepostet hatte. Innert kürzester Zeit stapelten sich Fotos von vollen Abfallsäcken auf der Pinnwand, der Schwung in der Gruppe erfasste jede einzelne Teilnehmerin. In einer anderen Gruppe wurden plötzlich alle in irgendeiner Weise sportlich oder man animierte sich gegenseitig, eine Weiterbildung zu besuchen.

Mir ist klar, dass das jetzt etwas bibelgruppenmässig klingt im Vergleich zu einem Whatsappchat, bei dem man schenkelklopfend über andere wiehert. Ich wollte mit dem Beispiel nur aufzeigen, welche Power in einer Gruppe entstehen kann und in welche Richtung man diese lenken könnte. Es ist Ihnen überlassen, wohin Ihre Energie fliessen soll. Meine wäre mir aber mit Sicherheit zu schade für so eine bescheuerte Gruppe.

Mit herzlichem Gruss. Ihre Kafi

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (41!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 12-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bruno Wüthrich 12.02.2017 10:43
    Highlight Highlight Zur «Fakefrage» (weiter unten): Darauf wäre ich diesmal gar nicht gekommen (habe diese Frage aber schon einige Male gestellt).

    Ich habe es nicht so mit Whatsapp. Habe aber festgestellt, dass man da manchmal einfach in eine Gruppe hinein genommen wird (aus welchen ich konsequent immer sofort wieder aussteige). Je nachdem ist aber ein Szenario wie dasjenige, das zu dieser Frage geführt haben könnte, vorstellbar.

    Ein anderer Gedanke: Wenn Frau Freitag tatsächlich hauptsächlich Fakefragen beantwortet, kann sie sich auch den teilwiesen rüden Umgangston leisten. Sie verletzt dabei ja niemanden.
  • lilie 11.02.2017 14:35
    Highlight Highlight Da hätt ich jetzt eine Kafi-Antwort erwartet: Wie kann man so blöd sein, bei einer solchen Whatsappgruppe dabeizubleiben? Einfach aussteigen und sich Dingen zuwenden, zu denen man auch wirklich ja sagen kann.
  • Mia_san_mia 11.02.2017 13:59
    Highlight Highlight So eine Frage stellt doch kein 36-Jähriger. Ich glaube ab und zu werden die Fragen erfunden.
    • sägsali 11.02.2017 14:29
      Highlight Highlight Habe ich mich auch gerade gefragt. Mit 36 sollte man doch selber damit umgehen können.
    • Pasionaria 11.02.2017 23:14
      Highlight Highlight Mia_san....
      Das gibt's ja nicht - fuer einmal vermute und denke ich wie Sie!!!

      Bei ca. 4 von 5 gestellten Fragen habe auch ich diesen Verdacht. Die Antworten fliessen darob wie ein steiniger Bach mit viel Geroell hinunter...
    • Lia_yesss 12.02.2017 00:35
      Highlight Highlight Glaub ich nicht. Bei meiner Frage letztes Jahr haben auch alle geschrien, die sei sicher von Kafi.

      Und: Das Alter ist nicht mehr als eine Zahl. Sagt nicht alles über den Entwicklungsstand eines Menschen aus.
    Weitere Antworten anzeigen
  • humpfli 11.02.2017 13:19
    Highlight Highlight Solange es bei den Witzen bleibt, wo liegt das Problem? Witze gehen in der Regel immer auf die Kosten von irgendjemandem. Witze sind nicht ernst gemeint und zum Lachen da. Somit musst du keine moralischen Bedenken haben.
    Bemerkst du aber, dass die Witze für dich eine Grenze überschreiten oder, dass die Witze keine Witze sind und wirklich ernst gemeint, dann kannst du jederzeit austreten.
    • humpfli 11.02.2017 17:58
      Highlight Highlight Es kommt doch auf das Publikum an. Solange du die Witze denen erzählst, die drüber lachen können ist alles in Ordnung. Bei der Whatsappgruppe: Solange man darüber lachen kann ist doch alles gut, nicht?
    • 8004 Zürich 12.02.2017 11:19
      Highlight Highlight Ob etwas lustig ist, kommt auf das Publikum an? Du meinst also, ich soll z.B. Negerwitze einfach keinen dunkelhäutigen Menschen erzählen? Wenn jemand mit dunklem Teint anwesend ist, sind solch rassistische Witze nicht lustig, aber sonst schon?!

      Simplifiziert lebt es sich offenbar ganz ungeniert..

    • humpfli 12.02.2017 11:56
      Highlight Highlight Nein, kannst die auch dunkelhäutigen Menschen erzählen. Bin mir sicher, auch manche von diesen können über solche Witze lachen.

Liebe Kafi. Seit einem Jahr verändert sich alles, und zwar seit ich 30 bin! Alle meine Freunde sind in einer Beziehung und machen alles nach Plan (zusammenziehen, heiraten und werden auch noch schwanger) ... 

Liebe RenateHaben Sie die letzte Bachelor-Staffel gesehen? Die mit dem Mann mit viel Hauthaar und der «Bäumchen, wechsle dich»-Attitude? Ich auch nicht. Und schon gar nicht mit meinem präpubertären Sohn. Dieser hat mich nach dem Genuss einer Folge dann mal gefragt, wie die sich das eigentlich vorstellen, die Frauen, wenn sie sagen: «Ich gebe jetzt nochmals alles!» Er hat dann so ein angestrengtes Gesicht gemacht, fast wie auf dem Klo nach wochenlanger Verstopfung, und mich gefragt, ob die …

Artikel lesen
Link zum Artikel